Warenkorb

Grafikrechner i Analysisunterr

Der Mathematikunterricht Nr. 6/1996

Erscheinungsdatum:
Dezember 1996
Schulfach / Lernbereich:
Mathematik
21,90 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 17,90 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 12,53 €

Die Behandlung von Folgen unter Einsatz des graphikfähigen Taschenrechners / Kurven sind mehr als Graphen von Funktionen / Gedanken zum Erwerb der grundlegenden Begriffe der Analysis unter Verwendung von Computern und graphikfähigen Taschenrechnern / Mathematische Konflikte mit dem graphikfähigen, programmierbaren Taschenrechner.

Abstract

Autor: Knechtel, H.
Titel: Die Behandlung von Folgen unter Einsatz des grafikfaehigen Taschenrechners – eine Unterrichtseinheit in Klasse 11.
Quelle: In: Der Mathematikunterricht,(1996) 6, S. 4–25

Abstract: In der vorliegenden Unterrichtseinheit werden ausgehend von Realdaten unterschiedliche Wachstumsmodelle beschrieben. Die Unterrichtseinheit ist direkt auf die Behandlung von Folgen mit ihren wichtigsten Eigenschaften abgestimmt. Wichtigstes Untersuchungsinstrument ist der graphische Taschenrechner.

Schlagwörter: Unterrichtseinheit, Folge , Sekundarstufe II, Unterrichtsmaterial, Grafische Darstellung, Taschenrechner, Mathematikunterricht, Wachstumsmodell, Unterrichtsentwurf, Mathematik, Grafischer Taschenrechner


Autor: Steinberg, G.
Titel: Kurven sind mehr als Graphen von Funktionen.
Quelle: In: Der Mathematikunterricht,(1996) 6, S. 26–40

Abstract: Der Autor will zeigen, dass durch den Einsatz leistungsfaehiger Rechner das Spektrum Kurven gegenueber der verengten Sicht von Funktionsgraphen ausgeweitet werden kann. Aus der Fuelle von Untersuchungsgesichtspunkten werden solche Aspekte behandelt, in denen sich insbesondere das didaktische Konzept lernen zu sehen, zu fragen und zu argumentieren widerspiegelt.

Schlagwörter: Kegelschnitt, Funktion , Kurventheorie, Grafische Darstellung, Mathematikunterricht, Kurvendiskussion, Mathematik, Grafischer Taschenrechner


Autor: Meissner, A.
Titel: Gedanken zum Erwerb der grundlegenden Begriffe der Analysis unter Verwendung von Computern und graphikfaehigen Taschenrechnern (gTR).
Quelle: In: Der Mathematikunterricht,(1996) 6, S. 42–59

Abstract: Welche neuen methodischen Moeglichkeiten beim Erwerb von mathematischen Begriffen durch die Lernenden eroeffnen Computer. Nach lernpsychologischen Betrachtungen wird dieser Frage am Beispiel einiger Begriffe der Analysis (Grenzwert bei Funktionen, Stetigkeit, Differentialquotient) nachgegangen.

Schlagwörter: Differenzialrechnung, Funktion , Grenzwert, Begriff, Begriffsbildung, Konvergenz , Mathematikunterricht, Kognitive Entwicklung, Mathematik, Grafischer Taschenrechner


Autor: Tschacher, K.
Titel: Mathematische Konflikte mit dem graphikfaehigen, programmierbaren Taschenrechner.
Quelle: In: Der Mathematikunterricht,(1996) 6, S. 61–64

Abstract: Es ergibt sich manchmal, dass Ergebnisse graphischer Taschenrechner im Widerspruch zu mathematischen Aussagen stehen. An Beispielen wird gezeigt, dass solche Ergebnisse im Rahmen der Rechnerkonzepte normal sind.

Schlagwörter: Schülerfehler, Antinomie, Mathematikunterricht, Kurvendiskussion, Mathematik, Grafischer Taschenrechner


Bisher erschienene Ausgaben:

Produktdetails

Bestellnr.:
524072
Medienart:
Zeitschrift

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.