Warenkorb

Abfall Vermeiden – Verwerten – Entsorgen

Unterricht Chemie Nr. 16/1993

Erscheinungsdatum:
März 1993
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Naturwissenschaften, Chemie
18,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 14,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 10,15 €

Abstract

Autor: Haeusler, Karl
Titel: Das Abfallproblem – ein Thema des Chemieunterrichts.
Quelle: In: Naturwissenschaften im Unterricht. Chemie,(1993) 16, S. 4–8

Abstract: Das jaehrliche Abfallaufkommen hat in allen Sparten einen Umfang erreicht, dass gesetzliche Anstrengungen notwendig wurden und eine entscheidende Abfallvermeidung verlangt werden muss. Dies wird durch die an den Anfang gestellten Informationen untermauert. Der Autor stellt das Abfallproblem in den Bereich der Umwelterziehung im Rahmen eines handlungsorientierten Unterrichts. Es werden auch Vorschlaege gemacht, wie in einem fachorientierten Chemieunterricht das Abfallproblem ein Inhalt des Chemieunterrichts sein kann. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Das Abfallproblem im Chemieunterricht

Schlagwörter: Sekundarbereich, Handreichung, Recycling, Alltag, Müll, Chemie, Unterrichtsmaterial, Grafische Darstellung, Umwelterziehung, Müllvermeidung


Autor: Schmidkunz, Heinz
Titel: Die Entwicklung und die Eroerterung von Kreisprozessen – ein didaktisches Prinzip einer Umwelterziehung im Chemieunterricht.
Quelle: In: Naturwissenschaften im Unterricht. Chemie,(1993) 16, S. 9–13

Abstract: Die Betrachtung von Kreisprozessen bietet sich als didaktisches Prinzip an, wenn man nach einer umfassenden fuer die Umwelterziehung uebergreifenden Idee sucht. Die meisten Umweltprobleme ergaben und ergeben sich, weil nur einbahnig und nicht in Kreislaeufen gedacht und gehandelt wurde. Kreisprozessen sollten staendig geuebt werden, um ein positives Umweltdenken zu erlangen. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Kreisprozesse als didaktisches Prinzip bei der Umwelterziehung

Schlagwörter: Kreisprozess, Sekundarbereich, Handreichung, Recycling, Chemie, Unterrichtsmaterial, Umwelterziehung


Autor: Krauthauf, Erwin
Titel: Die Wiederaufbereitung von bedrucktem Altpapier zur Herstellung von graphischen Papieren.
Quelle: In: Naturwissenschaften im Unterricht. Chemie,(1993) 16, S. 16–22

Abstract: Der Einsatz von Altpapier hat in den letzten Jahren einen immer groesseren Umfang angenommen. Um aber die Gesamteinsatzquote von Altpapier im Neupapier wesentlich ueber die 1991 bereits erreichten 50% anzuheben, sind umfangreiche Massnahmen bei der Erfassung und der moeglichst sortenreinen Trennung (Sortierung) des gesammelten Altpapiers ebenso erforderlich, wie Zugestaendnisse bei der Entsorgung der unvermeidlich anfallenden Reststoffe.

Schlagwörter: Hausarbeit, Recycling, Alltag, Müll, Chemie, Grafische Darstellung, Umwelterziehung, Altpapier, Sachinformation


Autor: Ehrig, Reiner; Penke, Heinz
Titel: Altglasverwertung – aus der Sicht der Chemie.
Quelle: In: Naturwissenschaften im Unterricht. Chemie,(1993) 16, S. 23–27

Abstract: Seit Jahrzehnten wurden Verfahren und Anlagen entwickelt, die es erlauben, das Altglas als vollwertigen und wirtschaftlichen Rohstoff einzusetzen. Glas ist 100%ig wieder als Glas aufschmelzbar. Die Hoehe der Sekundaerverluste bei Behaeltern und Verpackungsglaesern wird bestimmt durch Verunreinigungen in den Einsatzfaellen Abfueller, Verbraucher und Rueckfuehrung zum Glashersteller. Recyclingquoten von ueber 80% wurden schon erreicht. Weitere Steigerungen sind moeglich, wenn der Rohstoff Altglas noch sauberer zurueckgefuehrt wird.

Schlagwörter: Hausarbeit, Recycling, Glas, Alltag, Müll, Chemie, Umwelterziehung, Sachinformation


Autor: Bauer, Ignaz; Fuerst, Herbert; Vornehm, Klaus
Titel: Rueckstandsverbrennung in der chemischen Industrie heute – aufgezeigt an einem neuen Verbrennungsofen der Wacker- Chemie.
Quelle: In: Naturwissenschaften im Unterricht. Chemie,(1993) 16, S. 28–31

Abstract: Die Reststoffverbrennungsanlage des Werks Burghausen muss zur Sicherung der Entsorgung erweitert werden, da trotz aller Vermeidungs- und Verwertungsmassnahmen die Reststoffe zunehmen werden. Die dabei freigesetzte Energie wird in Form von Prozessdampf in das Werknetz eingespeist. Die Emissionen bleiben trotz Verdoppelung der Verbrennungskapazitaet gleich oder gehen sogar zurueck.

