Schwimmen

Schwimmen

Sportpädagogik | Ausgabe Nr. 1/2019

Das Bewegen im Element Wasser ist einzigartig und bietet unvergleichliche Bewegungserfahrungen. Die Erfahrung des eigenen Körpers im Wasser – Aufrieb, Widerstand, Gleiten – sind elementar. Nicht zu vergessen, die unmittelbare Freude an der Bewegung im Wasser: Viele Kinder und Jugendliche schwimmen gern oder wollen dies zumindest. Doch die Gelegenheiten dazu werden rar: Schwimmhallen werden geschlossen, die Anfahrtswege von der Schule lang und damit wenig lohnend. Neben diesen organisatorischen Problemen gibt es Lerngruppen, in denen viele Kinder noch nicht sicher schwimmen können – auch in höheren Klassenstufen. Trotz der Herausforderungen bleibt das Schwimmen ein unverzichtbares und vielfältiges Bewegungsfeld mit hohem pädagogischem Potenzial.

Inhaltsverzeichnis
© tinadefortunata/stock.adobe.com/EME/pixabay
Schüler am See
Wie ein improvisierter Schulausflug neue Impulse für den Schwimmunterricht einer Grundschule gibt Mit der Klasse an den See
Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 2-6

Schule ist ein Arbeitsfeld, in dem viele Abläufe geklärt, klar geregelt sind und geplant werden. Manchmal treten allerdings Situationen ein, die einen Geplantes über Bord werfen lassen. Dann muss spontan und flexibel ein neuer Weg eingeschlagen werden, der dann aber auch die Augen für Neues, Ungewohntes, bisher Unvorstellbares öffnen kann. Von so einer unvorhersehbaren Situation und deren Folgen handelt der folgende Beitrag.

Foto: Katja Sonnenberg
Foto John von Düffel
Ein Interview mit Schwimmliebhaber und Autor John von Düffel John von Düffel: Das Wasser lesen lernen
Friedrich+ Kennzeichnung Hintergrund Schuljahr 1-13

John von Düffel, geboren 1966 in Göttingen, ist als Autor und Übersetzer tätig. Er arbeitet als Dramaturg am Deutschen Theater Berlin und ist Professor für Szenisches Schreiben an der Berliner Universität der Künste. John von Düffel ist passionierter Schwimmer, der seine Erfahrungen in der Auseinandersetzung mit dem Element Wasser in einer Reihe von Veröffentlichungen dargestellt hat.

Bild: Björge Albers
Schüler bei Eislauf-Übung
Unterrichtsidee
Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 1-13

Gerade in der kalten Jahreszeit bietet Eislaufen eine willkommene Alternative zum Sportunterricht in der Halle. Ein Klassenausflug in ein Eisstadion kann für Schülerinnen und Schüler ein Highlight des Winters werden, bei dem neue Bewegungserfahrungen gesammelt oder bereits bekannte Bewegungserfahrungen im Lernfeld „auf rollenden und gleitenden Geräten“ vertieft werden können. Ein solcher Ausflug kann auch gut als Halbjahresabschluss oder Weihnachtsstunde genutzt werden.

Jonas Jacobsson / unsplash
Aufgeschlagenes Buch
Ein neues Grundlagenwerk für die Oberstufe Rezension
Friedrich+ Kennzeichnung Fachwissen Schuljahr 1-13

Dieses Buch befasst sich sehr umfassend mit den sporttheoretischen Grundlagen des Unterrichts in der Gymnasialen Oberstufe. Dabei werden sowohl klassische trainingswissenschaftliche und sportbiologische Inhalte aufgegriffen, als auch Bezüge zu sportsoziologischen und sportpsychologischen Themen hergestellt. Damit stellt sich dieses Werk dem häufig gestellten Wunsch nach einem Schulbuch, das alle inhaltlichen Fragestellungen eines Grund- und Leistungskurses Sport in einem Band bündelt.