Gewalt begegnen

gesund pflegen Nr. 7/2019

Bestellnummer: 1448007
Medienart: Zeitschrift
Erscheinungsdatum: September 2019
Schulstufe / Tätigkeitsbereich: Pflege
Seitenzahl: 40
Preis: 10,90 € *
... für Auszubildende:7,63 €
Preisliste einklappen
Lieferstatus: lieferbar

Pflegerinnen und Pflegern wird im Arbeitsalltag zunehmend Gewalt entgegengebracht. Hierzu gehören auch verbale Aggressionen oder diffamierende Gesten. Doch wo beginnt eigentlich Gewalt? Wie können Pflegekräfte schwierige Situationen entschärfen und sich selbst aus einem eventuellen Gefühl der Ohnmacht lösen? Welche rechtlichen Möglichkeiten haben sie? Aber auch: In welchen Momenten überschreiten Pflegende selbst Grenzen gegenüber Patientinnen und Patienten oder Kolleginnen und Kollegen – ohne dass es ihnen vielleicht bewusst ist?

Ist es tatsächlich wahrscheinlich, dass Pflegerinnen und Pfleger in ihrem Beruf bald stärker von künstlicher Intelligenz unterstützt werden? Mehr dazu erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe von gesund pflegen. Außerdem frischen wir Ihr Fachwissen auf: Wie erkennen Sie eine bislang noch nicht diagnostizierte Dehydrierung?

Anstellung, Zeitarbeit, GigWork – welches Arbeitsmodell passt zu mir? Zwei Kolleginnen berichten über Vor- und Nachteile mit ihren Arbeitsmodellen. Und in der Rubrik Selbstpflege hat ein Glücksforscher Tipps für Sie zusammengestellt, wie es Ihnen leichter gelingen kann, zufrieden durchs Leben zu gehen. Vorab: Gesunde Ernährung und körperliches Wohlbefinden helfen. Deswegen hat gesund pflegen für Sie leicht umsetzbare Rezepte und Fitness-Übungen ausgewählt.

Gibt es in Deutschland zu viele Krankenhäuser? Eine Studie gibt Einblick. Außerdem lesen Sie, welche Forderungen an die Ausbildung des Nachwuchses stellt werden.

 

Unser Extra für Sie: Rezepte für Eingewecktes und Aufkleber für Ihre Gläser

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.