Semy Sbaa

Spiele aus anderen Kulturen

Schülergruppe beim Bewegungsspiel in der Halle
Von Portugal bis zu den Philippinen - vielfältige Spiele, Foto: Semy Sbaa

Semy Sbaa

Kleine Ballspiele für mehr Bewegungsfreude

Ballspiele aus anderen Kulturen können durch das Erleben von größtenteils noch unbekannten Spielen die Neugierde von Schülerinnen und Schülern wecken und dadurch motivieren, sich zu bewegen. Die Spiele zeichnen sich durch einen geringen Zeitaufwand, wenig Materialbedarf und eine geringe Spielkomplexität aus und eignen sich daher nicht nur für den klassischen Sportunterricht, sondern auch für Vertretungen oder Pausen.

Spiele mit Bällen haben einen hohen Aufforderungscharakter und sind daher bei Schülerinnen und Schülern sehr beliebt. Auch in der Schule stellen sie einen großen Teil des unterrichtlichen Inhaltes dar. So sind die klassischen Sportarten Volleyball, Handball, Fußball, Basketball oder Badminton fester Bestandteil des Schulcurriculums in der Sekundarstufe I.
Auch kleinere Ballspiele erfreuen sich großer Beliebtheit. Ob Völkerball, Brennball oder Zombieball, sie sind aus dem Sportunterricht nicht mehr wegzudenken. Sie eignen sich besonders in Vertretungsstunden durch eine reduzierte Spielkomplexität, eine hohe Bewegungszeit, wenig Materialbedarf und eine geringe Zeiterfordernis. Doch oftmals beschränken sich die kleinen Ballspiele in der schulischen Laufbahn einer Schülerin oder eines Schülers eben nur auf diese Beispiele. Dies hat zur Folge, dass durch die häufige Durchführung der Aufforderungscharakter nicht mehr so hoch ist. Die Spiele werden zum Teil als eintönig empfunden und die Motivation, sich zu bewegen, nimmt ab.
Die Einführung von neuen kleinen Ballspielen kann neue Impulse setzen und darüber hinaus die allgemeine Spielfähigkeit der Schülerinnen und Schüler fördern. Ballspiele aus anderen Kulturen sind den meisten Lernenden unbekannt und wecken dadurch ihre Neugierde. Auch sind sie in voller Klassenstärke durchführbar. Somit lassen sie sich auch einfach mal zwischendurch spielen.
In meiner Funktion als Dozent im Bereich „Kleine Spiele am Institut für Sportwissenschaft der Leibniz-Universität Hannover und der langen Erfahrung im Bereich des Schulsports habe ich viele Spiele kennenlernen dürfen. Nachfolgend werden fünf Ballspiele beschrieben, die ich aufgrund ihrer unkomplizierten Durchführung und der positiven Rückmeldungen von Schülerinnen und Schülern ausgewählt habe.
Die Spiele sind zum einen eingeteilt nach ihren Herkunftsländern, zum anderen nach verschiedenen Kategorien. So gibt es Kooperationsspiele, Schnelligkeitsspiele, Laufspiele und Geschicklichkeitsspiele beziehungsweise Mischformen.
Von Portugal bis zu den Philippinen
Ball in der Luft
Herkunft: Argentinien
Kategorie: Lauf- und Schnelligkeitsspiel
Die Gruppe wird in zwei Mannschaften aufgeteilt. Ein Team wird als Läuferteam bestimmt. Es positioniert sich an einem festen Startpunkt am Rande der Spielfläche in einer Reihe hintereinander. Das zweite Team stellt sich in ca. 20 – 30m Entfernung in einen Kreis mit einem Abstand von jeweils einem Meter mit einem Ball auf. Auf ein Zeichen hin startet das Läuferteam mit dem Ziel, den Kreis so schnell wie möglich zu umrunden. Gleichzeitig wird ein Ball innerhalb der Mannschaft im Kreis rückwärts über die Köpfe weitergegeben. Dabei wird jede Ballübergabe laut mitgezählt. Erreicht das Läuferteam wieder seine Ausgangsposition, schreien alle „Halt, das Zählen wird angehalten und beide Mannschaften tauschen ihre Positionen. Dann wird das Spiel wiederholt. Nach insgesamt vier bis acht Durchgängen gewinnt die Mannschaft mit den insgesamt meisten Punkten bzw. Ballwechseln.
Variationen:
  • unterschiedliche Bälle nutzen
  • Laufdistanzen verändern
  • unterschiedliche Formen der Ballübergabe (durch die Beine, seitlich am Körper etc.)
  • unterschiedliche Laufarten (Hopserlauf, Skippings, Side-Steps, einbeinig etc.)
Torwächter
Herkunft: Afghanistan
Kategorie: Kooperations- und Schnelligkeitsspiel
Die Gruppe, bestehend aus Schülerinnen und Schülern, steht breitbeinig im Kreis, sodass die eigenen Füße die des Nachbarn...

Friedrich+ Sport

Sie sind bereits Abonnent?

Jetzt anmelden und sofort lesen

Jetzt ganz einfach mit F+ weiterlesen

  • 30 Tage kostenloser Vollzugriff
  • 5 Downloads gratis enthalten

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Sport

Fakten zum Artikel
aus: Sport und Spiel Nr. 4 / 2018

Ball-Spiele

Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht (45-90 Min) Schuljahr 5-10
  • Thema: Spielen
  • Autor/in: Semy Sbaa