Warenkorb

Leisten

sportpädagogik Nr. 5/2003

Erscheinungsdatum:
September 2003
Schulfach / Lernbereich:
Sport & Spiel, Sport
Bestellnr.:
54149
Medienart:
Zeitschrift
18,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 14,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 10,15 €

Basisartikel Grundlagen "Alle Zöglinge sind gemessen, die Aufgaben sind damit in gehöriges Verhältniß gebracht" Jürgen Funke-Wieneke Praxis im Blickpunkt Primarstufe Die Elemente des Leistens Markus Stobrawe

Primarstufe "Guck mal, was ich kann!" Thomas Auras

Sekundarstufe I Im Turnen etwas leisten Andrea Menze-Sonneck/Cora Winke

Sekundarstufe I Geistig behinderte Schüler trainieren leistungsorientiert Axel Kreutzer/Jutta Schlochtermeyer

Sekundarstufen I+II Die Schülersicht erkunden Claus Krieger/Wolf-Dietrich Miethling

Sekundarstufe II Auf einem Rad zu neuen Ufern Mike Pott-Klindworth

Sekundarstufe II Sprungwettkämpfe relativ!? Nick Dreiling/Sonja Dreiling Forum Zum Thema Beweismangel für Bewegungsmangel Jürgen Kretschmer

Aktuelles

Impressum und Vorschau

Abstract

Autor: Auras, Thomas
Titel: Guck mal, was ich kann!
Quelle: In: Sportpädagogik,(2003) 5, S. 16–17

Abstract: Das vorgestellte Unterrichtsmodell skizziert einen so weit wie möglich geöffneten Sportunterricht, in dem die Kinder selber bestimmen, was sie tun bzw. lassen und somit eigenständig individuell angemessene grenzwertige Bewegungshandlungen vollziehen. Dabei geht es auch um den Aspekt der Leistungsförderung und Leistungsbewertung.

Schlagwörter: Schüler, Didaktische Grundlageninformation, Leistungsentwicklung, Leistung, Offener Unterricht, Selbstverantwortung, Sportunterricht, Sport, Grundschule, Leistungsbeurteilung, Primarbereich, Schulsport, Schülerleistung


Autor: Winke, Cora; Menze-Sonneck, Andrea
Titel: Im Turnen etwas leisten.
Quelle: In: Sportpädagogik,(2003) 5, S. 18–24, S. 45–47

Abstract: In diesem Beitrag geht es um das Leisten im Turnwettkampf (Winterbundesjugendspiele) am Beispiel einer Unterrichtsreihe im 5. Schuljahr. Damit nicht nur die guten Schüler und Schülerinnen etwas davon haben, sondern auch die weniger geübten, geben die Autoren vielfältige Hinweise und Tipps. Dazu enthalten sind auch zahlreiche Materialien (z.B. Beobachtungsbogen zu einzelnen Bewegungsformen wie Rolle vorwärts oder Radschlagen sowie Wertungsbogen für die Hand der Schüler bzw. Lehrer).

Schlagwörter: Unterrichtsreihe, Selbsttätigkeit, Schuljahr 05, Geräteturnen, Sekundarbereich, Wettkampf, Leistung, Turnen, Beobachtungsbogen, Sportunterricht, Selbsteinschätzung, Leistungsbeurteilung, Unterrichtsmaterial, Sekundarstufe I, Bodenturnen, Leistungsmotivation, Schulsport


Autor: Schlochtermeyer, Jutta; Kreutzer, Axel
Titel: Geistig behinderte Schüler trainieren leistungsorientiert.
Quelle: In: Sportpädagogik,(2003) 5, S. 48–50

Abstract: Die Autoren berichten über ihre Arbeit mit einer Sonderschulklasse geistig behinderter Jungen im Alter von 14 bis 17 Jahren. In Zusammenarbeit mit einer sporttherapeutischen Einrichtung führten sie über die Dauer eines Schuljahres die neun Jungen an ein leistungsorientiertes Training in den Bereichen Ausdauer, Gleichgewicht und Koordination heran. Um den Schülern den Zusammenhang zwischen Training und Leistungsverbesserung erkennbar zu machen, wurde zu Beginn und zum Ende über vier standardisierte Testverfahren der konditionelle Zustand der Schüler ermittelt.

