Warenkorb

Kontextorientiert unterrichten

Unterricht Physik Nr. 98/2007

Erscheinungsdatum:
März 2007
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Naturwissenschaften, Physik
18,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
lieferbar
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 14,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 10,15 €

Kontextorientierter Unterricht soll den Physikunterricht verbessern und dazu beitragen, dass Schüler die von Technik und Naturwissenschaften geprägte heutige Welt besser verstehen können. Die Einbettung des Unterrichts in "sinnstiftende" Kontexte steht dabei im Mittelpunkt. Es gilt, physikalische Prinzipien, Begriffe und Arbeitsweisen im Rahmen von Kontexten zu vermitteln, in denen der betreffende physikalische Inhalt für die Schülerinnen und Schüler interessant und wichtig ist. Nutzen Sie dieses Heft, um entsprechende Anregungen zu finden.

Aus dem Inhalt:

  • Vom Tragen zum Tragwerk
  • Mit Crash-Experimenten zum dynamischen Kraftbegriff
  • Was wollen wir über Wind und Wetter wissen?

 

Downloads 3

pdf
(Größe: 167.2 KB)
pdf
(Größe: 57.1 KB)
pdf
(Größe: 1.3 MB)

Abstract

Autor: Duit, Reinders; Mikelskis-Seifert, Silke
Titel: Kontextorientierter Unterricht.
Quelle: In: Naturwissenschaften im Unterricht. Physik,(2007) 98, S. 4–8

Abstract: Der Basisartikel macht deutlich, was mit Lernen im Kontext gemeint ist: sowohl die Einbettung der Inhalte in sinnstiftende Kontexte, also in Themenfelder, die Schülerinnen und Schüler als interessant und authentisch erleben, als auch eine Lernumgebung, die nachhaltiges Lernen ermöglicht. Der Basisartikel skizziert, wie solche Kontexte aussehen und wie Schülerinnen und Schüler in Kontexten auch transferfähiges Wissen aufbauen können. (Orig. gek.).

Schlagwörter: Kontextorientierung, Kontextbezug, Alltagsbezug, Lernumgebung, Didaktische Grundlage, Schülerorientierter Unterricht, Methodik, Fachdidaktik, Kontext, Physikunterricht


Autor: Boczianowski, Franz
Titel: Vom Tragen zum Tragwerk.
Quelle: In: Naturwissenschaften im Unterricht. Physik,(2007) 98, S. 9–17

Abstract: Dieser Beitrag stellt vor, wie ein an Alltagserfahrungen orientierter Einstieg in die Mechanik über die Statik aussehen kann. Schülerinnen und Schüler machen erste Erfahrungen mit dem Halten und Tragen von Getränkekisten und Steinen. Anschließend untersuchen sie, welche Kräfte in Haltekonstruktionen wirken. Ein erprobtes Verfahren der Visualisierung der Kräfte in Form von Pfeilen ermöglicht den Zugang zu einem tieferen Verständnis der Kräfte in Tragwerken wie Brücken. (Orig.).

Schlagwörter: Kontextorientierung, Konstruktion, Alltagsbezug, Schuljahr 07, Schuljahr 08, Experiment, Unterrichtseinheit, Aufgabensammlung, Unterrichtsmaterial, Arbeitsbogen, Tragwerk, Schülerexperiment, Physikunterricht, Mechanik, Kraft , Statik


Autor: Bell, Thorsten
Titel: Mit Crash-Experimenten zum dynamischen Kraftbegriff.
Quelle: In: Naturwissenschaften im Unterricht. Physik,(2007) 98, S. 18–29

Abstract: Der Autor stellt ein Unterrichtskonzept vor, in dessen Rahmen sich die Schülerinnen und Schüler wesentliche Inhalte der Dynamik im Kontext Verkehrssicherheit erarbeiten. Auf einen ausführlichen und alltagsnahen Einstieg folgt eine Phase des Lernens an Stationen. In einem Knautschzonen-Wettbewerb können die Schülerinnen und Schüler anschließend ihr Wissen anwenden und vertiefen. Literatur- und Internetrecherchen bilden einen weiteren Baustein des Unterrichts, der in einer Präsentationsphase endet. (Orig.).

