Warenkorb

Schuleigenes Curriculum

Lernende Schule Nr. 37/38 2007

Erscheinungsdatum:
März 2007
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Grundschule, Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Schulentwicklung
Bestellnr.:
537037
Medienart:
Zeitschrift
Seitenzahl:
72
49,00 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 37,80 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 26,46 €

Mit den Bildungsstandards ist den Schulen normativ vorgegeben, was Schülerinnen und Schüler an bestimmten Zeit- und Eckpunkten ihrer Schullaufbahn gelernt haben sollen.
Die gemeinsame Aufgabe der Fachgruppen und übergreifend des ganzen Kollegiums ist zu klären, wie Unterricht, Lehren und Lernen auf die Bildungsstandards bezogen erfolgen soll. Das schulinterne Curriculum wird hier zu einem zentralen Arbeitskonzept. Es gibt den gemeinsamen Planungsarbeiten der Fachgruppen Raum und verbindet sie über die Fächer hinweg.

In diesem Heft wird der Stellenwert und die Notwendigkeit der schuleigenen Curriculumentwicklung diskutiert . Dazu stellen wir Ihnen anregende Beispiele aus Schulen vor, die sich mit ihrer eigenen Curriculumentwicklung bereits auf den Weg gemacht haben und stellen Ihnen mit einem Praxisheft konkrete Arbeitsvorschläge für die Unterrichtsentwicklung in Teams vor.

Aus dem Inhalt:

  • Auf dem Weg zu schuleigenen Curricula
  • Das Kollegium als professionelle Lerngemeinschaft
  • Rechtschreibbung und Leseführerschein
  • Das Leben selbst schreibt den Lehrplan

Zusammen mit dieser Ausgabe von Lernende Schule erhalten Sie das Buch "Was für Schulen! – Gute Schule in Deutschland". Das Buch bietet innovative Einblicke in den Alltag der 18 für den "Deutschen Schulpreis 2006" nominierten Schulen.

Downloads 1

pdf
(Größe: 557.5 KB)

Abstract

Autor: Klinger, Udo; Altrichter, Herbert; Bader, Uwe; Bünder, Wolfgang
Titel: Die schulinterne Curriculumwerkstatt. Anregungen und Arbeitshilfen für Fachgruppen.
Quelle: In: Lernende Schule,(2007) 37–38, getr. Zähl.

Abstract: Das vorliegende Werkstattheft liefert konkrete Arbeitsvorschläge für die Unterrichtsentwicklung in Teams.

Schlagwörter: Bildungsstandards, Praktische Anleitung, Kompetenz, Kerncurriculum, Kooperation, Curriculumentwicklung, Fachgruppe, Gestaltung, Lehrer, Schule, Lernprozess, Curriculum, Materialsammlung, Lehrerkollegium, Schulentwicklung, Teamarbeit, Anforderung, Entwicklung, Unterrichtsentwicklung


Autor: Priebe, Botho; Schratz, Michael
Titel: Schuleigene Curricula.
Quelle: In: Lernende Schule,(2007) 37–38, S. 4–8

Abstract: Kern-Curricula, die sich an Bildungsstandards ausrichten, stellen Schulen vor neue Aufgaben und sind mit veränderten professionellen Anforderungen an Lehrkräfte verbunden. Die Verantwortung für die Gestaltung von Lehr- Lernprozessen bis hin zur Ausarbeitung eines schuleigenen Curriculums wird verstärkt an die Schulen zurückgegeben – weniger an den einzelnen Lehrer als vielmehr an die jeweiligen Fachgruppen. In welchen Strukturzusammenhängen findet schuleigene Curriculumentwicklung statt, welche Funktion besitzen dabei die Fachgruppen(-Leitungen) und welche Spezifika kennzeichnen den Entwicklungsprozess? Ein einleitender Überblick (Orig.).

Schlagwörter: Bildungsstandards, Kerncurriculum, Curriculumentwicklung, Fachgruppe, Gestaltung, Lehrer, Schule, Lernprozess, Curriculum, Lehrerkollegium, Schulentwicklung, Teamarbeit, Anforderung, Unterrichtsentwicklung


Autor: Priebe, Botho; Klieme, Eckhard
Titel: Auf dem Weg zu schuleigenen Curricula.
Quelle: In: Lernende Schule,(2007) 37–38, S. 9–12

Abstract: Mit den Bildungsstandards sind die von Schülern zu erreichenden Kompetenzen gesetzt. Über schuleigene Curricula sichern die Schulen ihre je eigenen Wege zur Erreichung der Bildungsstandards. Ein Gespräch mit Professor Eckhard Klieme, Koordinator des Konsortiums PISA 2009, über die Entwicklung schuleigener Curricula (Orig.).

