Warenkorb

Inklusion: eine Zwischenbilanz

Lernchancen Nr. 110/111 2016

Erscheinungsdatum:
April 2016
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Fächerübergreifend, Pädagogik
Bestellnr.:
59134
Medienart:
Zeitschrift
Seitenzahl:
88
35,00 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
lieferbar
* Sonderpreise
(gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer)
Abonnenten

Ab 1 Stück à 27,00 €

Referendare (mit Abo)

Ab 1 Stück à 18,90 €

Preisbindung aufgehoben – Preis UVP

Das Ziel Inklusion bedeutet: Heterogenität wird als Normalfall gesehen, auf den sich Schule und Lehrkräfte einstellen, z. B. mit einem breiten Lernangebot, das viele individuelle Zugänge und Lernwege ermöglicht. Davon sollen nicht nur Schüler mit ausgewiesenem Förderbedarf profitieren, sondern alle. Wie weit sind Schulen und Lehrkräfte mit dem Abbau von Lern- und anderen Hürden, wie weit sind sie auf dem Weg zur Inklusion inzwischen?

 

Nachdem alle Bundesländer Inklusion in ihren Schulgesetzen verankert haben, ist Zeit für eine Zwischenbilanz. Welche Unterschiede gibt es in einzelnen Bundesländern, in den Schularten? Wo liegen besonders schwierige Aufgaben? Welche Ängste vor inklusiver Beschulung gibt es und wie lassen sie sich abbauen? Anhand von Good-practice-Beispielen wird gezeigt, wie Herausforderungen der inklusiven Bildung gemeistert werden.

  • Schülerbefragung zur Inklusion
  • Einsatz von Schulbegleitungen
  • Heterogenität in Lehrerteams gestalten
  • Inklusion am Gymnasium
  • Schüler mit Verhaltensstörungen als besondere Herausforderung

Downloads 1

pdf
(Größe: 201.4 KB)

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.