Team

pflegen: Demenz Nr. 53/2019

Team

pflegen: Demenz Nr. 53/2019

Bestellnummer: ps1032053
Medienart: Zeitschrift
Erscheinungsdatum: Dezember 2019
Schulstufe / Tätigkeitsbereich: Pflege
Schulfach / Lernbereich: Demenz
  • nur Heft

    56 Seiten

  • nur Materialpaket

    Materialpaket

Preis: 29,60 € *
... für Abonnenten:20,50 €
... für Auszubildende:14,35 €
Preisliste einklappen
Lieferstatus: lieferbar

Die Pflege von Menschen mit Demenz stellt besondere Anforderungen an das gesamte Betreuungsteam. Diese Ausgabe von pflegen: Demenz möchte Führungskräfte und Teammitglieder bei dieser Herausforderung unterstützen. Unsere Autorinnen und Autoren sind für Sie zum Beispiel den Fragen nachgegangen: Wie kann eine multiprofessionelle Teamarbeit gelingen? Welche Bedeutung hat ein funktionierendes Team für die Pflegequalität? Wie lässt sich ein stabiles Team in der ambulanten Pflege entwickeln?

Ein Team setzt sich aus einzelnen Persönlichkeiten zusammen. Diese besitzen unterschiedliche Fähigkeiten. Um die Pflegequalität für Menschen mit Demenz zu erhalten, ist es notwendig, die Individualität der einzelnen Teammitglieder zu berücksichtigen und einen gemeinsamen Weg zu finden. Dabei können Sie unter anderem diese Beiträge unterstützen:

• In eine Richtung – Der Weg zum multiprofessionellen Team

• Werkzeug zum besseren Verstehen – Supervision, ein Beratungsmodell mit Vorbehalten

• Wollen, Können, Dürfen – So funktioniert systemisch gedachte Team- und Personalentwicklung In unserer Rubrik „in der Häuslichkeit“ erfahren Sie, wie Führungskräfte ein starkes Team in der ambulanten Pflege formen und das Burnout-Risiko minimieren können.

Weitere Themen sind:

• Ihr Recht – Überstunden und Arbeitszeiterfassung

• Licht in der Pflege von Menschen mit Demenz – Das sollten Sie beachten

Das Materialpaket „Wertschätzung & Anerkennung“ besteht aus 32 Karten zum kreativen gestalten einer Teamsitzung und gelingenden Miteinander. Lassen Sie sich vor Ihrer nächsten Teamsitzung von unserem Materialpaket inspirieren und probieren Sie „die Kopfstand -oder die Jammerlappen-Methode“ aus. Mit unseren beiliegenden Fragekarten „Erzähle davon …“ können Sie eine stärkende Frage für alle Teammitglieder sichtbar aufstellen z. B.: „Was hast du diese Woche im Umgang mit einer Bewohnerin / einem Bewohner oder mit Angehörigen Neues ausprobiert und möchtest du gern teilen?“ Verteilen Sie auch Außerhalb der Teamsitzung wertschätzende und anerkennende Wort: Vielleicht hatte Ihre Kollegin eine tolle, neue Idee oder hat für Sie einen Dienst übernommen? Oder Ihre Stationsleitung hat sich besonders für das Team eingesetzt? Nutzen Sie unsere „Applaus-Karten – kleine Karte, große Wirkung“, um eine kleine handschriftlich Aufmerksamkeit zu verschenken.

Archiv

Bisher erschienene Ausgaben:

53/2019 - Team
52/2019 - Gedächtnis
51/2019 - Nacht
50/2019 - Agitiertes Verhalten
49/2018 - Beziehungsgestaltung
48/2018 - Hygiene
47/2018 - Herausforderung Migration
46/2018 - Ausscheidungen
45/2017 - Junge Demenzkranke
44/2017 - Ethik
43/2017 - Medikamente
42/2017 - Recht
41/2016 - Orientierung
40/2016 - Humor
39/2016 - Krankenhaus
38/2016 - Beratung
37/2015 - Teilhabe
36/2015 - Ernährung
35/2015 - Gewalt
34/2015 - Tod und Sterben
33/2014 - Kommunikation
32/2014 - Multimorbidität
31/2014 - Überlastung
30/2014 - Männer
29/2013 - Körperpflege
28/2013 - Schlaf
27/2013 - Alt werden morgen
26/2013 - Bewegung
25/2012 - Recht
24/2012 - Kinder und Demenz
23/2012 - Langeweile
22/2012 - Aus dem Haus gehen
21/2011 - Schreien und rufen
20/2011 - Angst
19/2011 - Wohnen
18/2011 - Inkontinenz
17/2010 - Spiritualität
16/2010 - Laufen
15/2010 - Sinnvolle Beschäftigung (vergriffen)
14/2010 - Migration
13/2009 - Schmerz
12/2009 - Basiswissen Demenz
11/2009 - Wahn, Halluzination und Lügen
10/2009 - Über die Sinne erreichen – immer sinnvoll!
09/2008 - Angehörige – Gemeinsam für die Betroffenen
08/2008 - Sexualität und Demenz
07/2008 - Biografiearbeit
06/2008 - Aggressivität bei Demenz
05/2007 - Andere und sich selbst pflegen
04/2007 - Spannungsfeld Pflege und Technik
03/2007 - Schnittstellen Versorgungsbrücken statt ...
02/2007 - Essen und Trinken
01/2006 - Depressiv und antriebsarm (vergriffen)
* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.