Kategorie
Erscheinungsjahr

Ihre Suche nach: "Bild"

Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 8908.
© imago images/Karina Hessland
Politische Bildungsarbeit: Haltung gegen Rechts
Antisemitische Stereotype aufdecken Bildungsarbeit zur Demokratie- und Menschenrechtsbildung
Die Befreiung des KZ Auschwitz ist gerade 75 Jahre her. Auf den Gedenkfeiern für die Opfer des Nationalsozialismus wurde gemahnt, dass Antisemitismus und andere gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit ein Ende haben müssen. Doch aktuelle Befragungen zeigen, dass Ressentiments und Hass gegenüber Juden und Jüdinnen nicht aus allen Köpfen in Deutschland verschwunden sind. Nicht immer sind solche Einstellungen auf den ersten Blick klar zu identifizieren. Besonders junge Menschen sind mit judenfeindlichen Aussagen in sozialen Medien, in der Popkultur oder in politisch-populistischen Diskursen konfrontiert, ohne diese erkennen, einordnen oder eine Haltung gegen diese artikulieren zu können. Dieses ist eine Herausforderung für die Bildungsarbeit.
aus: Hey, Heft 10/2019, S. 10f. © Deichmann
Werbung analyiseren
Werbung analysieren in Zeitschriften und Instagram-Posts Werbung analysieren: Sprache-Bild-Texte in Jugendzeitschriften und sozialen Netzwerken
Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 8-9
Werbung ist in Jugendzeitschriften und auch in den sozialen Medien allgegenwärtig. Hier wie dort findet sie jedoch oft nicht mehr in herkömmlicher Form (als Printanzeigen, Werbespots oder Bannerwerbung) statt. Vielmehr werden eine Vielzahl von Produkthinweisen in Textsorten integriert, in denen es vorrangig um nicht werbende Aspekte geht. Mit diesem Unterrichtsvorschlag sollen Schülerinnen und Schüler darin unterstützt werden, Phänomene dieser sogenannten osmotischen Werbung im Print- und Onlinebereich zu erkennen und in ihrer Funktionsweise zu verstehen.