Warenkorb

Geld – Aufwachsen in der Konsumgesellschaft

Friedrich Schülerheft 2008

Erscheinungsdatum:
Oktober 2008
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Pädagogik
Bestellnr.:
539014
Medienart:
Schüler
19,90 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
lieferbar
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 13,90 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 9,73 €

SCHÜLER ist das Magazin für alle, die wissen wollen, was Kinder & Jugendliche heute bewegt. Die diesjährige Ausgabe "Geld. Aufwachsen in der Konsumgesellschaft" befasst sich damit, wie junge Menschen mit Geld umgehen, was sie dafür kaufen und was sie mit dem Konsum bestimmter Waren und Leistungen verbinden.Fast jeder Jugendliche und sogar schon Kinder fordern ein eigenes Handy. Shoppen wird als beliebtes Hobby angegeben und die neuesten Computerkonsolen sind ein Muss – koste es, was es wolle!
Jugendliche konsumieren viel und gerne, sie sind zu einer großen Zielgruppe von Werbenden geworden und mischen auf dem Markt kräftig mit. Da gibt es diejenigen, die schon in jungen Jahren jobben, um sich ihren Luxus leisten zu können und solche, die in die "Handy-Falle" geraten und schon jung Schulden anhäufen.

Was kann nicht nur im Elternhaus, sondern auch in der Schule getan werden, damit Schülerinnen und Schüler lernen, mit Geld verantwortungsvoll umzugehen? SCHÜLER gibt mithilfe von Untersuchungen, Interviews und Beiträgen einen Einblick in diesen Lebensbereich der Schülerinnen und Schüler und zeigt mit vielen Anregungen und Tipps, was die Schule zur ökonomischen Erziehung beitragen kann.

Aus dem Inhalt:

  • Milliarden in Kinderhand?
    Hintergründe zur Kaufkraft
  • Keine Knete, keine Bildung?
    Familienarmut und kulturelles Kapital der Kinder
  • Mit 14 gesponsert – mit 16 geschäftsmann
    Marktkompetenz eines jungen Unternehmers

Downloads 1

pdf
(Größe: 425.3 KB)

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.