Warenkorb

Tennis-Spiele

sportpädagogik Nr. 2/1998

Erscheinungsdatum:
März 1998
Schulfach / Lernbereich:
Sport & Spiel, Sport
Bestellnr.:
54116
Medienart:
Zeitschrift
18,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 14,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 10,15 €

Forum Die Sportzensur ist und bleibt ein Dauerbrenner / Werbung an Schulen – Werbung im Schulsport / Die ersten Tage – Wie aus vielen Kindern eine Klasse wird / Mit Goba-Schlägern Rückschlagspiele lernen / Spielformen für das Tennis-Training / Hallenkiste: Organisationshilfe für offenen Sportunterricht Beiträge Zur Geschichte des Tennisunterrichts / Tennisspiele: erfahren und inszenieren Praxis im Blickpunkt Tennis-Spiele in der Grundschule / Bewegungsspiele mit selbst gebauten Handschlägern / Tennis auf dem Kleinfeld

Abstract

Autor: Volkamer, Meinhart
Titel: Die Sportzensur ist und bleibt ein Dauerbrenner.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1998) 2, S. 4–5

Abstract: Der Autor nimmt Stellung zu in Sportpädagogik 4/1997, S. 43–45 veröffentlichtem Beitrag von Michael Kolb und Helmut Siegmon: Eine Beurteilungskriterienliste für den Sportunterricht.

Schlagwörter: Bedeutung, Schulnote, Sportunterricht, Kriterium, Kritik, Leistungsbeurteilung, Diskussion, Schulsport


Autor: Kuhlmann, Detlef
Titel: Werbung an Schulen – Werbung im Schulsport.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1998) 2, S. 6

Abstract: Der Autor diskutiert das Thema Werbung für Sportartikelhersteller und Sponsoren im Sportunterricht und auf Briefköpfen von Schulen.

Schlagwörter: Schule, Sportunterricht, Werbung, Schulsport


Autor: Jakob, Matthias
Titel: Die ersten 100 Tage. Wie aus vielen Kindern eine Klasse wird.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1998) 2, S. 7–11

Abstract: Der Autor berichtet über seine Erfahrungen und Erlebnisse im Sportunterricht einer Primarstufenklasse.

Schlagwörter: Verhalten, Schüler, Unterrichtsprozess, Sportspiel, Soziales Verhalten, Sportunterricht, Unterrichtsmaterial, Primarbereich, Erfahrungsbericht, Schulsport


Autor: Schneider, Hubert
Titel: Mit Goba-Schlägern Rückschlagspiele lernen.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1998) 2, S. 12–13

Abstract: Goba ist ein in der Schweiz entwickeltes Grundspiel für alle Rückschlagspiele. Mittels dieses Spieles werden Möglichkeiten des Zugangs zu Rückschlagspielen bereits im frühen Schulalter gegeben. Der Autor gibt Anleitungen für individuelles Üben und Spielen und erläutert Spielformen mit Partner oder in der Gruppe. Eine Bauanleitung für die Herstellung von Goba-Schlägern ist im Beitrag enthalten.

Schlagwörter: Rückschlagspiel, Spielform, Freizeitsport, Übungsform, Sportspiel, Sportunterricht, Schläger, Unterrichtsmaterial, Bauanleitung, Primarbereich, Sekundarstufe I, Ballspiel, Schulsport


Autor: Schneider, Hubert
Titel: Spielformen für das Tennistraining.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1998) 2, S. 13–14

Abstract: Die beschriebenen Spiele sind für den Sportunterricht gedacht, können aber auch auf dem Tennisplatz angeboten werden. Die Spiel- und Schlaggeräte sowie die Bälle variieren und können an das Spielniveau der Teilnehmer angepasst werden. Sie sind als Einzel-, Doppel- und Mannschaftsspiele organisierbar.

