Warenkorb

Vermitteln

sportpädagogik Nr. 5/1995

Erscheinungsdatum:
September 1995
Schulfach / Lernbereich:
Sport & Spiel, Sport
Bestellnr.:
54101
Medienart:
Zeitschrift
18,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 14,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 10,15 €

Spiele problemorientiert unterrichten / Vorbeispielen und Abfangen / Im Turnen vermitteln / Wasserspringen lernen / Partnerakrobatik / Sportartübergreifende Vermittlung.

Abstract

Autor: Funke-Wieneke, Jürgen
Titel: Vermitteln – Schritte zu einem ökologischen Unterrichtskonzept.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1995) 5, S. 10–17

Abstract: Vermitteln steht hier für ein Unterrichten, das sich an einer pädagogischen Anthropologie orientiert, in der der Lernende als zielsetzendes und problemlösendes Subjekt seiner eigenen Entwicklung gesehen wird. Lehrende sind dabei Mit-Interpreten in einer Lage, in der es um (motorisches) Problemlösen geht. Dies geht nur im Dialog mit dem Lernenden. Anregungen, Hinweise, Vorschläge kommen der Situation, in der sich Schülerinnen und Schüler befinden, näher als Vorschriften und Belehrungen.(Orig.). (LSW).

Schlagwörter: Didaktische Grundlageninformation, Sekundarbereich, Konzeption, Bewegungserziehung, Problemorientierter Unterricht, Sportpädagogik, Lernprozess, Fachdidaktik, Sekundarstufe II, Sportunterricht, Unterricht, Primarbereich, Sekundarstufe I, Schulsport


Autor: Leist, Karl-Heinz; Müller, Sabine
Titel: Lernorientierung sinnvoll gestalten.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1995) 5, S. 18–19

Schlagwörter: Didaktische Grundlageninformation, Bewegungserziehung, Problemorientierter Unterricht, Bewegung , Sportpädagogik, Fachdidaktik, Sportunterricht, Sport, Schulsport


Autor: Edler-Köller, Marion
Titel: Ball über die Schnur.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1995) 5, S. 20–22

Schlagwörter: Spielregel, Schüler, Didaktische Grundlageninformation, Mannschaftsspiel, Problemorientierter Unterricht, Fachdidaktik, Sportunterricht, Sport, Primarbereich, Ballspiel, Kreativität, Erfahrungsbericht, Schulsport


Autor: Palen, Henk van der
Titel: Spiele problemorientiert unterrichten.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1995) 5, S. 23–25

Abstract: Dieser Beitrag formuliert die didaktischen Grundlagen für ein spielübergreifendes Vermittlungsmodell, das von den Problemen und Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler bei der Bewältigung grundlegender Spielprobleme ausgeht. Spiele sollen ihnen Entwicklungsmöglichkeiten bieten, anstatt vorgefertigte Rezepte zu verabreichen.(Orig.). (LSW).

Schlagwörter: Didaktische Grundlageninformation, Problemorientierter Unterricht, Sportspiel, Sportpädagogik, Unterrichtsmethode, Fachdidaktik, Sportunterricht, Sport, Schulsport


Autor: Palen, Henk van der
Titel: Vorbeispielen und Abfangen.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1995) 5, S. 26–28

Abstract: Es werden Kriterien für eine bedürfnis- und situationsgerechte Spielgestaltung genannt. (LSW).

Schlagwörter: Didaktische Grundlageninformation, Problemorientierter Unterricht, Sportspiel, Sportpädagogik, Unterrichtsmethode, Fachdidaktik, Sportunterricht, Sport, Ballspiel, Schulsport


Autor: Palen, Henk van der; Teune, Reinald
Titel: Volleyball im Anfängerbereich.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1995) 5, S. 29–32

Abstract: Die Autoren zeigen eine Reihe von Möglichkeiten, die auch in heterogenen Spielgruppen sicherstellen, daß jeder Schüler einen Zugang zum Volleyballspiel findet. Es werden Situationen dargestellt die auch für Ungeübte geeignet sind. (LSW).

Schlagwörter: Didaktische Grundlageninformation, Sekundarbereich, Problemorientierter Unterricht, Volleyball, Spielform, Anfangsunterricht, Sportpädagogik, Fachdidaktik, Sekundarstufe II, Sportunterricht, Sport, Übung, Sekundarstufe I, Ballspiel, Schulsport


Autor: Hazelbach, Chris
Titel: Wie Floor lernt besser abzuschlagen.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1995) 5, S. 33–36

Abstract: Der Autor beschreibt am Beispiel eines Mädchens, die spielerische Bewegungsentwicklung von Kindern im Grundschulalter. (LSW).

