Warenkorb

Leseförderung

Deutsch 5–10 Nr. 61/2019

Erscheinungsdatum:
November 2019
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Deutsch
35,70 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
lieferbar
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 27,80 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 19,46 €

Die Erhebung der Lesekompetenz dient im Bildungsmonitoring als Gradmesser für die Bewertung der Leistungsfähigkeit von Schulsystemen. Lesen ist nicht nur Ziel, sondern auch Voraussetzung für Bildungserfolg, denn ohne solide Lesefähigkeiten ist es kaum möglich, sich vertieftes Wissen anzueignen. Die Ergebnisse aus der ersten PISA-Studie haben die Deutschdidaktik  dazu gezwungen, sich mit diesem wichtigen Thema auseinanderzusetzen. Zwar sind alle in diesem Zusammenhang entstandenen Maßnahmen der Leseförderung zu begüßen. Für Lehrerinnen und Lehrer ist es jedoch wichtig, zu wissen, welche Maßnahmen für welche Schülerinnen und Schüler besonders geeignet sind, um sie in der Entwicklung ihrer Lesekompetenz und -motivation zu unterstützen. Das Heft möchte zeigen, wie eine kontinuierliche und systematische Leseförderung aussehen kann, die auch motivationale Aspekte und spezifische Interessen berücksichtigt.

Es ist wichtig, sich klarzumachen, dass langfristige Lesemotivation nur dann entstehen kann, wenn sich die Schülerinnen und Schüler als lesekompetent wahrnehmen. Motivation ist nicht nur Voraussetzung für das Lesen, sondern auch Folge von wahrgenommenem Kompetenzerleben. Das vorliegende Heft baut auf diesem zentralen Forschungsergebnis auf. In den verschiedenen Beiträgen wird gezeigt, wie sich Lesekompetenz durch Lautleseverfahren und Lautlesetrainings aufbauen lässt, aber auch, wie diese etablierten Verfahren in höheren Jahrgangsstufen ausgebaut und im Hinblick auf verschiedene Anforderungen spezifiziert werden können. Dabei werden je verschiedene Textsorten aufgegriffen, zu denen unterschiedliche Texte als Übungsmöglichkeit zur Verfügung stehen. Der Schwerpunkt liegt auf unterschiedlichen Strategien, die je nach Ziel und Textsorte aus Basisstrategien so weiterentwickelt werden, dass sie sich aufgabenspezifisch und zielgenau einsetzen lassen. Dabei bewegen sich die ersten vier Artikel des Hefts auf der Ebene der Prozessebene des Lesens (Wort- und Satzidentifikation, Kohärenzherstellung, Erkennen von Darstellungsstrategien), der fünfte Artikel auf der Subjektebene, indem er Wissen, Beteiligung und Reflexion einfordert, und der sechste Artikel auf der Ebene der sozialen Anschlusskommunikation.

Downloads 8

pdf
(Größe: 3.5 MB)

Bisher erschienene Ausgaben:

Produktdetails

Bestellnr.:
14461
Medienart:
Zeitschrift
Seitenzahl:
40

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.