Warenkorb

Außerordentl. Arbeit i. Fach M

Der Mathematikunterricht Nr. 6/1997

Erscheinungsdatum:
November 1997
Schulfach / Lernbereich:
Mathematik
21,90 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 17,90 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 12,53 €

Förderung mathematisch begabter Schüler in der außerunterrichtlichen Tätigkeit – Nachdenken über das Warum, Was und Wie solcher Aktivitäten / Mathematik-Olympiaden / Der Bundeswettbewerb Mathematik / Der länderübergreifende Adam-Ries-Wettbewerb für Schüler der Klassenstufe / Arbeitsgemeinschaften und Korrespondenzzirkel / Mathematik treiben auch außerhalb der Schule / Überblick über außerunterrichtliche mathematische Aktivitäten in der Bundesrepublik

Abstract

Autor: Sprengel, Hans-Juergen
Titel: Foerderung mathematisch begabter Schueler in der ausserunterrichtlichen Taetigkeit – Nachdenken ueber das Warum, Was und Wie solcher Aktivitaeten.
Quelle: In: Der Mathematikunterricht,(1997) 6, S. 5–13

Abstract: Fuer diesen Beitrag sind die Fragewoerter der Ueberschrift die akzentsetzenden. Waehrend der Autor bislang das WAS und WIE vor allem interessierte, scheint nun gegenwaertig die Frage WARUM besonders (auf)dringlich Europa als Bildungsgemeinschaft wird nicht nur diskutiert, sondern wird demnaechst auch -- so oder so -- Tatsache sein. Das WAS und WIE wird am Beispiel der Vektorrechnung diskutiert.

Schlagwörter: Begabung, Mathematische Kompetenz, Fakultativer Unterricht, Allgemein bildende Schule, Mathematikunterricht, Begabtenförderung, Vektorrechnung


Autor: Stammler, Ludwig
Titel: Mathematik-Olympiaden.
Quelle: In: Der Mathematikunterricht,(1997) 6, S. 14–22

Abstract: Allgemeine Aussagen ueber Ziele und Merkmale der Mathematik-Olympiaden in Deutschland werden belegt durch eine genaue Beschreibung der organisatorischen Struktur, einen kurzen historischen Ueberblick und durch die praktische Ausgestaltung. Die Erlaeuterungen zum Charakter der Aufgaben werden durch Beispiele aus den letzten Jahren belegt.

Schlagwörter: Schüler, Wettbewerb, Mathematik, Olympiade


Autor: Langmann, Hanns-Heinrich
Titel: Der Bundeswettbewerb Mathematik.
Quelle: In: Der Mathematikunterricht,(1997) 6, S. 23–32

Abstract: Welche Ziele verfolgt dieser bundesweite Schuelerwettbewerb, welche Zielgruppe spricht er an? Welche Anforderungen werden an seine Aufgaben gestellt, wie sehen typische Wettbewerbsaufgaben aus? Wie laeuft der Wettbewerb ab, wie werden die Wettbewerbsarbeiten bewertet? Auf diese Fragen geht der Beitrag ein, wobei der auf Aufgaben bezogene Teil des Wettbewerbs im Vordergrund steht und auf die dritte Runde, in der die Bundessieger(innen) ausgewaehlt werden, nur kurz eingegangen wird.

Schlagwörter: Beweisen, Schüler, Problemlösen, Aufgabensammlung, Wettbewerb


Autor: Haase, Peter
Titel: Der laenderuebergreifende Adam-Ries-Wettbewerb fuer Schueler der Klassenstufe 5.
Quelle: In: Der Mathematikunterricht,(1997) 6, S. 33–44

Abstract: Seit 1981 wird der Adam-Ries-Wettbewerb (kurz ARW) in Annaberg- Buchholz, Land Sachsen, fuer Schueler der Klassenstufe 5 durchgefuehrt. Die Ziele und die Organisationsstrukturen haben sich in den vergangenen 17 Jahren (nicht zuletzt auch durch die gesellschaftlichen Veraenderungen) geaendert, das Grundanliegen ist geblieben: Entwicklung von Freude bei der Beschaeftigung mit Mathematik und Foerderung mathematischer Begabungen, wie in diesem Beitrag diskutiert wird. Es werden ausgewaehlte Klausuraufgaben mit Musterloesungen vorgestellt.

Schlagwörter: Schüler, Begabung, Schuljahr 05, Leistung, Problemlösen, Aufgabensammlung, Wettbewerb, Sekundarstufe I, Mathematik, Olympiade, Schülerleistung


Autor: Koenig, Helmut
Titel: Arbeitsgemeinschaft und Korrespondezzirkel. Vergleich zweier Formen ausserunterrichtlicher Arbeit.
Quelle: In: Der Mathematikunterricht,(1997) 6, S. 45–56

Abstract: Es wird ueber zwei Formen der auss erunterrichtlichen Arbeit fuer interessierte Schueler der Klassenstufen 5 bis 10 aus der Stadt Chemnitz und Umgebung berichtet, in denen der Autor ueber viele Jahre hinweg Erfahrungen sammeln konnte. Dabei soll deutlich werden, welchen Einfluss die Ziele einer Foerderung auf deren Inhalt, didaktische Gestaltung und Organisation ausueben. Einige konkrete Beispiele werden diskutiert.

Schlagwörter: Kooperatives Lernen, Fakultativer Unterricht, Unterrichtsmethode, Arbeitsgemeinschaft, Mathematikunterricht, Sekundarstufe I, Unterrichtsform


Autor: Brandt, Volker; Gomoletz, Joachim
Titel: Mathematik treiben auch ausserhalb der Schule? Foerderangebote in Mathematik im Rahmen der Deutschen SchuelerAkademie.
Quelle: In: Der Mathematikunterricht,(1997) 6, S. 57–65

Abstract: Seit 1994 eine dauerhafte Einrichtung der Begabtenfoerderung in Deutschland. Seit Beginn der Deutschen SchuelerAkademie haben bereits ueber 2.500 Schuelerinnen und Schueler teilgenommen. Um gerade der Entwicklung einer einseitigen Leistungsfaehigkeit und eines schmalen Interessenbereiches entgegenzuwirken, wurde bei der Konzeption der Deutschen SchuelerAkademie nicht eine rein fachbezogene, sondern eine moeglichst faecheruebergreifende Orientierung angestrebt. Ziele und Konzeption sowie Inhalte der Mathematikkurse werden beschrieben.

Schlagwörter: Begabung, Fakultativer Unterricht, Interdisziplinarität, Aktivität, Lehrgang, Problemlösen, Mathematikunterricht, Begabtenförderung


Autor: Koenig, Helmut
Titel: Ueberblick ueber ausserunterrichtliche mathematische Aktivitaeten in der Bundesrepublik.
Quelle: In: Der Mathematikunterricht,(1997) 6, S. 66–72

Abstract: Zusammenstellung saemtlicher in Deutschland stattfindender mathematischer Wettbewerbe, Auflistung der ueber die Schulebene hinausgehenden Foerdermass nahmen, Material zur Foerderung von Schuelern jeweils mit Kontaktadressen.

Schlagwörter: Schüler, Begabung, Fakultativer Unterricht, Bibliografie, Sekundarstufe II, Aktivität, Mathematikunterricht, Aufgabensammlung, Wettbewerb, Sekundarstufe I, Begabtenförderung


Bisher erschienene Ausgaben:

Produktdetails

Bestellnr.:
524078
Medienart:
Zeitschrift

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.