Dirk Loerwald, Bernd Remmele

Sharing Economy als Thema im Unterricht

Dirk Loerwald, Bernd Remmele

Neben den Standardthemen sollten im Wirtschafts- und Politikunterricht auch immer wieder aktuelle Entwicklungen thematisiert werden, vor allem dann, wenn davon auszugehen ist, dass es sich um strukturelle Neuerungen handelt. Auf die Sharing Economy trifft dies zu, weil es sich nicht um eine Modeerscheinung handelt, sondern um eine grundlegende Erweiterung im marktwirtschaftlichen System. Auch wenn das Sharing sicher noch nicht als Paradigmenwechsel vom Tauschen zum Teilen gesehen werden kann, haben sich in diesem Feld umfangreiche Geschäftsmodelle etabliert.
Dabei ist das Sharing zum einen vom gesellschaftlichen Zeitgeist getrieben. Besitz hat als Statussymbol vor allem bei jungen Menschen in wissensbasierten Ökonomien nicht mehr den Stellenwert wie in Generationen zuvor. Möglich wird Sharing in relevantem Umfang und mit hinreichendem Komfort aber oftmals erst durch die technische Entwicklung. Durch den privaten PC und das Internet ist das eigenständige Buchen von Urlaubsdomizilen deutlich erleichtert, das Smartphone kann einen Zugang zu einem Sharing-Fahrzeug freischalten, und digitale Güter (Musik, Filme etc.) lassen sich sowieso problemlos teilen, weil es keine Rivalität im Konsum gibt.
Darüber hinaus bietet das Internet die erforderliche Transparenz für die soziale Kontrolle der Beteiligten. Wer hatte das Fahrzeug zuletzt? Wie wurde ein Gastgeber oder ein Gast bisher bewertet? Etc.
Die neuen Anbieter in der Sharing Ökonomie haben sich auf den entsprechenden Märkten etabliert und sind damit Teil der gegenwärtigen und zukünftigen Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen. Allein dies mag schon ein Grund sein, sich mit diesem neuen Phänomen im Wirtschafts- und Politikunterricht auseinanderzusetzen. Darüber hinaus können aber auch grundlegende Kategorien des Wirtschaftlichen und Politischen an dem Beispiel thematisiert werden. Exemplarisch: Das Teilen von Gütern kann Auswirkungen auf deren Knappheit haben, je nachdem, ob die Sharing-Variante als Alternative zum Kauf und nicht als Ergänzung genutzt wird. Auch können an dem Beispiel Fragen rund um die Relevanz oder die Funktion von Eigentum bzw. allgemeiner formuliert Fragen hinsichtlich der Struktur von Verfügungsrechten behandelt werden. Diese und weitere Gründe haben uns dazu veranlasst, eine Ausgabe von „Unterricht Wirtschaft & Politik dieser Thematik zu widmen.
Der Basisartikel im Heft von Markus Allbauer führt grundsätzlich in die Sharing Economy ein, und es wird deutlich, wie viele Facetten das Thema aufweist und welche grundlegenden ökonomischen Implikationen damit verbunden sind.
In den fünf Unterrichtsbeiträgen werden die folgenden Fragestellungen behandelt:
  • Was ist Sharing und welche Arten gibt es? (Beitrag: Maier/Mittelstädt/Wiepcke)
  • Ist Sharing immer ökologischer als andere Geschäftsmodelle? (Beitrag: Friebel-Piechotta)
  • Welchen staatlichen Rahmen benötigt die Sharing Economy? (Beitrag: Schlagentweith)
  • Warum funktioniert Sharing überhaupt in großem Umfang? (Beitrag: Loerwald)
  • Welche Grenzen des Eigentums- und Sharingbegriffs zeigen sich beim Wegwerfen von Lebensmitteln? (Beitrag: Schick/Remmele)
Damit ergibt sich eine Vielfalt an Anknüpfungsmöglichkeiten an bestehende Lehrpläne und Kerncurricula fachlich-inhaltlich und didaktisch-methodisch ausgearbeitet.
Abgerundet wird diese Ausgabe durch einen Beitrag zu dem politikdidaktischen Europa-Projekt JUMPER, das an der Georg-August-Universität Göttingen von Monika Oberle geleitet wird und einem Interview zum neuen Bündnis für Ökonomische Bildung Deutschland (BÖB) mit dem Mitinitiator und Gründungsmitglied Jürgen Böhm, der außerdem Vorsitzender des Verbands Deutscher Realschullehrer (VDR), Vizepräsident des Deutschen Lehrerverbands (DL), Vorsitzender des Bayerischen Realschullehrerverbands (brlv) und stellvertretender Bundesvorsitzender des Deutschen Beamtenbundes (dbb) ist.
Unterricht Wirtschaft + Politik
Sie sind bereits Abonnent?

Jetzt anmelden und sofort lesen

Weiterlesen im Heft

Ausgabe kaufen

Unterricht Wirtschaft + Politik abonnieren und digital lesen!
  • Exklusiver Online-Zugriff auf Ihre digitalen Ausgaben
  • Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
  • Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen

Zeitschrift abonnieren

Fakten zum Artikel
aus: Unterricht Wirtschaft + Politik Nr. 2 / 2020

Sharing Economy

Icon Premium-Beitrag der Zeitschrift Unterricht Wirtschaft + Politik Methode & Didaktik Schuljahr 5-13