Warenkorb

Rechtschreiben erforschen – Fehler korrigieren ...

Deutsch 5–10 Nr. 10/2007

Erscheinungsdatum:
März 2007
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Deutsch
Bestellnr.:
14410
Medienart:
Zeitschrift
35,70 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
lieferbar
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 27,80 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 19,46 €

Säleri, Gaudakäse und verschieden frische Salate

"Irgendetwas, damit man alles richtig schreibt!" – ein tief empfundener Schülerwunsch! Er lässt sich zwar nicht mit einem einzigen Mittel und nur nach und nach erfüllen, aber einlösen lässt er sich. Diese Ausgabe von Deutsch zeigt drei Wege dorthin. Such-, Sammel- und Strukturierungsaufgaben fordern die aktive "Erforschung" von Rechtschreibregeln und Rechtschreibpraxis heraus, wie die Besonderheiten der Laut-Buchstabenzuordnung und die Groß- und Kleinschreibung: Was ist die Regel? Was ist die Ausnahme? Was sind die Regeln für die Ausnahmen? Dabei trainieren die Schüler zugleich den Umgang mit Wörterverzeichnis und Regelteil in ihrem Wörterbuch.

Außerdem haben wir vor allem die Fehler in den Blick genommen. Ein zweiter Schlüssel zur Fehlerfreiheit ist die Fähigkeit, orthografische Schnitzer in Texten aufzuspüren. Auf Speisekarten sind sie oft unfreiwillig komisch. Das Korrigieren der Beispiele aus dem "echten" Leben macht nicht nur Spaß, sondern lotet auch das Rechtschreibwissen der Schüler aus. In eigenen Texten aber nerven Fehler. Dann brauchen die Schüler eine auf ihre individuellen Probleme zugeschnittene Zusammenstellung von Fehlersuchstrategien oder lernen, wie sie mit der Rechtschreibkontrolle am Computer die Fehleranzahl in selbst verfassten Texten in den Griff bekommen können. Der dritte Zugang zur Fehlerfreiheit zeigt, wie zumindest die "Lieblingsfehler" schrittweise überwunden werden können. Zum Beispiel, indem die Schüler über einen längeren Zeitraum bei jedem Schreibvorhaben einen an ihren je spezifischen Rechtschreibproblemen ausgerichteten "Spickzettel" einsetzen.

Spätestes hier denkt der eine oder die andere an das augenblicklich so populäre Stichwort Diagnose. Wir zeigen, wie sie auf schlichte Weise das Rechtschreibprofil Ihrer Schüler ermitteln, indem Sie die Schüler weitgehend selbst aktiv werden lassen. In einem Raster protokolliert jeder Schüler über einen längeren Zeitraum seine Schreibaktivitäten, die Fehlerdichte und seine Fehlerschwerpunkte. So ist für Sie und für Ihre Schüler stets transparent, woran gearbeitet werden muss. Und natürlich, was und wie viel jeder richtig schreibt!

Downloads 3

mp3
(Größe: 1.1 MB)
pdf
(Größe: 506.9 KB)
pdf
(Größe: 104 KB)

Bisher erschienene Ausgaben:

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.