Schlagwörter: Luftverschmutzung, Müllverbrennung, Fotografie, Chemie, Grafische Darstellung, Müllverbrennungsanlage, Umwelterziehung, Sachinformation, Emission


Autor: Euler, Wolfgang
Titel: Kunststoffrecycling in der Automobilindustrie.
Quelle: In: Naturwissenschaften im Unterricht. Chemie,(1993) 16, S. 32–34

Abstract: Bei der Altautoverwertung bereiten die Kunststoffanteile der Shredderleichtmuellfraktion Entsorgungsprobleme. Die bisherige Praxis der Deponierung dieser Materialien kann zukuenftig nicht jehr weiter betrieben werden. Fuer ausgebaute sortenreine Kunststoffteile ergeben sich nach einer Aufarbeitung Anwendungen im Automobilbereich. Auch ein chemisches Recycling wird zukuenftig die Shredderrueckstaende reduzieren muessen.(Verlag).

Schlagwörter: Auto, Naturwissenschaften, Recycling, Chemie, Kunststoff, Umwelterziehung, Sachinformation


Autor: Haeusler, Karl
Titel: Abfall vermeiden – ein Vorschlag fuer die Unterrichtspraxis.
Quelle: In: Naturwissenschaften im Unterricht. Chemie,(1993) 16, S. 35–37

Abstract: Lernbereich: Chemie, Schulstufe: Sekundarbereich. Art des Textes: Handreichung. Kontextmaterial: Arbeitsbogen; Tabelle. Unterrichtsgegenstand: Abfallvermeidung. In diesem Beitrag geht es vor allem darum, jeden einzelnen zu sensibilisieren, das Abfallaufkommen als Problem zu sehen, das alle angeht. Das Ziel ist eine sachgerechte Abfallentsorgung und die Entwicklung realisierbarer Vermeidungsstrategien. Dazu werden konkrete Lehrziele formuliert. In einem Arbeitsblatt wird der Schueler veranlasst, sich persoenliche Gedanken zur Abfallsituation zu machen, um daraus aktives Handeln entstehen zu lassen.(Verlag).

Schlagwörter: Sekundarbereich, Handreichung, Sekundarstufe II, Müll, Chemie, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Umwelterziehung, Arbeitsbogen, Chemieunterricht, Sekundarstufe I, Müllvermeidung


Autor: Koehler, Karlheinz; Klautke, Siegfried
Titel: Umwelterziehung praktisch: Kompostierung organischer Abfaelle.
Quelle: In: Naturwissenschaften im Unterricht. Chemie,(1993) 16, S. 38–42

Abstract: Lernbereich: Chemie; Biologie, Schulstufe: Sekundarbereich. Art des Textes: Unterrichtsprojekt. Kontextmaterial: Experimentieranleitung;, Grafische Darstellung. Unterrichtsgegenstand: Kompostierung organischer Abfaelle. Am Beispiel der Kompostierung organischer Abfaelle wird ein praxisorientierter Ansatz zur Umwelterziehung vorgestellt. In kleinen Kompostierungseinheiten werden vegetabile Kuechen- und Gartenabfaelle im Klassen- oder Fachraum einer Verrottung unterzogen. Dabei kann einerseits der Vorgang des biologischen Abbaus unmittelbar verfolgt werden, darueber hinaus werden anhand konkreter Untersuchungen stoffliche Veraenderungen des Kompostiergutes erschliessbar. (Verlag).

Schlagwörter: Sekundarbereich, Experiment, Biologieunterricht, Sekundarstufe II, Chemie, Unterrichtsprojekt, Fächerübergreifender Unterricht, Biologie, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Umwelterziehung, Kompostieren, Chemieunterricht, Sekundarstufe I, Organische Chemie, Kompostanlage, Müllvermeidung


Autor: Harenberg, Dorothee; Perkowsi, Rolf; Schulze, Karin
Titel: Muell in der Schulstunde.
Quelle: In: Naturwissenschaften im Unterricht. Chemie,(1993) 16, S. 43–47

Abstract: Das komplexe Thema Muell wird im Einzelfachunterricht haeufig um wesentliche Aspekte reduziert, dagegen bietet eine faecheruebergreifende Herangehensweise die Moeglichkeit, seiner inhaltlichen Vieldimensionalitaet gerecht zu werden. Die Unterrichtsform Projekt ermoeglicht darueber hinaus, den Schuelerinnen und Schuelern chemisches Wissen in Erfahrungszusammenhaengen zu vermitteln, die fuer sie Relevanz haben. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Muell

Schlagwörter: Abfallwirtschaft, Arbeitsauftrag, Müll, Unterrichtsprojekt, Fächerübergreifender Unterricht, Biologie, Unterrichtsmaterial, Umwelterziehung, Chemieunterricht, Sekundarstufe I, Müllvermeidung


Bisher erschienene Ausgaben:

Produktdetails

Bestellnr.:
510016
Medienart:
Zeitschrift

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.