Warenkorb

Spielräume

sportpädagogik Nr. 6/1998

Erscheinungsdatum:
November 1998
Schulfach / Lernbereich:
Sport & Spiel, Sport
Bestellnr.:
54120
Medienart:
Zeitschrift
18,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 14,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 10,15 €

Forum Schulsport ohne Zukunft / Inline-Skaten in der Schule / Die ganze Schule auf der Eisbahn / Abenteuer- / Erlebnissport für Jungen / Sportlehrerinnen unterrichten Jungen Beiträge Sportunterricht und Jungenarbeit /Praxis im Blickpunkt Sport, nach Geschlechtern getrennt: eine Chance für Jungen / Jungen-Ängste Vom Stark-sein-Wollen und Nicht-schwach-sein-Können / Kampfspiele – friedlich und fair / Trampolinturnen mit Jungen in einer Hauptschule

Abstract

Autor: Balz, Eckardt
Titel: Sportgelegenheiten.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1998) 6, S. 5–9

Abstract: Der Autor geht auf die Bedeutung von Sportstätten als Spiel- und Bewegungsraum für Kinder und Jugendliche ein und gibt Anmerkungen zur kommunalen Sportstättenentwicklung.

Schlagwörter: Bedeutung, Freizeitsport, Sportstätte, Kind, Sport, Planung, Jugendlicher, Entwicklung


Autor: Rusch, Heike; Thiemann, Friedrich
Titel: Straßenspiel im Wandel. Über neue Formen kindlicher Raumaneignung.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1998) 6, S. 10–12

Abstract: Die Autoren erläutern die Bedeutung von Straßenspielen für Kinder und Jugendliche. Der Beitrag enthält eine Liste über Spiele, die von den Eltern gespielt wurden. Dabei wird eine Veränderung bzw. Ablösung der praktizierten Spielformen durch neue Spiele deutlich.

Schlagwörter: Bewegungsspiel, Straße, Spielform, Freizeitsport, Kind, Sportspiel, Bewegung , Veränderung, Sport, Jugendlicher, Spiel, Spielidee


Autor: Dietrich, Knut
Titel: Spielräume zum Aufwachsen.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1998) 6, S. 14–25

Abstract: Der Autor definiert den Begriff Spielraum für Spiel und Bewegung von Kindern und Jugendlichen. Es wird die Bedeutung von Spielplätzen diskutiert sowie Fragen der Qualität und Ausstattung.

Schlagwörter: Bewegungsspiel, Bedeutung, Didaktische Grundlageninformation, Wahrnehmung, Freizeitsport, Kind, Sportspiel, Bewegungsraum, Sport, Spielplatz, Spielraum, Lebensraum, Motorik, Jugendlicher, Spiel


Autor: Roddis, Margret; Bartels, Frank
Titel: Das Schulkinderprojekt.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1998) 6, S. 26–31

Abstract: Wie kann man Problemkindern den für die persönliche Entwicklung nötigen Raum geben und außerdem ein Erziehungsmilieu schaffen, das sie in ein umsorgendes soziales Umfeld einbindet? Eine Beschreibung anhand dreier Fallbeispiele. (Orig.).

Schlagwörter: Didaktische Grundlageninformation, Projekt, Bewegungserziehung, Bewegung , Fallbeispiel, Bewegungsraum, Fachdidaktik, Psychomotorik, Sportunterricht, Sport, Spielraum, Förderungsmaßnahme, Primarbereich, Erfahrungsbericht, Schulsport


Autor: Bieler, Alexandra v.
Titel: Eine Schule plant und baut ihren Schulhof selbst.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1998) 6, S. 32–34

Abstract: Der Schulhof als Gestaltungsaufgabe in gemeinschaftlicher Planung und Praxis: eine Beschreibung aus der Sicht einer Fachberaterin. (Orig.).

