Julia Alisch, Vera Kirchner

Escape Rooms

Abb. 2: Prozess der Erstellung eines Escape Rooms
Abb. 2: Prozess der Erstellung eines Escape Rooms

Julia Alisch, Vera Kirchner

Eine Methode mit Potenzial für die ökonomische und politische Bildung?

Die Welt im Jahr 2100: Die Menschheit droht auszusterben, denn der Klima-Kollaps steht kurz bevor. Der letzte Ausweg: Eine Box mit Erkenntnissen zum Klimawandel, die in der Vergangenheit hätten umgesetzt werden müssen. Hierfür wird die Box in das Jahr 2020 zu einer Gruppe von Schülerinnen und Schülern transportiert, von deren Geschick nun das Überleben der Menschheit abhängt... (vgl. Projekt „Escape Climate Change).
Storytelling ist eine Möglichkeit, Schülerinnen und Schüler im Rahmen eines Escape Games auf ein bestimmtes Szenario einzustimmen und ihr Interesse zu wecken. Aber was genau ist unter einem Escape Game zu verstehen?
Escape Games, auch Exit Games oder Breakout genannt, gehen auf rein digitale Adventurespiele wie „The Mystery of Time and Space (MOTAS) von Jan Albartus oder „Crimson Room von Toshimitsu Takagi zurück (vgl. escaperoomgames.de). Aus Japan stammt die Idee, dieses Spiel in die Realität zu übertragen und in der Gruppe zu spielen. In den letzten Jahren haben sich diese Exit Games, bei denen sich eine Gruppe innerhalb eines bestimmten Zeitraums aus einem geschlossenen Raum befreit, indem sie z.B. Rätsel löst oder bestimmte Aufgaben erfüllt, im Freizeitbereich fest etabliert.
Breakouts im schulischen Kontext
Die Zielstellung der Breakouts variiert inzwischen, sodass nicht immer das Entkommen aus einem verschlossenen Raum im Fokus steht, sondern beispielsweise das Auffinden besonderer Gegenstände oder das Öffnen einer geheimnisvollen Kiste. Diese Veränderung hat wesentlich zur Verbreitung von Escape Games im Unterricht beigetragen denn aus nachvollziehbaren Gründen ist es nicht erlaubt, Lernende in einen Raum einzuschließen.
Breakouts lassen sich fachlich und fachdidaktisch vielseitig konkretisieren und für unterschiedliche unterrichtliche Kontexte nutzbar machen. So existieren beispielsweise bereits Materialien zu den Themen Addition und Subtraktion im Zahlenraum bis 100, Wortarten, Laubblätter, Klimawandel, Digitalisierung, Ernährung oder Englisch (vgl. Rüter, M.; vgl. Lehrmittelperlen.net).
Planung, Ablauf und Durchführung
Wesentlich für die erfolgreiche Durchführung von Escape Games ist eine möglichst spannende Einführung in das Spiel. Hierbei werden beispielsweise durch eine Video- oder Audiodatei der thematische Kontext sowie Rahmenbedingungen, Ziel und ggf. zu berücksichtigende Regeln dargelegt. Außerdem sollte die Gruppe natürlich wissen, wie viel Zeit ihnen bleibt, um das Ziel zu erreichen (vgl. Knoblauch, V.). Warum die Zeit beschränkt ist, sollte aus der einführenden Geschichte bzw. dem thematischen Kontext so schlüssig wie möglich begründet sein, um die Motivation der Lernenden nicht durch logische Brüche oder offensichtlich konstruierte Zusammenhänge von vornherein zu dämpfen.
Nach der Einführung kann das eigentliche Spiel beginnen: Die Gruppe sucht gemeinsam Hinweise, löst Rätsel, kombiniert Gegenstände, knackt Schlösser .
Hierbei steht neben logischem Denken vor allem die Zusammenarbeit der Mitspielenden im Fokus. Gerät das Spiel ins Stocken, kann die Lehrkraft in ihrer Funktion als Spielleiter/-in eingreifen und der Gruppe neue Impulse zur Problemlösung geben (vgl. Kroker, B.).
Da eine thematische Spielumgebung in der Schule nur begrenzt möglich ist, sollte das im Klassenzimmer verteilte Material so ansprechend wie möglich gestaltet oder das Ambiente beispielsweise durch den Einsatz von Musik unterstrichen werden (vgl. Knoblauch, V.). Allerdings gilt es zu beachten, dass die Schülerinnen und Schüler die schulischen Räume meist gut kennen, sodass ihnen selbst kleine Veränderungen schnell auffallen werden.
Aufgrund der hohen Schülerzahl in Regelklassen empfiehlt es sich außerdem, nicht die gesamte Gruppe zusammenarbeiten zu lassen, sondern Teilgruppen zu bilden, die jeweils ihr eigenes, d.h. in mehrfacher Ausführung vorhandenes...
Unterricht Wirtschaft + Politik
Sie sind bereits Abonnent?

Jetzt anmelden und sofort lesen

Weiterlesen im Heft

Ausgabe kaufen

Unterricht Wirtschaft + Politik abonnieren und digital lesen!
  • Exklusiver Online-Zugriff auf Ihre digitalen Ausgaben
  • Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
  • Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen

Zeitschrift abonnieren

Fakten zum Artikel
aus: Unterricht Wirtschaft + Politik Nr. 3 / 2020

Haushalten

Icon Premium-Beitrag der Zeitschrift Unterricht Wirtschaft + Politik Methode & Didaktik Schuljahr 5-13