Schlagwörter: Rückschlagspiel, Spielform, Freizeitsport, Sportspiel, Sportunterricht, Tennis, Übung, Unterrichtsmaterial, Primarbereich, Sekundarstufe I, Ballspiel, Schulsport, Spielidee


Autor: Gissel, Norbert; Döhring, Volker
Titel: Unsere Hallenkiste: Eine Planungs- und Organisationshilfe für offenen Sportunterricht.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1998) 2, S. 14–16

Abstract: Die Autoren zeigen Möglichkeiten des offenen Sportunterrichts. Die Schüler arbeiten an der Planung und Organisation des Unterrichts sowie an der Gestaltung von Gerätearrangements aktiv mit.

Schlagwörter: Schüler, Unterrichtsplanung, Offener Unterricht, Unterrichtsmethode, Fachdidaktik, Sportunterricht, Mitbestimmung, Unterrichtsmaterial, Primarbereich, Sekundarstufe I, Unterrichtsstil, Schulsport


Autor: Miethling, Wolf-Dietrich
Titel: Zur Geschichte des Tennisspiels.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1998) 2, S. 19–26

Abstract: Der Autor gibt einen Überblick zur Geschichte des Tennisspiels beginnend von frühgeschichtlichen Mythen bis zur Neuzeit.

Schlagwörter: Sportgeschichte, Geschichte , Sport, Tennis


Autor: Kleine-Tebbe, Manfred
Titel: Tennis-Spiele: erfahren und inszenieren.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1998) 2, S. 27–32

Abstract: Mit dem Begriff Tennis-Spiele sollen alle Rückschlag-Spielformen erfasst werden, die in unterschiedlichen Kontexten möglich sind von Variationen des Tischtennisspiels im informellen Rahmen bis zum normierten, wettkampforientierten Tennisspiel. Der Beitrag plädiert für eine erfahrungsoffene Einführung in dieses Lernfeld, bei der vom Kind aus, nicht von der Sportart her gedacht werden soll.

Schlagwörter: Bewegungserziehung, Rückschlagspiel, Spielform, Freizeitsport, Sportspiel, Bewegung , Schulpause, Fachdidaktik, Sportunterricht, Tennis, Unterrichtsmaterial, Ballspiel, Schulsport, Spielidee


Autor: Kleine-Tebbe, Renate
Titel: Tennis-Spiele in der Grundschule.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1998) 2, S. 33–36

Abstract: Die Autorin stellt eine Unterrichtseinheit für den Sportunterricht des Primarbereiches vor, die nicht vom normierten Tennisspiel ausgeht, sondern die es den Kindern gestattet, unter wechselnden, selbst gestalteten Bedingungen zu spielen. Konzeptionelle Bemerkungen sowie eine Definition der Unterrichtsziele werden gegeben.

Schlagwörter: Unterrichtseinheit, Unterrichtsziel, Rückschlagspiel, Spielform, Sportspiel, Unterrichtsgestaltung, Sportunterricht, Unterrichtsorganisation, Tennis, Unterrichtsmaterial, Primarbereich, Ballspiel, Schulsport, Spielidee


Autor: Bracke, Julia; Mesken, Sandra
Titel: Bewegungsspiele mit selbst gebauten Handschlägern.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1998) 2, S. 37–39

Abstract: Die Autorinnen berichten über Unterrichtserfahrungen im Sportunterricht einer 3. Jahrgangsstufe. Die Kinder erlebten erste Erfahrungen mit Rückschlagspielen, bastelten aus einfachen Materialien Schläger und entwickelten eigene Spielformen.

Schlagwörter: Bewegungsspiel, Schuljahr 03, Rückschlagspiel, Spielform, Anfangsunterricht, Sportspiel, Unterrichtsgestaltung, Sportunterricht, Handgerät, Unterrichtsorganisation, Primarbereich, Ballspiel, Erfahrungsbericht, Schulsport, Spielidee


Autor: Urban, Henryk
Titel: Tennis auf den Kleinfeld.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1998) 2, S. 40–42

Abstract: Der Autor stellt ein Konzept für die Einführung von Tennis mit Kleinfeldspielen im Sportunterricht einer 5. Jahrgangsstufe vor, ergänzt durch Spiele gegen die Wand. Dabei wird besondere Aufmerksamkeit dem Wechsel zwischen offenen und geschlossenen Unterrichtssituationen gewidmet.

