Katharina Meerpohl/Nicola Bünger/Sandra Steltenkamp

In 14 Tagen über die Alpen

Schülergruppe, Alpen
Im Steinernen Meer bei 30 Grad, ohne Schatten, Fotos: Sandra Steltenkamp, Oliver Thüner

Katharina Meerpohl/Nicola Bünger/Sandra Steltenkamp

Herausforderung Alpenüberquerung im Rahmen des außerunterrichtlichen Schulsports

Grenzen spüren, Verantwortung übernehmen, zweifeln, staunen, lernen, Stille erleben, Neuland betreten, Ängste überwinden, kämpfen, aushalten, durchhalten, zusammenhalten. Natur, Vertrauen, Erschöpfung, Stolz und Genuss erfahren. Zeit haben ohne Empfang, ohne WLAN, ohne Eltern. Berge fordern, geben aber auch ganz viel wieder zurück.
Die Idee
„Franzi, nächstes Jahr zu dieser Zeit haben wir schon die Alpen überquert!
Schülerinnen und Schüler gehen die Herausforderung ein und überqueren gemeinsam die Alpen von Hütte zu Hütte, um nach 14 Tagen und ca. 124 km bzw. 13.000 Höhenmetern das gesetzte Ziel zu erreichen . Dabei wird ihre Teamfähigkeit, ihre Flexibilität und Anpassungsbereitschaft sowie der Umgang mit Ängsten und Erschöpfung enorm gefordert.
Ein Erlebnis dieser Art kann eine besondere Faszination auslösen. Denn das Erreichen einer Bergspitze oder eines Ziels in entlegenem Gebiet auf immer schmaler werdenden Wegen ist mit viel Anstrengung verbunden, die längst nicht jeder aufbringen kann. Eine Alpenüberquerung erfordert nicht nur eine Reduktion auf das absolut Nötigste, was im eigenen Rucksack (ca. 8 kg) getragen werden kann und längst nicht nur gute konditionelle Fähigkeiten, sondern stellt auch im hohen Maße Ansprüche an die eigene Motivation und die sozialen Kompetenzen aller Beteiligten. Das eigene ICH muss sich kontinuierlich an die Bedürfnisse der Gruppe und der jeweiligen Situation anpassen. Die Alpen-AG soll, neben dem Naturerlebnis, Herausforderungen auf sozialer, physischer und psychischer Ebene an die Schülerinnen und Schüler stellen, um ihnen auf diese Weise Lernmöglichkeiten zu eröffnen, die sie in ihrer Entwicklung zu selbstbewusst handelnden Individuen stärken. Täglich müssen die Schülerinnen und Schüler ihren Rucksack neu packen (K1
K 1 | Packliste für die Alpenüberquerung
K 1 | Packliste für die Alpenüberquerung
Rucksack & Regencover
Wanderschuhe & Hüttenschuhe
Wandersocken
Wanderhose und kurze Hose
2 – 3 Funktionsshirts
Fleecejacke oder -pullover
Unterwäsche
Regenjacke und -hose
Sonnenkappe, -brille und -creme
dünne Handschuhe und Mütze
Hüttenschlafsack
Miniaturausstattung an Kosmetik
Microfaserhandtuch
Tagesproviant (Müsli- oder Energieriegel, Nüsse etc.)
Trinkflasche oder Trinkblase
Wanderstöcke
Personalausweis, Alpenvereinsausweis, Geld
In der Gruppe:
Wanderführer, Karten
Erste-Hilfe-Sets (auch mit Blasenpflastern)
Rettungsfolie und Biwaksack
Höhenmesser, GPS
), um über unbekannte Wege zum neuen Tagesziel zu gelangen. Vom Nationalpark Berchtesgaden bis zur Schobergruppe in den Hohen Tauern erleben die Schülerinnen und Schüler nicht nur eine einzigartige Landschaft, sondern erfahren auch die direkte Abhängigkeit von der Natur bzw. dem Wetter.
Karte: Leaflet/©Komoot/Map data ©OpenStreetMap-Mitwirkende
Vor der Alpenüberquerung
Zunächst gilt es, die Schulleitung von der Idee einer Alpenüberquerung bzw. Bergwandung zu überzeugen. Dies gelingt wahrscheinlich am besten, wenn die Idee schon als Konzept formuliert wurde und wesentliche Fragen darin bereits beantwortet werden. Dazu gehören:
  • Welche Jahrgangsstufen sollen teilnehmen und wie werden die Schüler und Schülerinnen ausgewählt?
  • Wie wird die Tour finanziert?
  • Wie viele Begleiter werden benötigt? Welche Voraussetzungen müssen die Begleiter erfüllen?
  • Wie werden die Lernenden auf die Tour vorbereitet?
  • Welche Strecke wird ausgewählt und wie lange soll die Tour dauern?
Generell kann bei der Planung einer Alpenüberquerung nicht jede Eventualität eingeplant werden und gerade, wenn man so eine Tour plant und durchführt, muss man sich eine gewisse Flexibilität und garantiert auch manchmal den Mut zur Lücke erhalten.
Das Konzept
Das Projekt Alpen-AG besteht aus zwei Teilen: Der vorbereitenden Arbeitsgemeinschaft, die kurz vor den Herbstferien startet, und der 14-tägigen...

Friedrich+ Sport

Sie sind bereits Abonnent?

Jetzt anmelden und sofort lesen

Jetzt weiterlesen mit Friedrich+ Sport!

  • Digitaler Vollzugriff auf die Inhalte der Zeitschriften sportpädagogik und Sport & Spiel
  • Umfassendes Archiv mit über 250 Beiträgen, Unterrichtseinheiten, Stundenentwürfen, Bildreihen, Aufbauplänen, Spielideen u. v. m.
  • Jährlich über 100 neue Beiträge mit Unterrichtseinheiten zu lehrplanrelevanten Themen

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Sport

Fakten zum Artikel
aus: Sportpädagogik Nr. 6 / 2019

Außerunterrichtlicher Sportunterricht

Friedrich+ Kennzeichnung Schulleben Schuljahr 1-13