Warenkorb

Üben

Unterricht Physik Nr. 48/1998

Erscheinungsdatum:
Dezember 1998
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Naturwissenschaften, Physik
Bestellnr.:
513048
Medienart:
Zeitschrift
18,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 14,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 10,15 €

Üben Basisartikel: Mehr Üben! – Wiederholung von Handlungen, die zur Leistungssteigerung führen Unterrichtspraxis Übungszirkel im Physikunterricht – Ein Beispiel zum Stoffgebiet Thermodynamik/ Ein Lernspiel zum Hebelgesetz/ Spiele zum Üben/ Ableseübungen an Skalen von Spannungs- und Strommessungen Magazin Behandlung der optischen Reflexion mit der Simulationssoftware "phenOpt"/ PRS-Electron – Schüler und Schülerinnen gründen und betreiben eine Firma zur Produktion von Platinen Material Mechanik-Suchspiel

Abstract

Autor: Bleichroth, Wolfgang
Titel: Mehr Üben!
Quelle: In: Naturwissenschaften im Unterricht. Physik,(1998) 48, S. 4–8

Abstract: Üben und Wiederholen ist zur Festigung von Fähigkeiten und Fertigkeiten unverzichtbar. Dennoch spielt es im Physikunterricht eine eher untergeordnete Rolle. Der Basisartikel skizziert Gründe für diese Vernachlässigung und sorgt darüber hinaus für die nötige Begriffserklärung. Die Unterteilung des Übens und Wiederholens in mehreren Stufen öffnet den Blick dafür, was wann wie geübt werden sollte. (Verlag).

Schlagwörter: Ergebnissicherung, Lernpsychologie, Didaktische Erörterung, Physikunterricht, Wiederholung, Didaktisches Material, Basisartikel, Übung


Autor: Hepp, Ralph
Titel: Übungszirkel im Physikunterricht.
Quelle: In: Naturwissenschaften im Unterricht. Physik,(1998) 48, S. 9–15

Abstract: Dieser Beitrag stellt eine Übungsform vor, die unterschiedlichen Voraussetzungen und Bedürfnissen von Schülerinnen und Schülern gerecht wird. In einem Übungszirkel zur Thermodynamik können die Jugendlichen Aufgaben aus verschiedenen Bereichen auswählen. Sie können z. B. Begriffe und Größen der Thermodynamik anhand eines Legespiels wiederholen, sich mit Lückentexten beschäftigen, einen Film anschauen und dazu Fragen beantworten, Experimente durchführen oder beobachten, eine elektrische Schaltung erfinden. Der Autor skizziert neben dem Übungszirkel auch Grundideen zum Lernen an Stationen und gibt Tipps, um solche Materialien selbst zu entwickeln. (Verlag).

Schlagwörter: Schülerexperiment, Realschule, Schuljahr 08, Legespiel, Didaktische Erörterung, Physikunterricht, Hauptschule, Thermodynamik, Didaktisches Material, Differenzierender Unterricht, Übung, Stationenlernen, Lückentext, Wärmelehre, Sekundarstufe I


Autor: Peteranderl, Christine
Titel: Ein Lernspiel zum Hebelgesetz.
Quelle: In: Naturwissenschaften im Unterricht. Physik,(1998) 48, S. 16–19

Abstract: Der Einsatz von Lernspielen eignet sich gut zum Üben und Wiederholen eines Themengebiets, insbesondere wenn Schülerinnen und Schüler zu selbstständigem Arbeiten ermundert werden sollen. Die Autorin stellt ein Spiel zum Thema Hebel vor: Schülerinnen und Schüler erhalten auf Kärtchen Fragen und Aufgaben, die sie auf einem Blatt Feldern mit Antworten zuordnen sollen. Sind alle Kärtchen richtig abgelegt, ergeben ihre Rückseiten zusammen ein Bild. So können die Jugendlichen ihren Erfolg selbst kontrollieren. Unterrichtliche Erfahrungen mit diesem Spiel zeigen, dass Schülerinnen eine solche Art des Übens gerne annehmen. (Verlag).

Schlagwörter: Realschule, Schuljahr 08, Freie Arbeit, Physikunterricht, Lernspiel, Mechanik, Lernen, Unterrichtsmaterial, Karteikarte, Sekundarstufe I, Übungsmaterial, Herstellung, Handlungsorientierung, Hebelgesetz


Autor: Berge, Otto E.
Titel: Spiele zum Üben.
Quelle: In: Naturwissenschaften im Unterricht. Physik,(1998) 48, S. 20–29

Abstract: Viele Mensche spielen gerne und oft mit großem Einsatz. Diese Begeisterung lässt sich auch für das Üben von physikalischem Handwerkszeug und zum Wiederholen von Begriffen, Phänomenen und Gesetzen nutzen. Der Beitrag stellt unterschiedliche Typen von unterhaltsamen Spielen vor und gibt zahlreiche Beispiele, wie sich diese Spielkonzepte im Physikunterricht einsetzen lassen. Der Bogen reicht von Frage- und Antwortspielen über Domino und Kartenspiele bis zu Wegspielen und Rätseln. Kopiervorlagen erleichtern den Einstieg in eine Übungsstunde mit Spielen. (Verlag).

