Ulrike Kaiser

Blütenrahmenverzierungen aus Ton
Blütenrahmenverzierungen aus Ton, aus dem Unterricht von Ulrike Kaiser

Ulrike Kaiser

Ornamente aus TonBlütenrahmen modellieren

Information für Lehrkräfte
Diese Aufgabe (s. Arbeitsblatt ) eignet sich für die Schulhausgestaltung, insbesondere für die Aufwertung der Schulhaustoiletten wie auch für die Verzierung privater, kleiner Spiegel (Abb. 2 ). In einem einfachen Verfahren modellieren die Schülerinnen und Schüler farbenfrohe, wasser- und wischfeste Blütenrahmen. Die aus Ton (oder einem alternativen Material, siehe unten Variante) gestalteten Verzierungen eignen sich auch zur Aufwertung von Informationstafeln und Pinnwänden.
Beim Modellieren oder Abformen der Blüten muss darauf geachtet werden, dass keine spitzen Teile in den Raum ragen, sodass die Rahmen keine Verletzungsgefahr darstellen. Zur Vorbereitung auf dieses Thema betrachten wir Spiegelrahmen aus dem Barock.
Für die Planung ist es wichtig, zwischen den Unterrichtseinheiten die Brennprozesse im Keramikofen einzuplanen: In wöchentlicher Abfolge erfolgt jeweils ein Brand.
Nachdem die Rahmen mit den Tonelementen in der ersten Doppelstunde modelliert werden, sollten sie mindestens drei bis vier Tage trocknen und dann im Schrühbrand bei 800 – 900Grad gebrannt werden.
In der zweiten Doppelstunde werden die Blütenrahmen glasiert, sorgfältig unten abgewischt (!) und im Glasurbrand bei ca.1000Grad gebrannt.
In der dritten Doppelstunde werden die glasierten Rahmen nun sorgfältig bemalt und anschließend nochmals bei 800Grad gebrannt. Ich weise die Schüler beim Bemalen darauf hin, wie teuer die Aufglasurfarben sind, damit diese sorgsam verwendet werden. Um das ständige Auswaschen der Pinsel zu vermeiden, kann man „Farbinseln aufstellen bzw. für jede Farbe nur jeweils einen Pinsel verwenden.
In der vierten Doppelstunde werden die Blütenrahmen nun mit Fliesenkleber im Schulhaus angebracht oder auf die privaten Spiegel geklebt. Wichtig: Bitte einen Fliesen-/Spiegelglaskleber verwenden, der ausdrücklich dafür gedacht ist.
TIPP: Stehen keine Negativformen für Blüten und Blätter zur Verfügung, können Blüten und Blätter auch ohne Negativ geformt werden. Zudem eignen sich diverse Stempel für die Vervielfältigung von Motiven: In diesem Fall wirkt das Ornament eher reliefartig. Fordern Sie die Schüler auf, im eigenen Haushalt nach entsprechenden Formen zu suchen, damit eine große Bandbreite von Motiven in der Klasse zur Verfügung steht!
VARIANTE
Wenn in der Schule kein Brennofen vorhanden ist, kann man alternativ auch mit lufttrocknender Masse oder mit eingefärbtem Gips arbeiten. In diesem Falle würde man die plastischen Rahmen dann anschließend bemalen und eventuell noch lackieren.
Kunst 5-10
Sie sind bereits Abonnent?

Mein Konto

Weiterlesen im Heft

Ausgabe kaufen

Kunst 5-10 abonnieren und digital lesen!
  • Exklusiver Online-Zugriff auf Ihre digitalen Ausgaben
  • Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
  • Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen

Zeitschrift abonnieren

Fakten zum Artikel
aus: Kunst 5-10 Nr. 57 / 2019

Ornament

Premium-Beitrag aus der Zeitschrift "Kunst 5-10" Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 6-8