Schlagwörter: Gestaltung, Schulhofgestaltung, Schulhof, Erfahrungsbericht


Autor: Kurzhals, Hartmuth
Titel: Bewegungsparcours Regenbogen-Grundschule Neukölln.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1998) 6, S. 35–37

Abstract: Grundschulkinder, Lehrerkollegium, Förderverein und Eltern entwerfen und gestalten gemeinsam einen Bewegungsparcours. Wie die utopisch anmutende Idee Gestalt annimmt, schildert dieser Beitrag. (Orig.).

Schlagwörter: Bewegungserziehung, Gestaltung, Bewegungsraum, Sport, Grundschule, Schulhof, Primarbereich


Autor: Griesch, Günter
Titel: Mit Schülern einen Schulhof gestalten.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1998) 6, S. 38–39

Abstract: Wie kann man selbst Geräte-Ideen für eine Spielplatz-Neugestaltung entwickeln? Sechs Beispiele aus dem Sportunterricht. (Orig.).

Schlagwörter: Schüler, Bewegungserziehung, Gestaltung, Mitarbeit, Sportunterricht, Schulhofgestaltung, Schulhof, Kreativität, Geräteaufbau, Schulsport


Autor: Dammann, Bärbel
Titel: Schulräume öffnen.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1998) 6, S. 40–41

Abstract: Ein Schulgelände in eine Sport- und Freizeitoase verwandeln – wie geht das, wenn kein Geld da ist? Ein Bericht über eine Initiative in Magdeburg, bei der zwei Schüler die Hauptrolle spielen. (Orig.).

Schlagwörter: Schüler, Projekt, Bewegungserziehung, Gestaltung, Mitarbeit, Balance, Sport, Schulhofgestaltung, Geschicklichkeit, Schulhof, Erfahrungsbericht


Autor: Riegger, Stephan
Titel: Regenpause – Schulräume mit Bewegung füllen.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1998) 6, S. 42–44

Abstract: Mehr Bewegung auf weniger Raum: Dieser Beitrag beschreibt Spielformen, die langweilige Regenpausen in attraktive Spielzeiten verwandeln können, und dies bei räumlichen Einschränkungen, wie sie in Schulfluren und Klassenzimmern gegeben sind. (Orig.).

Schlagwörter: Spielbeschreibung, Bewegungserziehung, Gestaltung, Auswahl, Spielform, Bewegung , Schulpause, Bewegungsraum, Schule, Spielraum, Unterrichtsmaterial, Primarbereich


Autor: Kraatz-Röper, Andreas; Barde, Hanns-Ulrich
Titel: Sportgarten – Platz der unbegrenzten Möglichkeiten.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1998) 6, S. 45–50

Abstract: Vom Wunschtraum zur Wirklichkeit: Wie sich Jugendliche eines Bremer Stadtteils eine Freizeitsportfläche erkämpfen und erarbeiten. (Orig.).

Schlagwörter: Schüler, Projekt, Kooperation, Initiative, Gestaltung, Freizeitsport, Sportstätte, Bewegungsraum, Bremen, Schule, Sport, Jugendlicher, Erfahrungsbericht


Autor: Dietrich, Jochen; Nicolai, Matthias
Titel: Ein Lern- und Lebensraum. Zur Beteiligung von Schülerinnen und Schülern an der Schulraumgestaltung.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1998) 6, S. 51–56

Abstract: Was wollen wir? Was brauchen wir? Was möchten wir neu gestalten? Wie können wir uns die nötigen Mittel besorgen? Der Beitrag zeigt modellhaft, wie Schülerinnen und Schüler auch über einen längeren Zeitraum hinweg an der Um- und Neugestaltung ihrer Schule gleichberechtigt teilhaben können. Dies erfordert einen langen Atem – und auch die Bereitschaft aller Beteiligten, bestehende Machtstrukturen zumindest zeitweise außer Kraft zu setzen. (Orig.).

Schlagwörter: Schüler, Projekt, Gestaltung, Raumgestaltung, Mitarbeit, Schulgestaltung, Veränderung, Schulraum, Kreativität, Erfahrungsbericht


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.