Schlagwörter: Kartenspiel, Physikunterricht, Fragespiel, Lernspiel, Spielpädagogik, Basisartikel, Quiz, Unterrichtsmaterial, Übungsspiel, Rätsel, Sekundarstufe I, Spiel, Übungsmaterial


Autor: Volkmer, Martin
Titel: Ableseübungen an Skalen von Spannungs- und Strommessern.
Quelle: In: Naturwissenschaften im Unterricht. Physik,(1998) 48, S. 30–34

Abstract: Der Einsatz analoger Messgeräte hat bei der Einführung in die Elektrizitätslehre wichtige Vorteile gegenüber der Verwendung von Digitalgeräten. Doch Schülerinnen und Schülern bereitet das Ablesen und Umrechnen von Skalen Schwierigkeiten. Der Beitrag macht verschiedene Vorschläge, das Ablesen von Skalen zu üben, und stellt dazu Materialien (Arbeitsblätter und Kopiervorlagen) bereit. (Verlag).

Schlagwörter: Elektrischer Strom, Skala, Physikunterricht, Messinstrument, Elektrische Spannung, Unterrichtsmaterial, Ablesen, Sekundarstufe I, Übungsmaterial, Sachinformation


Autor: Godau, Jürgen
Titel: Übungsaufgaben in Schulbüchern.
Quelle: In: Naturwissenschaften im Unterricht. Physik,(1998) 48, S. 35–38

Abstract: Am häufigsten wird in der Schule anhand von Aufgaben geübt, die oft Schulbüchern entnommen werden. Der Autor stellt anhand von Beispielen eine Typisierung solcher Aufgaben vor. Dies bietet Unterstützung dabei, interessante, vielseitige Übungseinheiten zusammenzustellen. Eine Untersuchung gängiger Schulbücher ergab Defizite bei manchen Typen von Aufgaben. Für besonders seltene, aber deswegen nicht weniger geeignete und wichtige Aufgabentypen gibt der Autor Beispiele. (Verlag).

Schlagwörter: Didaktische Erörterung, Physikunterricht, Didaktisches Material, Typisierung, Übungsaufgabe, Aufgabenanalyse, Lehrbuch


Autor: Hagemeister, Volker
Titel: Bimetall-Phänomene.
Quelle: In: Naturwissenschaften im Unterricht. Physik,(1998) 48, S. 39–42

Abstract: Oft haben Schülerinnen und Schüler komplexere Phänomene wie z. B. das Verhalten von Bimetallen nach der einfachen Behandlung im Unterricht noch nicht verstanden. Der Autor stellt eine Unterrichtssequenz vor, die in aufeinander folgenden Experimenten erst zur Deutung durch Alltagskonzepte herausfordert, dann jedoch diese Erklärungsmuster in Frage stellt. Auf diese Weise arbeiten die Schülerinnen und Schüler das Thema Bimetall intensiv durch und setzen sich dabei auch mit ihren Alltagsvorstellungen auseinander. (Verlag).

Schlagwörter: Alltagsvorstellung, Verstehen, Wärmeausdehnung, Experiment, Physikunterricht, Übung, Förderstufe, Unterrichtsmaterial, Wärmelehre, Unterrichtsentwurf, Sekundarstufe I, Übungsmaterial, Bimetall


Autor: Brademann, Thomas
Titel: Übungsprogramme.
Quelle: In: Naturwissenschaften im Unterricht. Physik,(1998) 48, S. 43–45

Abstract: Der Computer bietet für Übungsphasen eine Reihe von Vorteilen, die der Beitrag kurz diskutiert. Anschließend stellt der Autor diverse Simulations- und Übungssoftware für Übungsphasen beim Durcharbeiten, beim traditionellen Üben und bei der Anwendung vor und thematisiert den Einsatz dieser Programme in Übungsphasen. (Verlag).

Schlagwörter: Sekundarbereich, Physikunterricht, Computerunterstützter Unterricht, Lernen, Lehrprogramm, Übung, Computereinsatz, Förderstufe, Unterrichtsmaterial, Übungsmaterial, Computersimulation, Marktübersicht


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.