Warenkorb

Medienkompetenz entwickeln

Lernende Schule Nr. 64/2013

Erscheinungsdatum:
Dezember 2013
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Grundschule, Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Schulentwicklung
Bestellnr.:
537064
Medienart:
Zeitschrift
Seitenzahl:
64
24,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
lieferbar
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 18,90 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 13,23 €

An vielen Schulen sind Smartphones verboten. Die Gründe dafür sind nachvollziehbar. Digitale Medien in ihrer Vielfalt für die Schule und den Unterricht zu erschließen und dafür gemeinsam Regeln auszuhandeln, ist die bessere Alternative. Sie führt im Idealfall zu einem schuleigenen Medienkonzept. Wie kann ein solches Konzept aussehen?

Die Ausgabe setzt am Bedeutungszuwachs der Massenmedien, vor allem auch im Leben von Kindern und Jugendlichen, an. Die Mediatisierung der Gesellschaft ist nicht mehr aufzuhalten. Kinder und Jugendliche müssen wie auch die Lehrkräfte lernen, kompetent mit Medien umzugehen, und sich die dafür nötigen Fähigkeiten und Fertigkeiten aneignen, eben Medienkompetenz erwerben. Dies ist als Aufgabe der gesamten Schule und nicht nur einzelner Fächer zu verstehen.

Aus dem Inhalt:

  • Medienkonzept, medienpädagogische Kompetenz, Infrastruktur
  • Lassen sich Medienkompetenzen messen und dokumentieren? 
  • Lernen mit mobilen digitalen Medien
  • Lernen mit Web 2.0
  • Chancen und Gefährdungen des Internets

Die Werkstatt enthält u.a. Materialien zu diesen Themen:

  • Welche Medien werden im Unterricht bereits genutzt?
  • Ziele und Schwerpunkte der Arbeit am Medienkonzept (Planungshilfe)
  • Umsetzung des Konzeptes – aber wie?
  • Stolpersteine und Gehhilfen

Downloads 1

pdf
(Größe: 1.4 MB)

Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.