Warenkorb

Mathe ist nützlich / Schultheater

Lernchancen Nr. 68/2009

Erscheinungsdatum:
April 2009
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Fächerübergreifend, Pädagogik
Bestellnr.:
59092
Medienart:
Zeitschrift
Seitenzahl:
56
Sonderpreis 8,95 € Regulärer Preis 17,50 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
lieferbar
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 13,50 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 9,45 €

Preisbindung aufgehoben – Preis UVP

Themenschwerpunkt I: Mathe ist nützlich
Im ersten Schwerpunkt "Mathe ist nützlich" stellen wir Ihnen Unterrichtsmodelle vor, bei denen Motivation und Nützlichkeit im Vordergrund stehen. Dabei definieren die Schülerinnen und Schüler im Übrigen den Nutzen ganz individuell: "Ohne Zahlen gäbe es keine Telefonnummern, und wie soll ich da meine Freunde anrufen?" Manchmal kann, und das sei als Warnhinweis gedacht, die Motivation durch den Lebensweltbezug in Demotivation umschlagen: Wenn Jugendliche feststellen müssen, dass Arbeit sich nicht lohnt, weil ihr zu erwartender Nettolohn kaum über dem Hartz IV-Satz liegt. Haben Sie als Mathematiklehrer je damit gerechnet, mit dieser Art von Problemen umzugehen?

Themenschwerpunkt II: Schultheater
Gerade nach PISA haben es die weichen Themen besonders schwer, denn die Priorität liegt auf den Kernfächern. Schließlich sollen deutsche Schüler bald wieder vorne dran sein bei Mathe, Naturwissenschaften oder im Lesen. Schultheater ist demzufolge nicht nützlich für eine bessere PISA-Platzierung. Aber ist nicht die Lesekompetenz eine zentrale Voraussetzung, um überhaupt Theater spielen zu können? Steigt nicht viel mehr z.B. in einer Schauspiel-AG die Motivation, sich zu engagieren und die eigenen Lesefähigkeiten zu verbessern? Außerdem schult das Theater spielen viel mehr als nur die Lese- und Sprachkompetenzen, wie das Theaterprojekt der Wiesbadener Helene-Lange-Schule zeigt. Gerade nach PISA muss also, so unsere Botschaft, das Theaterspielen an Haupt- und Förderschulen eine zentrale Stellung im Schulprofil einnehmen. Diese Ausgabe liefert Ihnen Ideen und Hinweise für das Darstellende Spiel in der Schule. Setzen Sie die Anregungen und Übungen zur Arbeit in der Theater-AG gleich um! 

Aus dem Inhalt:

  • Mathe ist nützlich
    Eine Geschichte von Risiken und Nebenwirkungen des Nützlichkeitsarguments beim Mathematiklernen – nicht nur für Mathematiklehrkräfte!
  • "...weil ich sonst gar nicht gemerkt hätte, wie viel ich verbrauche"
    Eine Unterrichtseinheit zum Wasserverbrauch
  • Macht mehr Theater!
    Nicht trotz – sondern wegen PISA
  • Vorhang auf
    Wie alle Schülerinnen und Schüler eine Theater-AG produktiv zusmamenarbeiten können und die Aufführung bestimmt gelingt.
  • English Theatre
    Wie eine deutsche Schule mit irischen Schaupsielern Theater macht. So entsteht ein bilingualer "Unterricht", bei dem alle begeistert mitmachen.

Downloads 1

pdf
(Größe: 163.9 KB)

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.