Warenkorb

Schreien und rufen

pflegen: Demenz Nr. 21/2011

Erscheinungsdatum:
Dezember 2011
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Pflege
Schulfach / Lernbereich:
Demenz
Bestellnr.:
ps1032021
Medienart:
Zeitschrift
29,60 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
lieferbar
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 20,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 14,35 €

Mit dem Rufen und Schreien von Menschen mit Demenz umzugehen, fällt uns meist nicht leicht.  Wie kann es uns gelingen, mit diesen Lautäußerungen umzugehen und die Menschen zu erreichen? Dazu bieten wir fundierte Hilfen aus der Praxis.

So sehr wir Pflegenden uns manchmal eine Reaktion oder überhaupt ein sprachliches Zeichen von Personen mit einer Demenz wünschen, so überfordert sind wir manchmal von dem, was dort auf uns einprasselt.

Auch dieses Mal geht es darum, zum einen diese Menschen zu erreichen und ihre Lautäußerungen zu durchbrechen und zum anderen, sich selbst zu schützen und das manchmal schier Unaushaltbare auszuhalten. Fast wie immer gibt es wenig wissenschaftlich Fundiertes zum Thema, aber eine Menge Praxiserprobtes zu sagen. Das haben wir wieder zusammengestellt und auch den Blick über den Tellerrand nicht gescheut.

 

Das Material zur Ausgabe:

Geschichten zum Vorlesen und Selberlesen

In diesem Buch finden Sie kurze und heitere Geschichten aus den 1940er- und 1960er-Jahren. Sie sollen positive Erinnerungen und Emotionen wecken und Ihnen helfen, mit den von Ihnen Betreuten in Kontakt zu treten. Das Vorlesen, das Auffordern zum Selberlesen oder das gemeinsame Betrachten der Bilder können auch Möglichkeiten bieten, zu rufenden und schreienden Demenzerkrankten durchzudringen.

 

Das Materialpaket zum Heft "Schreien und rufen" enthält ein Buch mit Geschichten zum Vorlesen und Selberlesen – zusammengestellt von Gabriele Gerne.

Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.