Schlagwörter: Alltagsbezug, Schuljahr 09, Schuljahr 10, Selbstständiges Lernen, Experiment, Forschendes Lernen, Stationenlernen, Gruppenarbeit, Unterrichtseinheit, Aufgabensammlung, Unterrichtsmaterial, Arbeitsbogen, Crash-Test, Physikunterricht, Mechanik, Kraft , Dynamik


Autor: Friege, Gunnar; Reinhold, Peter; Suckut, Julia
Titel: Was wollen wir über Wind und Wetter wissen?
Quelle: In: Naturwissenschaften im Unterricht. Physik,(2007) 98, S. 30–35

Abstract: Die hier vorgestellte Unterrichtseinheit geht bewusst von den Fragen der Schülerinnen und Schüler zum Thema Wetter aus: Fragen werden gesammelt, ggf. durch die Lehrkraft mit Blick auf die Lehrplaninhalte der Thermodynamik ergänzt und anschließend in Gruppen beantwortet. Alle Gruppen stellen ihre Ergebnisse in einer Präsentation den anderen Schülerinnen und Schülern vor, so dass alle am Schluss der Unterrichtseinheit auf einem ähnlichen Wissensstand sind.

Schlagwörter: Präsentation, Schuljahr 10, Hauptschule, Realschule, Selbstständiges Lernen, Experiment, Schülerorientierter Unterricht, Gruppenarbeit, Unterrichtseinheit, Unterrichtsmaterial, Klima, Physikunterricht, Thermodynamik, Wärmelehre, Wetter


Autor: Hackl, Roland; Mikelskis-Seifert, Silke
Titel: Nano im Unterricht?
Quelle: In: Naturwissenschaften im Unterricht. Physik,(2007) 98, S. 36–43

Abstract: Geführt durch ein multimediales Lernprogramm erhalten die Schülerinnen und Schüler in diesem Projekt einen Einblick in moderne Nano-Wissenschaften. Die aktuelle Technologie und ihre ersten Anwendungen im Alltag interessieren Jugendliche. Der Artikel stellt eine mögliche Unterrichtseinheit zum Thema Nano beobachten mithilfe der Rastersondenmikroskopie vor. Die Grenzen des Auflösungsvermögens der natürlichen Wahrnehmung wie der vertrauten Lichtmikroskopie zwingen zu einer Beschäftigung damit, wie sich Phänomene jenseits des direkt Beobachtbaren erfassen lassen. (Orig.).

Schlagwörter: Alltagsbezug, Beobachtung, Schuljahr 09, Schuljahr 10, Gymnasium, Experiment, Unterrichtseinheit, Computerunterstützter Unterricht, Multimediales Lernen, Unterrichtsmaterial, Lernprogramm, Nanotechnologie, Physikunterricht, Mikroskop


Autor: Pysik, Andreas
Titel: Drogenbaron contra Mafia.
Quelle: In: Naturwissenschaften im Unterricht. Physik,(2007) 98, S. 46–47

Abstract: Mit der in diesem Beitrag vorgestellten Lernaufgabe erschließen sich die Schülerinnen und Schüler die Ortsabhängigkeit der schweren Masse auf der Erdkugel und die Balkenwaagemethode zur ortsunabhänigen Ermittlung gleich schwerer Massen.

Schlagwörter: Vergleich, Sekundarbereich, Selbstständiges Lernen, Gruppenarbeit, Lernaufgabe, Unterrichtsmaterial, Erde , Messung, Physikunterricht, Gewichtskraft, Masse , Gewicht


Autor: Volkmer, Martin
Titel: Die Masse der Erde und ihre mittlere Dichte.
Quelle: In: Naturwissenschaften im Unterricht. Physik,(2007) 98, S. 48–49

Abstract: In der hier vorgestellten Aufgabe sollen die Schülerinnen und Schüler die Erdmasse aus dem Volumen der Erde und einer angenommenen mittleren Dichte bestimmen. Es folgt eine genauere Berechnung der Erdmasse mit Hilfe des Gravitationsgesetzes. Anschließend werden die errechneten Werte verglichen und interpretiert.

Schlagwörter: Analyse, Vergleich, Sekundarstufe I, Aufgabensammlung, Unterrichtsmaterial, Erde , Berechnung, Dichte , Gravitationsgesetz, Physikunterricht, Masse


Bisher erschienene Ausgaben:

Produktdetails

Bestellnr.:
513098
Medienart:
Zeitschrift

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.