Warenkorb

Bewertung "mündliche Mitarbeit"

Der Altsprachliche Unterricht Nr. 6/2004

Erscheinungsdatum:
November 2004
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Altsprachlich
Bestellnr.:
521119
Medienart:
Zeitschrift
18,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 14,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 10,15 €

BASISARTIKEL

Rainer Nickel
Beurteilen und Bewerten "mündlicher Mitarbeit"

PRAXISBEISPIELE

Hartmut Loos
Bewertung mündlicher Mitarbeit im Lateinunterricht

Wibke Kuschke
Überlegungen zu Gestaltung und Einsatz eines Kompetenzprofils

Gabriele Hille-Coates
Der "Gemeinsame Europäische Referenzrahmen für Sprachen" und mündliche Leistungsmessung im Lateinunterricht

Anne Uhl
Aufbau einer Feedback-Kultur bei Referaten
Rückmeldungen als Schritt zur Demokratisierung von Bewertung mündlicher Mitarbeit

Georg Neumann/Maria Krichbaumer
Bewertung von Schülerleistungen im Projektunterricht

AUextra

W. Kofler/B. Hinger/A. Skinner/W. Stadler
Latein und Griechisch und die Didaktik der modernen Fremdsprachen: Das Insbrucker Modell

FORUM

Christoph Disselkamp
"Sonstige Mitarbeit" ? zwischen Angebot und Bringschuld

Christiane Goerdt
Zum Stellenwert mündlicher Mitarbeit

MAGAZIN

Harrius Potter Latinus ? ein Impuls für den Lateinunterricht?
(Karl-Heinz Niemann)

Miniposter: Das Rätsel der Sphinx
(Eva Dorothea Boder)

Tipps und Termine

De ranunculo regio fabula
(Franz Schlosser)

Einladung zur Mitarbeit

Abstract

Autor: Nickel, Rainer
Titel: Beurteilung und Bewertung mündlicher Mitarbeit.
Quelle: In: Der altsprachliche Unterricht Latein, Griechisch,(2004) 6, S. 2–7

Abstract: Der Beitrag führt in das Themenheft Bewertung mündlicher Mitarbeit ein. Gezeigt wird, dass mündliche Mitarbeit eine Reihe sehr unterschiedlicher Qualifikationen bezeichnet, die in drei Lernbereichen beschrieben werden können: Lern- und Arbeitsprozesse, unterrichtliche Kommunikationsformen und Koooperation in der Lerngruppe. Die NRW-Richtlinien für Latein in der Sek. I werden als wegweisend für die Anerkennung der großen Bedeutung der aktiven mündlichen Mitarbeit beschrieben. Noch genauer zu klärende Probleme werden dargestellt.

Schlagwörter: Mündliche Beteiligung, Bewertung, Nordrhein-Westfalen, Problem, Richtlinien, Lateinunterricht, Beurteilung, Transparenz, Altsprachlicher Unterricht


Autor: Loos, Hartmut
Titel: Bewertung mündlicher Mitarbeit im Lateinunterricht.
Quelle: In: Der altsprachliche Unterricht Latein, Griechisch,(2004) 6, S. 8–10

Abstract: In Rheinland-Pfalz zählen neben den Klassenarbeiten in Latein sonstige Leistungen zu 50 Prozent in der Sekundarstufe I, in der Oberstufe sogar zu 66 Prozent. Darüber hinaus ist es möglich, eine sogenannte Epochalnote zu erheben. Der Autor zeigt, wie Schülerinnen und Schüler gezielt gefordert werden können, um ihre sozialen und kommunikativen Kompetenzen und damit ihr Selbst- und Verantwortungsbewusstsein zu fördern. Dazu gehört in seinem Unterricht auch die Einbeziehung der Schülerinnen und Schüler in die Notengebung.

Schlagwörter: Mündliche Beteiligung, Bewertung, Lateinunterricht, Beurteilung, Altsprachlicher Unterricht


Autor: Kuschke, Wibke
Titel: Überlegungen zu Gestaltung und Einsatz eines Kompetenzprofils.
Quelle: In: Der altsprachliche Unterricht Latein, Griechisch,(2004) 6, S. 12–15

Abstract: Der Autor stellt einen Ansatz zu einem Kompetenzprofil dar, das dazu geeignet ist, Schülerinnen und Schülern individuelle Rückmeldungen über Stärken und Schwächen zu geben, bei der Notenvergabe für mehr Tranzparenz zu sorgen und auch bei der didaktischen Zusammensetzung von Lerngruppen hilfreich sein kann. Bei großen Klassenstärken ist es ein gangbarer Weg, einen differenzierteren Überblick über die Schülerleistungen zu erhalten als mit dem herkömmlichen Notenbuch.

Schlagwörter: Mündliche Beteiligung, Leistungsdiagnostik, Schüler, Bewertung, Analyse, Lateinunterricht, Förderung, Leistung, Beurteilung, Altsprachlicher Unterricht, Leistungsbeurteilung, Kompetenzentwicklung, Schülerleistung


Autor: Hille-Coates, Gabriele
Titel: Der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen für Sprachen und mündliche Leistungsmessung im Lateinunterricht.
Quelle: In: Der altsprachliche Unterricht Latein, Griechisch,(2004) 6, S. 16–26

Abstract: Der Beitrag stellt einen Ansatz vor, wie mündliche Noten für Schüler und Eltern transparenter gemacht werden, Problemfelder einzelner Schüler genauer bezeichnet werden und den Schülern konkretere Rückmeldungen und Handlungsanweisungen azur Verbesserung ihrer mündlichen Noten gegeben werden können. Der Ansatz basiert auf adaptierten Kompetenz-Maßstäben aus dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen. Die Materialien sind ein gedanklicher Anstoß zur praktischen Umsetzung.

