Warenkorb

Digitale Medien im Fachunterricht

Computer + Unterricht Nr. 77/2010

Erscheinungsdatum:
Februar 2010
Schulfach / Lernbereich:
Fächerübergreifend, Computer/Informatik, Schulentwicklung
Bestellnr.:
531077
Medienart:
Zeitschrift
Seitenzahl:
58
19,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
lieferbar
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 15,90 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 11,13 €

Wo findet Medienbildung in der Schule eigentlich statt? In einem eigens geschaffenen Fach, in Projekten – oder einfach im traditionellen Fachunterricht? Dieses Heft beleuchtet die Potenziale für das Lernen mit und über Medien, das eine Integration der Medienbildung in die unterschiedlichen Fächer bietet.

Es geht sowohl um die Chancen, die die Nutzung von Medien für das fachspezische Lernen bieten, als auch darum, wie sich eine systematische Medienbildung durch eine gezielte Systematisierung der fachitegrierten Medienbildung erreichen lässt. In dieser Ausgabe von Computer+Unterricht finden Sie sowohl Ideen für unterschiedliche Fächer und als auch verschiedene Tools vor, die sich für das Lernen in einer Vielzahl von Fächern eignen.

Downloads 3

pdf
(Größe: 159.1 KB)
pdf
(Größe: 49.5 KB)
pdf
(Größe: 86.8 KB)

Abstract

Autor: Wagner, Wolf-Rüdiger
Titel: Medien im Fachunterricht.
Quelle: In: Computer + Unterricht,(2010) 77, S. 6–8

Abstract: Der Autor zeigt auf, wie die Vermittlung von Fachkompetenzen und von Medienkompetenz im Rahmen eines handlungs- und produktorientierten Fachunterrichts im Sinne des kompetenzorientierten Lernens verbunden werden kann. Zugrunde liegt ein erweiterter Begriff von Medienkompetenz, der auch den Aspekt der Medienproduktion und -gestaltung umfasst. Multimedia-Anwendungen verfügen über ein besonderes didaktisches Potential, das zur Erreichung handlungsorientierter Lernziele genutzt werden kann, wenn bestimmte Grundfähigkeiten zur sinnvollen Verwendung dieser Werkzeuge beherrscht werden. (DIPF/Kall).

Schlagwörter: Internet, Präsentation, Neue Medien, Medienkompetenz, Medien, Fachkompetenz, Lernen, Handlungsorientierung, Selbstgesteuertes Lernen, Konstruktivismus, Fachunterricht


Autor: Bartsch, Paul D.; Endeward, Detlef; Gutenberg, Ulrich
Titel: Von der Mediennutzung zu einer nachhaltigen Medienbildung.
Quelle: In: Computer + Unterricht,(2010) 77, S. 9–11

Abstract: Die Autoren kritisieren, dass trotz langjähriger theoretischer Vorarbeiten und einzelner Praxisprojekte noch keine nachhaltige Integration von Medienbildung in die Unterrichtspraxis der einzelnen Fächer erfolgt ist. Neu formulierte Kerncurricula und das Positionspapier der Länderkonferenz MedienBildung (2008) können Ansätze sein, um auf Schulebene verbindliche Medienbildungskonzepte umzusetzen. (DIPF/Kall).

Schlagwörter: Deutschland, Systematik, Integration, Bildung, Medienkompetenz, Mediennutzung, Medien, Schulprogramm, Lernen, Handlungsorientierung, Curriculum, Lehrplan, Selbstgesteuertes Lernen, Fachunterricht


Autor: Donath, Reinhard
Titel: Blogs im Englischunterricht.
Quelle: In: Computer + Unterricht,(2010) 77, S. 12–16

Abstract: Der Autor stellt Blogs als ideales Medium für einen handlungs- und produktorientierten Englischunterricht vor. Ihr Einsatz führt zu einer erweiterten Medienkompetenz, die auch den Produktions- und Publikationsaspekt einschließt. Anhand von Beispielen für verschiedene Arten von Blogs sowie konkreter Unterrichtsbeispiele veranschaulicht der Autor seine Aussagen. (DIPF/Kall).

Schlagwörter: World Wide Web, Internet, Medienkompetenz, Lernen, Handlungsorientierung, Unterrichtsbeispiel, Video, Soziale Software, Selbstgesteuertes Lernen, Fachdidaktik, Englischunterricht


Autor: Scherf, Eva
Titel: Potenziale von WebQuest.
Quelle: In: Computer + Unterricht,(2010) 77, S. 17–21

Abstract: Sprachhandlungskompetenz als zentrales Lernziel wird im Deutschunterricht nach wie vor hauptsächlich über direkte soziale Interaktion sowie gedruckte Medien erworben. Doch auch digitale Medien können einen spezifischen Beitrag zur Ausbildung dieser fachlichen Kernkompetenz leisten: zum einen durch ihre Werkzeugfunktion (Hilfsmittel zum Schreiben und zur Textüberarbeitung), darüber hinaus aber auch als umfassende Lern- und Arbeitsumgebung in Verbindung mit handlungs- und produktorientierten Aufgabenstellungen, wofür die Methode des WebQuest ein Beispiel ist. Die existierenden WebQuests, die derzeit für den Deutschunterricht angeboten werden, lassen hinsichtlich ihrer didaktischen Gestaltung allerdings noch zu wünschen übrig. Anhand dreier konkreter Unterrichtsbeispiele wird aufgezeigt, wie WebQuests sinnvoll im Deutschunterricht eingesetzt werden können. (DIPF/Kall).