Schlagwörter: Gleichgewichtssinn, Bericht, Koordinationstraining, Leistungssport, Sekundarbereich, Trainingsprogramm, Sonderpädagogik, Ausdauer, Leistung, Koordination, Sportpädagogik, Geistig Behinderter, Sport, Gleichgewicht, Ausdauertraining, Behinderung, Sekundarstufe I, Leistungsmotivation


Autor: Kreutzer, Axel; Schlochtermeyer, Jutta
Titel: Geistig behinderte Schüler trainieren leistungsorientiert.
Quelle: In: Sportpädagogik,(2003) 5, S. 48–50

Abstract: In Zusammenarbeit mit einer sporttherapeutischen Einrichtung führten wir neun geistig behinderte 14- bis 17-jährige Jungen an ein leistungsorientiertes Training heran. Die beteiligten Schüler des Paul-Moor-Bildungszentrums sollten erkennen, dass sie sich in ihren Leistungen verbessern, dass ein Zusammenhang zwischen Training und Leistungsverbesserung besteht und sie sollten mittelbar dadurch ein größeres Selbstvertrauen gewinnen. Dazu schien es uns sinnvoll, den Weg über messbare Leistungen im trainingswissenschaftlichen Sinne zu gehen, da dies der allgemeinen, lebensweltlichen Orientierung am klarsten entspricht und auch – durch die Objektivierung des Geleisteten in vergleichbaren Kennzahlen – von unseren Schülern am ehesten nachvollzogen werden kann. (Orig.).

Schlagwörter: Leistungssteigerung, Förderung, Fitness, Training, Bewegungssteuerung, Geistig Behinderter, Sport, Ausdauertraining, Jugendlicher, Selbstvertrauen


Autor: Miethling, Wolf-Dietrich; Krieger, Claus
Titel: Die Schülersicht erkunden.
Quelle: In: Sportpädagogik,(2003) 5, S. 51–55

Abstract: In diesem Beitrag geht es um die Frage: Was denken Schüler zum Thema Leistung im Sportunterricht? Als Material ist ein Erkundungsleitfaden enthalten, in dem die Schüler Fragen zu folgenden Bereichen beantworten müssen: Könnenserlebnisse, Misserfolgserlebnisse, Herausforderungen, Ziele und Anspruchsniveau, Umgang mit Herausforderungen und Zielen, Änderungswünsche.

Schlagwörter: Leistungsanforderung, Sekundarbereich, Leistung, Schülereinstellung, Erkundung, Sekundarstufe II, Sportunterricht, Sport, Sekundarstufe I, Fragebogen, Schulsport


Autor: Pott-Klindworth, Mike
Titel: Auf einem Rad zu neuen Ufern.
Quelle: In: Sportpädagogik,(2003) 5, S. 56–59

Abstract: Idee der beschriebenen Unterrichtsreihe in der Sekundarstufe II war, Prozesse des Leistens zu initiieren – hier auf dem Einrad. Der Lehrer begleitet selbstbestimmte Lernphasen, daneben entwickeln Lehrer und Schüler gemeinsam Aufgaben. Der Beitrag enthält Material mit Hinweisen, wie zum Üben angeregt werden kann.

Schlagwörter: Einrad, Rad fahren, Sekundarbereich, Akrobatik, Leistung, Sekundarstufe II, Lernen, Sportunterricht, Selbstbestimmtes Lernen, Übung, Unterrichtsmaterial, Übungsbeispiel, Leistungsmotivation, Schulsport


Autor: Dreiling, Sonja; Dreiling, Nick
Titel: Sprungwettkämpfe relativ!?
Quelle: In: Sportpädagogik,(2003) 5, S. 60–63

Abstract: Sport und Leistung sind untrennbar miteinander verbunden. Dass Leistungen aber nicht nur feststehende Größen sind, sondern durch Bestimmen eigener Regeln die Relativität von Leistungen berücksichtigt werden kann, wird im vorliegenden Beitrag gezeigt. Im Experimentieren mit Spiel- und Wettkampfregeln kann diese Einsicht gefördert werden, auf die das beschriebene Unterrichtsvorhaben in einer 12. Klasse zielt. Am Beispiel von Sprungdisziplinen werden Möglichkeiten relativer Leistungsmessung entwickelt und erprobt.

Schlagwörter: Unterrichtsreihe, Problem, Beispiel, Sekundarbereich, Leistung, Leichtathletik, Weitsprung, Sekundarstufe II, Sportunterricht, Sport, Hochsprung, Leistungsbeurteilung, Unterrichtsmaterial, Springen, Leistungsmessung, Leistungsmotivation, Schulsport


Autor: Kretschmer, Jürgen
Titel: Beweismangel für Bewegungsmangel.
Quelle: In: Sportpädagogik,(2003) 5, S. 64–67

Abstract: In diesem zweiteiligen Beitrag geht es um das Problem, Bewegungsmangel bei Kindern nachzuweisen. Die Beweise dafür sind bisher eher dürftig und die notwendige Sorgfalt im wiisenschaftlichen Arbeiten lässt, nach Meinung des Autors, oft zu wünschen übrig. Um dies zu belegen, wird im vorliegenden ersten Teil über Studien zur motorischen Leistungsfähigkeit berichtet und aktuelle Ergebnisse von Untersuchungen bei Grundschulkindern in Hamburg vorgestellt. (Teilw. Orig.).

Schlagwörter: Schüler, Problem, Beispiel, Empirische Untersuchung, Motorische Fertigkeit, Studie, Kind, Fitness, Motorische Entwicklung, Untersuchung, Grundschule, Bewegungsmangel, Nachweis, Forschungsbereich, Hamburg


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.