Warenkorb

Bildung – Kompetenz – Literalität

Fremdsprachenunterricht zwischen Standardisierung und Bildungsanspruch

ISBN:
978-3-7800-4958-2
Erscheinungsdatum:
Mai 2013
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Fremdsprachen
Medienart:
Fachbuch
Seitenzahl:
205
Auflage:
1. Auflage 2013
Abmessungen:
16,1 cm x 23 cm
29,95 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Vergriffen ohne Neuauflage

Unterliegt der Buchpreisbindung. Rabatte an Endkunden sind leider nicht möglich.

Bildungsanspruch und Lernchancen im Fremdsprachenunterricht

Wie kann der Fremdsprachenunterricht mit Standardisierungsanforderungen einerseits und mit einem breit gefassten Bildungsanspruch andererseits umgehen? Welche Rolle können Lernaufgaben in einem kompetenzorientierten Fremdsprachenunterricht spielen? Welche Chancen bietet das Konzept der Literalität für das Lernen und Lehren fremder Sprachen in zunehmend mehrfach codierten medialen Umgebungen?

Führende Expertinnen und Experten aus Schule und Hochschule nähern sich in diesem Sammelband aus verschiedenen Perspektiven den zentralen Fragen der aktuellen fremdsprachendidaktischen Forschung und Praxis. In 15 Beiträgen, die sich auf die Französisch-, Englisch- oder Spanischdidaktik beziehen, verbinden sie theoretischen Fachdiskurs mit unterrichtspraktischen Anregungen.

Der Band ist untergliedert in drei große Themenkomplexe:

  • Im ersten Teil des Bandes Fremdsprachendidaktik zwischen Standardisierung und Bildungsanspruch, werden die Begriffe Bildung, Kompetenzen und Standards aus fremdsprachendidaktischer und unterrichtspraktischer Perspektive miteinander in Verbindung gesetzt, diskutiert und an einem Beispiel konkretisiert.
  • Im zweiten Teil, Kompetenzen und Lernaufgaben, werden sowohl unterrichtspraktische Beispiele vorgestellt als auch die Rolle von komplexen Lernaufgaben für den kompetenzorientierten Fremdsprachenunterricht allgemein diskutiert. 
  • Im dritten Teil, Förderung von (Multi-)Literalität durch multimodalen Input, liegt der Schwerpunkt auf der unterrichtspraktischen Umsetzung durch Literatur, Film, Filmposter und Comics.

Ein hilfreiches Überblickswerk zur aktuellen Fremdsprachenforschung, das sich an Studierende, Referendare, Lehrkräfte in den Sekundarstufen sowie an Lehrerfortbildner/innen richtet.

Downloads 5

pdf
(Größe: 272 KB)
pdf
(Größe: 376.6 KB)
pdf
(Größe: 293.4 KB)

Über die Herausgeber

Andreas Grünewald studierte in Köln, Hamburg und Reims Französisch, Spanisch und Erziehungswissenschaft. Von 1999 bis 2003 war er als Studienrat im Schuldienst tätig. Seit 2010 ist er Professor für die Didaktik der romanischen Sprachen (Spanisch, Französisch) an der Universität Bremen. Er ist Präsident der Klett Fremdsprachenakademie Spanisch.

Jochen Plikat studierte in Freiburg im Breisgau Französisch, Spanisch und Geschichte. Seit 2008 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Didaktik der romanischen Sprachen am Institut für Romanistik der Humboldt-Universität zu Berlin. Seit 2012 ist er Mitglieder der Sektion Spanisch der Klett Akademie für Fremdsprachendidaktik.

Katharina Wieland studierte in Germersheim, Rennes und Barcelona Französisch, Spanisch und Katalanisch und promovierte an der Humboldt Universität Berlin. Seit 2009 arbeitet sie als Lehrkraft für besondere Aufgaben im Bereich der Didaktik der romanischen Sprachen der Humboldt Universität Berlin.

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.