Warenkorb

Mathematik darstellen – Sprache, Zeichen, Handlung

Der Mathematikunterricht Nr. 1/2010

Erscheinungsdatum:
Februar 2010
Schulfach / Lernbereich:
Mathematik
21,90 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 17,90 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 12,53 €

Aus dem Inhalt:

  • Wort, Bild und Aktion.
    Repräsentationsformen mathematischen Wissens und das Lernen von Mathematik
  • Die Würfel sind gefallen -
    Repräsentationen im Stochastikunterricht
  • Zeichnungen als Denkwerkzeuge

Bitte beachten Sie auch die Downloads.
Unter "500–24151_Anhang_Stanja" finden Sie die Anhänge 1–3 zum Beitrag "Die Würfel sind gefallen" von Judith Stanja.

Downloads 2

pdf
(Größe: 865.2 KB)
pdf
(Größe: 414.9 KB)

Abstract

Autor: Schmidt-Thieme, Barbara
Titel: Wort, Bild und Aktion: Repräsentationsformen mathematischen Wissens und das Lernen von Mathematik.
Quelle: In: Der Mathematikunterricht,(2010) 1, S. 3–11

Abstract: The article presents a possibility to classify representation forms for mathematical content by their characteristics. Special emphasis is give to the onomasiological perspective, i.e. which representation forms can be chosen and used for a certain mathematical concept.; Der Artikel stellt eine Möglichkeit, Repräsentationsformen für mathematische Inhalte nach Eigenschaften zu klassifizieren, vor. Im Vordergrund steht hier die onomasiologische Perspektive, also welche Repräsentationsformen für einen bestimmten mathematischen Begriff ausgewählt und genutzt werden können.

Schlagwörter: Klassifikation, Darstellungsform, Konkretisierung, Kommunikation, Veranschaulichen, Modellbildung, Funktion , Bruchzahl, Repräsentationsmodus, Mathematik


Autor: Stanja, Judith
Titel: Die Würfel sind gefallen: Repräsentationen im Stochastikunterricht.
Quelle: In: Der Mathematikunterricht,(2010) 1, S. 12–22

Abstract: The article starts from a semasiological point of view, i.e. which kind of mathematical content can be described by a certain form of representation. The author discusses what kind of stochastic (basic) ideas can be built up through the use of dice at the beginning of the lower secondary school level, and compares it with other forms of representation (diagrams, formulas).; Ausgangspunkt für den Beitrag ist die semasiologische Sicht, welche mathematischen Inhalte mit einer bestimmten Repräsentationsform bezeichnet werden können. Die Autorin erörtert, welche Art stochastischer (Grund-)Vorstellungen sich durch den Einsatz des Würfels zu Beginn der Sekundarstufe I aufbauen lassen, und stellt ihn weiteren Repräsentationsformen (Diagramme, Formeln) gegenüber.

Schlagwörter: Konzept, Diagramm, Theorie, Darstellungsform, Konkretisierung, Stochastik, Veranschaulichen, Baumdiagramm, Stochastischer Prozess, Markowsche Kette, Häufigkeit, Repräsentationsmodus, Koordinate


Autor: Fischer, Astrid
Titel: Zeichnungen als Denkwerkzeuge.
Quelle: In: Der Mathematikunterricht,(2010) 1, S. 23–33

Abstract: The article describes the students active change between algebraic notation system and graphic representations as a tool of mathematical thinking.; In dem Artikel wird der aktive Wechsel zwischen dem algebraischen Notationssystem und zeichnerischer Darstellung durch den Lernenden als Werkzeug mathematischen Denkens beschrieben.

Schlagwörter: Symbol, Veranschaulichen, Term, Repräsentationsmodus, Elementare Algebra, Mathematikunterricht, Mathematik, Algebraische Geometrie, Arithmetik


Autor: Ruppert, Markus
Titel: Würfelbetrachtungen: Drei Wege zu höheren Dimensionen.
Quelle: In: Der Mathematikunterricht,(2010) 1, S. 34–53

Abstract: The author presents some examples for possible ways of looking at a cube to show how different forms of representation allow different ways of understanding.; Der Autor zeigt am Beispiel von Würfelbetrachtungen, wie verschiedene Darstellungsformen verschiedene Wege der Erkenntnis zulassen.

Schlagwörter: Mehrdimensionalität, Darstellungsform, Konkretisierung, Veranschaulichen, Geometrie, Projektion , Würfel , Repräsentationsmodus, Koordinate, Arithmetik


Autor: Weigand, Hans-Georg
Titel: Zum Problem der Vielfalt computergestützter Repräsentationen.
Quelle: In: Der Mathematikunterricht,(2010) 1, S. 54–62

Abstract: The article presents some examples of topics from the teaching of calculus to outline some new ways of learning that are opened up by the new media.; Der Beitrag skizziert neue Wege des Lernens, die die neuen Medien eröffnen, am Beispiel von Themen aus dem Analysisunterricht.

Schlagwörter: Repräsentation, Symbol, Grafische Darstellung, Konkretisierung, Veranschaulichen, Schaubild, Lehrmittel, Computerprogramm, Computer-Algebra-System, Fixpunkt, Gleitkomma, Graf , Dezimalbruch, Bruchzahl, Repräsentationsmodus, Bruchrechnung, Mathematikunterricht, Zahl, Grafischer Taschenrechner


Bisher erschienene Ausgaben:

Produktdetails

Bestellnr.:
524151
Medienart:
Zeitschrift
Seitenzahl:
65

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.