Schlagwörter: Kleinfeldspiel, Unterrichtseinheit, Schuljahr 05, Rückschlagspiel, Freizeitsport, Sportspiel, Unterrichtsgestaltung, Sportunterricht, Unterrichtsorganisation, Tennis, Unterrichtsmaterial, Sekundarstufe I, Ballspiel, Erfahrungsbericht, Schulsport


Autor: Kreutzer, Axel; Schulze, Uwe
Titel: Spielerische Begegnung. Behinderte und Nicht-Behinderte beim gemeinsamen Tennis.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1998) 2, S. 43–45

Abstract: Die Autoren berichten über die Durchführung einer gemeinsamen Sportstunde mit Behinderten und Nichtbehinderten Schülern einer Gesamtund einer Sonderschule. Eine Gruppe von 14 Schülern (je 7 Schüler aus einer Schulform) entwickelte mit beeindruckender Selbstverständlichkeit und Unbefangenheit die gemeinsame Spielpraxis eines vereinfachten Tennisspieles.

Schlagwörter: Behinderter, Unterrichtsplanung, Nicht Behinderter, Kooperation, Rückschlagspiel, Freizeitsport, Kind, Sonderschule, Pädagogik, Sportunterricht, Unterrichtsorganisation, Tennis, Integration, Unterrichtsmaterial, Gesamtschule, Jugendlicher, Ballspiel, Erfahrungsbericht, Schulsport


Autor: Koch, Peter
Titel: Vom Werfen zum Schlagen und partnerschaftlichen Tennis-Spielen.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1998) 2, S. 46–48

Abstract: Ausgehend von einer Analyse traditioneller Methodik des Tennisspielens versucht der Autor, handlungs- und technikorientierte Ansätze zu verbinden. Es wird eine Konzeption zur Einführung des Tennisspielens im Sportunterricht der Sekundarstufe I vorgestellt sowie eine Analyse der Lernziele, Lerninhalte, der Organisation und Spielvarianten.

Schlagwörter: Schlagtechnik, Rückschlagspiel, Freizeitsport, Anfangsunterricht, Lernziel, Unterrichtsgestaltung, Lerninhalt, Sportunterricht, Unterrichtsorganisation, Tennis, Übung, Unterrichtsmaterial, Sekundarstufe I, Ballspiel, Schulsport


Autor: Barnikol, Sven
Titel: Ein Spiel nach Maß.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1998) 2, S. 49–52

Abstract: Der Autor stellt eine Spiel- und Übungsreihe für den Sportunterricht einer Berufsfachschulklasse zur Erlernung des Tennisspieles vor.

Schlagwörter: Unterrichtseinheit, Rückschlagspiel, Spielform, Freizeitsport, Übungsform, Berufsfachschule, Sekundarstufe II, Sportunterricht, Tennis, Übung, Unterrichtsmaterial, Spielvariante, Ballspiel, Schulsport


Autor: Maier, Peter
Titel: Sinnenorientiert Tennis unterrichten. Eine Schulung über Erfahrungsarrangements.
Quelle: In: Sportpädagogik,(1998) 2, S. 53–56

Abstract: Das vorgestellt Lehr-Lern-Konzept ist sinnen- und erfahrungsbezogen und zielt in erster Linie darauf ab, psychische Fähigkeiten und Fertigkeiten zu verbessern, zum Beispiel sich selbst wahrnehmen, konzentrieren, entspannen und motivieren zu können. Dies soll in den vorgeschlagenen tennisspezifischen Erfahrungssituationen im Spiel miteinander oder gegeneinander erfolgen. (Orig.).

Schlagwörter: Lernen mit allen Sinnen, Sinnorientierung, Sekundarbereich, Übungsbeschreibung, Wahrnehmung, Rückschlagspiel, Freizeitsport, Empfindung, Sekundarstufe II, Sportunterricht, Tennis, Übung, Akustische Wahrnehmung, Unterrichtsmaterial, Primarbereich, Sekundarstufe I, Ballspiel, Schulsport


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.