Rollen und Gleiten

Rollen und Gleiten

Sport und Spiel | Ausgabe Nr. 2/2020
Inhaltsverzeichnis
Zeichnung: Hendrik Kranenberg
Illustration Gleitübung im Wasser
Den Wasserwiderstand und dynamischen Auftrieb erfahren und beeinflussen Gleiten im Wasser
Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 1-4

Das Gleiten ist eine der Grundfertigkeiten, die in der Schwimmausbildung im Rahmen der Wasserbewältigung ­erlernt werden. Sie bildet eine wichtige Basis für das Verständnis über die physikalischen Eigenschaften des Wassers sowie die Biomechanik des Schwimmens und ermöglicht den Kindern neuartige Bewegungserfahrungen, die an Land kaum möglich sind – denn „Gleiten ist bewegtes Schweben“.

Foto: Börge Albers
Schülergruppe spielt Eishockey
Spielerisch die Angst vor dem Eis verlieren Eishockey in der Schule
Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht (45-90 Min) Schuljahr 5-13

Im vorliegenden Beitrag wird eine Möglichkeit vorgestellt, während eines Ausflugs in eine Eissporthalle die Schülerinnen und Schüler spielerisch an das unbekannte Element Eis heranzuführen. Der Fokus liegt dabei auf dem Zielschussspiel Eishockey, bei dem es darum geht, das Spielgerät, den sogenannten Puck, mithilfe eines Schlägers im gegnerischen Tor unterzubringen.

Foto: David Thale
Inlineskater fährt über Langbank
Verbesserung des dynamischen Gleichgewichts In Balance beim Inlineskaten
Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 5-10

Das Ausüben der Sportart Inlineskating findet Begeisterung in allen Altersschichten. Nach wenigen Übungsmomenten können Kinder und Jugendliche erste Geschwindigkeitserlebnisse wahrnehmen. Dabei unterstützen Beschleunigungs- und Fliehkräfte mit einem motivierenden Charakter. Hier wird ein konkretes Unterrichtsvorhaben zur Gleichgewichtsverbesserung in der Sekundarstufe I vorgestellt.

Foto: Benjamin Büscher
Skater in Sporthalle
Die Grundlagen spielend auf das Schulgelände übertragen Schulsport Skateboarding
Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 5-13

Das Skateboard gilt noch immer als Exot im Sportunterricht. Dabei macht Skateboarding nicht nur Spaß, sondern gibt auch verschiedene kognitive und motorische Lernanlässe. Der organisatorische Aufwand mag zwar etwas höher sein, die Grundlagen dieser Rollsportart lassen sich aber auch in der Sporthalle oder auf dem Schulhof erlernen und üben. Dieser Beitrag möchte Anregungen dafür geben.