Schlagwörter: Mündliche Beteiligung, Fremdsprachenunterricht, Lateinunterricht, Sprachkompetenz, Portfolio, Altsprachlicher Unterricht, Leistungsbeurteilung, Leistungsmessung, Griechischunterricht


Autor: Uhl, Anne
Titel: Aufbau einer Feedback-Kultur bei Referaten. Rückmeldungen als Schritt zur Demokratisierung von.
Quelle: In: Der altsprachliche Unterricht Latein, Griechisch,(2004) 6, S. 28–33

Abstract: Das Kompetenzprofil ist mehr als ein Mittel zur Notenbestimmung. In ihm werden Anforderungsbereiche auf verschiedenen Niveaustufen beschrieben. Die dort aufgeführten Aspekte zu reflektieren und auf sich selbst anzuwenden ist einwichtiger Arbeits- und Erkenntnisschritt, mit dem die Schülerinnen und Schüler lernen, ihre Arbeit effizienter zu gestalten und objektiver zu bewerten. (Orig.).

Schlagwörter: Mündliche Beteiligung, Referat, Schüler, Bewertung, Lateinunterricht, Leistung, Beurteilung, Kriterium, Altsprachlicher Unterricht, Leistungsbeurteilung, Feed-back, Kompetenzentwicklung, Schülerleistung


Autor: Neumann, Georg; Krichaumer, Maria
Titel: Bewertung von Schülerleistungen im Projektunterricht.
Quelle: In: Der altsprachliche Unterricht Latein, Griechisch,(2004) 6, S. 34–45

Abstract: Projektunterricht stellt komplexe Anforderungen an Planung, Durchführung und Auswertung der Arbeit. Besonders schwierig ist es, bei der Bewertung Einzel- und Gruppenleistung zu differenzieren. Der hier vorgestellte Ansatz versucht, dem besser gerecht zu werden, und veranschaulicht dies an zwei Praxisbeispielen. (nach Orig.).

Schlagwörter: Mündliche Beteiligung, Bewertung, Lateinunterricht, Beurteilung, Altsprachlicher Unterricht, Projektunterricht, Leistungsbeurteilung


Autor: Kofler, Wolfgang; Hinger, Barbara; Skinner, Andrew; Stadler, Wolfgang
Titel: Latein und Griechisch und die Didaktik der modernen Fremdsprachen: Das Innsbrucker Modell.
Quelle: In: Der altsprachliche Unterricht Latein, Griechisch,(2004) 6, S. 46–52

Abstract: Der Fokus des Beitrags liegt auf dem fachdidaktischen Teil der Lehrerausbildung und stellt am Beispiel der Univeristät Innsbruck einen neuen Ansatz in der Konzeption vor. Herzstück des Insbrucker Modells ist die Fächer und Institute übergreifende Kooperation zwischen verschiedenen Fremdsprachen: Die Didaktik der alten Sprachen bringt sich in ein auf Mehrsprachigkeit ausgelegtes Curriculum zur Fremdsprachen-Didaktik ein und bereitet Lehrerinnen und Lehrer auf eine Unterrichtswirklichkeit vor, die mehr denn je von interdisziplinärer Zusammenarbeit geprägt ist.

Schlagwörter: Mehrsprachigkeit, Lehrerausbildung, Fremdsprachenunterricht, Kooperation, Universität, Interdisziplinarität, Fachdidaktik, Innsbruck, Altsprachlicher Unterricht, Didaktik, Hochschule, Neusprachlicher Unterricht


Autor: Disselkamp, Christoph
Titel: Sonstige Mitarbeit – zwischen Angebot und Bringschuld.
Quelle: In: Der altsprachliche Unterricht Latein, Griechisch,(2004) 6, S. 53–55

Abstract: Auch der stille bzw. leistungsschwache Schüler muss die Gelegenheit bekommen, sonstige Mitarbeit zu leisten. Der Autor geht besonders auf diesen Aspekt sowie die Punkte Referate, künsterisch-praktische Arbeiten und Aufarbeitung von Materialien ein.

Schlagwörter: Mündliche Beteiligung, Lateinunterricht, Unterrichtsbeteiligung, Altsprachlicher Unterricht, Beteiligung


Autor: Niemann, Karl-Heinz
Titel: Harrius Potter Latinus – ein Impuls für den Lateinunterricht?
Quelle: In: Der altsprachliche Unterricht Latein, Griechisch,(2004) 6, S. 57–61

Abstract: Der Autor zeigt, dass die Lektüre der Übertragung von Harry Potter für den Lateinunterricht bzw. den lateinischen Anfangsunterricht nach dem Latein-Plus-Modell geeignet ist und einen hohen Motivationsgrad für die Schülerinnen und Schüler hat.

Schlagwörter: Jugendbuch, Lateinunterricht, Kinderbuch, Anfangsunterricht, Altsprachlicher Unterricht, Romanfigur, Sekundarstufe I, Lektüre


Autor: Boder, Eva Dorothea
Titel: Das Rätsel der Sphinx.
Quelle: In: Der altsprachliche Unterricht Latein, Griechisch,(2004) 6, S. 62–64

Schlagwörter: Antike, Altertum, Kunst, Vasenmalerei, Sphinx, Altsprachlicher Unterricht, Bildbetrachtung, Griechischunterricht


Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.