Schlagwörter: Didaktische Grundlageninformation, Bewegungserziehung, Sportspiel, Sportpädagogik, Fachdidaktik, Elementarbereich, Sportunterricht, Sport, Primarbereich, Erfahrungsbericht, Schulsport


Autor: Schmerbitz, Helmut
Titel: Anja und der Ball.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1995) 5, S. 37–39

Abstract: Der Autor berichtet über eine Schülerin von 11 Jahren, die durch individuelle Betreuung im Rahmen einer Initiativstunde für die Erlernung des Basketballspieles motiviert wurde. (LSW).

Schlagwörter: Lernmotivation, Didaktische Grundlageninformation, Bewegungserziehung, Basketball, Sportspiel, Sportpädagogik, Sportunterricht, Sport, Fallstudie, Motivation, Sekundarstufe I, Ballspiel, Schulsport


Autor: Laging, Ralf
Titel: Im Turnen vermitteln.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1995) 5, S. 40–46

Abstract: Diese Unterrichtsreihe geht von Bedeutungsgebieten aus (z. B. Drehen, Springen, Balancieren, Schwingen), die in der Verständigung mit Schülerinnen und Schülern erarbeitet, weiterentwickelt und verknüpft werden. Das bewegungsdeutende Gespräch ist das wichtigste Mittel in einem Unterricht, der methodische Perspektiven eröffnet.(Orig.). (LSW).

Schlagwörter: Didaktische Grundlageninformation, Geräteturnen, Bewegungserziehung, Problemorientierter Unterricht, Turnen, Unterrichtsmethode, Fachdidaktik, Sportunterricht, Sport, Primarbereich, Sekundarstufe I, Erfahrungsbericht, Schulsport


Autor: Hildenbrandt, Eberhard; Scherer, Hans-Georg
Titel: Wie Blinde zur Leichtathletik finden, was das für Sehende bedeutet.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1995) 5, S. 47–53

Abstract: Die Autoren zeigen Möglichkeiten und Probleme auf, wie sehgeschädigte und blinde Kinder an die leichtathletischen Grundformen des Laufens, Springens, Werfens und Stoßens herangeführt werden können. (LSW).

Schlagwörter: Didaktische Grundlageninformation, Problem, Werfen, Behinderter, Bewegungserziehung, Sonderpädagogik, Wahrnehmung, Laufen, Orientierung, Leichtathletik, Unterrichtsmethode, Fachdidaktik, Sportunterricht, Sport, Blindheit, Springen, Körperbehinderter, Blinder, Schulsport


Autor: Leist, Karl-Heinz; Müller, Sabine
Titel: Wasserspringen lernen.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1995) 5, S. 54–56

Schlagwörter: Schwimmunterricht, Didaktische Grundlageninformation, Sekundarbereich, Freizeitsport, Sportpädagogik, Unterrichtsmethode, Fachdidaktik, Schwimmen, Sekundarstufe II, Sportunterricht, Sport, Springen, Sekundarstufe I, Schulsport


Autor: Leist, Karl-Heinz; Müller, Sabine
Titel: Partnerakrobatik.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1995) 5, S. 57–59

Abstract: Es werden akrobatische Kerngestalten beschrieben, die aus unterschiedlichen Ausgangssituationen abgeleitet und modifizierbar sind. Dabei bleibt aber ein Handlungskern erhalten, nach dem man sich orientiert und der zu Übungen ausgebaut wird.(Orig.). (LSW).

Schlagwörter: Didaktische Grundlageninformation, Sekundarbereich, Übungsbeschreibung, Freizeitsport, Akrobatik, Bewegungsbeschreibung, Sportpädagogik, Fachdidaktik, Sekundarstufe II, Partnerübung, Sportunterricht, Sport, Übung, Gleichgewicht, Sekundarstufe I, Schulsport


Autor: Nagel, Volker
Titel: Sportartübergreifende Vermittlung.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1995) 5, S. 60–64

Abstract: In den einzelnen Sportartengruppen gibt es ein hohes Maß funktioneller Gemeinsamkeiten. Hier wird der Bereich Roll-Eis-Skisport erschlossen, ausgehend vom aktuellen Trendsport In-Line-Skating.(Orig.). (LSW).

Schlagwörter: Didaktische Grundlageninformation, Sekundarbereich, Bewegungserziehung, Spielform, Freizeitsport, Skisport, Bewegung , Sportpädagogik, Unterrichtsmethode, Fachdidaktik, Sekundarstufe II, Sportunterricht, Sport, Übung, Rollschuhlaufen, Eislauf, Primarbereich, Sekundarstufe I, Schulsport


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.