Schlagwörter: Internet, Medien, Lernen, Lernumgebung, Handlungsorientierung, Unterrichtsmethode, Unterrichtsbeispiel, Computer, Selbstgesteuertes Lernen, Fachdidaktik, Deutschunterricht, E-Learning


Autor: Gutenberg, Ulrich
Titel: Veränderte Blicke auf den Raum.
Quelle: In: Computer + Unterricht,(2010) 77, S. 22–25

Abstract: Ausgehend von der zentralen Fachkompetenz Räumliche Orientierung und der besonderen Bedeutung, die Medien zur Veranschaulichung des Unterrichts im Fach Geographie schon immer gespielt haben, geht der Autor näher darauf ein, wie die Fachinhalte und Methoden des Fachs an die zunehmende Bedeutung der digitalen Medien, die eine Veränderung der menschlichen Raumwahrnehmung bewirkt haben, angepasst werden können. Neue Möglichkeiten der Raumdarstellung und Navigation sprechen für einen verstärkten Einsatz entsprechender komplexer Computeranwendungen, der allerdings eingebettet sein muss in ein schülergerechtes und didaktisch reduziertes Unterrichtskonzept. Anhand dreier Unterrichtsbeispiele wird aufgezeigt, wie eine konkrete Umsetzung aussehen kann. (DIPF/Kall).

Schlagwörter: Internet, Simulation, Neue Medien, Medien, Didaktische Reduktion, Unterrichtsbeispiel, Computer, Unterrichtsmedien, Fachdidaktik, Orientierung, Geografieunterricht, Digitalisierung, Visualisieren, Raumvorstellung


Autor: König, Alexander
Titel: Geschichte mit digitalen Medien re- und dekonstruieren.
Quelle: In: Computer + Unterricht,(2010) 77, S. 26–32

Abstract: Ausgehend von der aktuellen Debatte um Standards und Kompetenzmodelle für den Geschichtsunterricht kommt der Autor näher auf das spezifische Potential zu sprechen, das der Einsatz digitaler Medien für den Kompetenzaufbau im Geschichtsunterricht bietet. Deren Vorzüge (leichtes Bearbeiten, Speichern und Ändern von Inhalten) lassen sich gut in den Dienst einer konstruktiven Wissensaneignung, der Re- und Dekonstruktion als Grundoperationen historischen Arbeitens stellen. Voraussetzung für einen gewinnbringenden Einsatz digitaler Medien, der dem Aufbau von fachbezogenen Kompetenzen und Medienkompetenz als fächerübergreifender Schlüsselqualifikation dient, sind die didaktisch sinnvolle Einbettung in den Regelunterricht sowie geeignete schüler- und handlungsorientierte Aufgaben. Als konkrete Einsatzmöglichkeiten nennt der Autor unter anderem WebQuests, Wikis und Lernplattformen und stellt am Ende des Beitrags vier kurze Unterrichtsbeispiele vor. (DIPF/Kall).

Schlagwörter: World Wide Web, Internet, Elektronische Medien, Medienkompetenz, Medien, Fachkompetenz, Handlungsorientierung, Unterrichtsbeispiel, Computer, Lernplattform, Soziale Software, Selbstgesteuertes Lernen, Fachdidaktik, Geschichtsunterricht, Geschichtsbewusstsein, Konstruktivismus


Autor: Schanze, Sascha
Titel: Digitale Medien als Informationsvermittler und Lernwerkzeug.
Quelle: In: Computer + Unterricht,(2010) 77, S. 33–38

Abstract: Die Vermittlung der Fähigkeit zum selbständigen Problemlösen, die ein Hauptziel des modernen naturwissenschaftlichen Unterrichts darstellt, kann durch den Einsatz digitaler Medien besonders unterstützt werden. Der anschaulichen Vermittlung von Fachinhalten dienen beispielsweise Visualisierungen und Simulationen, die gerade im Chemieunterricht eine große Rolle spielen. Um die wachsende Bedeutung handlungsbezogener neben fachlichen Kompetenzbereichen zu berücksichtigen, können Computerprogramme und multimediale Lernumgebungen darüber hinaus als kognitive Werkzeuge zur eigenständigen Bearbeitung, Erstellung und Aufbereitung von Inhalten durch die Schüler im Rahmen problem- und handlungsorientierter Aufgabenstellungen eingesetzt werden. Anhand zweier Unterrichtsbeispiele werden konkrete Umsetzungsmöglichkeiten veranschaulicht. (DIPF/Kall).

Schlagwörter: Simulation, Problemlösen, Mediennutzung, Bildungsstandards, Fachkompetenz, Lernen, Lernumgebung, Handlungsorientierung, Unterrichtsbeispiel, Computer, Selbstgesteuertes Lernen, Fachdidaktik, Chemieunterricht, Visualisieren, Naturwissenschaftlicher Unterricht


Autor: Lemmen, Ruth
Titel: Media Literacy – zwischen europäischer Strategie und nationalen Insellösungen.
Quelle: In: Computer + Unterricht,(2010) 77, S. 54–56

Abstract: Der Beitrag gibt einen Überblick über den Stand der Medienkompetenzvermittlung in den europäischen Ländern und entsprechende Initiativen seitens der EU. Das Verständnis von Medienkompetenz und die Vermittlungsaktivitäten in diesem Bereich variieren stark zwischen den einzelnen Ländern. Dennoch lassen sich auch gemeinsame Trends ausmachen, z. B. Reaktionen auf die zunehmende Konvergenz der Medien, ein erweitertes Verständnis von Medienkompetenz, das auch den Aspekt der Erstellung und Gestaltung medialer Produkte umfasst, sowie das Bestreben, Medienbildung und -erziehung in die Lehrpläne zu integrieren. (DIPF/Kall).

Schlagwörter: Europäische Kommission, Europäische Union, Europa, Deutschland, Vermittlung, Medienerziehung, Medienkompetenz, Medien, Schule, Curriculum, Lehrplan, Computer, Lebenslanges Lernen


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.