Schlagwörter: Bildungsstandards, Schule, Curriculum, Qualitätsentwicklung, Schulentwicklung, Interview, Entwicklung


Autor: Bonsen, Martin
Titel: Das Kollegium als Professionelle Lerngemeinschaft.
Quelle: In: Lernende Schule,(2007) 37–38, S. 16–18

Abstract: Die Ausgestaltung des schuleigenen Curriculums ist eine Entwicklungsaufgabe für das gesamte Kollegium. Dazu bedarf es einer professionellen Abstimmung und Kooperation im Kollegium: Professioneller Lerngemeinschaften. In einem reflexiven Dialog über Unterricht entwickeln Lehrkräfte die Grundlagen ihres pädagogischen Handelns (Orig.).

Schlagwörter: Bildungsstandards, Kerncurriculum, Kooperation, Curriculumentwicklung, Fachgruppe, Gestaltung, Lehrer, Schule, Lernprozess, Curriculum, Lehrerkollegium, Schulentwicklung, Teamarbeit, Anforderung, Unterrichtsentwicklung


Autor: Lennartz, Alice
Titel: Arbeitspläne erleichtern den Alltag.
Quelle: In: Lernende Schule,(2007) 37–38, S. 20–22

Abstract: Arbeitspläne für einzelne Fächer stellen ein sinnvolles und hilfreiches Instrument für den täglichen Schulalltag dar. Vorausgesetzt, sie sind konkret genug, überschaubar und enthalten die Unterrichtspraxis erleichternde Informationen. Ein Beispiel zeigt die Erarbeitung von Arbeitplänen in einem Grundschulkollegium (Orig.).

Schlagwörter: Beispiel, Schuljahr 01, Kooperation, Arbeitsplanung, Grundschule, Lehrerkollegium, Mathematikunterricht, Primarbereich


Autor: Gensheimer, Inge; Lippert, Hildegard; Müller, Armin; Zeitlinger-Brückmann, Gernot
Titel: Das Leben selbst schreibt den Lehrplan.
Quelle: In: Lernende Schule,(2007) 37–38, S. 23–27

Abstract: Die Autoren zeigen die Entwicklung eines schuleigenen Curriculums der Montessorischule in Landau auf. Es beinhaltet Aspekte, die auch für Nicht-Montessori-Schulen wegweisenden Charakter besitzen.

Schlagwörter: Bildungsstandards, Curriculumentwicklung, Lehrer, Schule, Curriculum, Persönlichkeit, Montessori-Schule


Autor: Gnädig, Simone
Titel: Rechtschreibburg und Leseführerschein.
Quelle: In: Lernende Schule,(2007) 37–38, S. 30–33

Abstract: Eine Hauptschule mit Ganztagsschulbetrieb entwickelt ihr schuleigenes Curriculum Deutsch, das stark auf basale Kompetenzen ausgerichtet ist: Lesepatenschaften, Lesewettbewerbe, Leseführerscheine, Rechtschreibgespräche, Klassenwortschatz und Rechtschreib-Inszenierung – nur einige Stichworte, hinter denen sich wohlreflektierte inhaltliche Konzepte verbergen. Darüber hinaus zeigt ein Blick auf den Ganztagsschulbetrieb, Förderansätze und Kooperationspartner, unter welchen Rahmenbedingungen das fachspezifische Curriculum entwickelt wurde (Orig.).

Schlagwörter: Rechtschreibung, Beispiel, Curriculumentwicklung, Hauptschule, Schule, Lesen, Curriculum, Schlüsselqualifikation, Deutschunterricht, Ganztagsschule


Autor: Hauenschild-Bentemann, Heike; Spengler, Mario
Titel: Nicht für die Schublade!
Quelle: In: Lernende Schule,(2007) 37–38, S. 34–36

Abstract: Ein Beispiel für einen schulinternen Arbeitsplan Mathematik an einem Gymnasium. Mitternachtswissen, Wettbewerbe, Offene Aufgaben, Mathematik ohne Grenzen – nur einige der Themen, die sich in diesem schulinternen Arbeitsplan wiederfinden. Wie arbeiten die Lehrkräfte mit diesem Plan – und wie wird er im Rahmen der Arbeit der Fachkonferenz weiterentwickelt? (Orig.).

Schlagwörter: Beispiel, Curriculumentwicklung, Arbeitsplanung, Schule, Curriculum, Mathematikunterricht, Gymnasium


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.