Bewegungsspiele

Piratenbucht: Aufwärmspiele für den Sportunterricht

Aufwärmspiele für den Sportunterricht sollten idealerweise Spaß machen und schnell und unkompliziert zu organisieren sein. Probieren Sie doch einmal das Ballspiel „Piratenbucht“ aus.

Kinder beim Spielen von "Piratenbucht"
Aufwärmspiele für den Sportunterricht: Spielidee Piratenbucht © Sandra Kruse

Piratenbucht – Ballaction für die ganze Klasse

Im Sportunterricht ist es oft eine Herausforderung, die gesamte Klasse aktiv am Spiel zu beteiligen. Das Spiel Piratenball ermöglicht allen Spielern, unabhängig von ihrem Leistungsstand, sich am Spielgeschehen zu beteiligen, ohne Aus-scheiden oder lange Wartezeiten. So geht’s!

Jede Menge Action bringen Sie mit diesem Aufwärmspiel in den Sportunterricht. Bei der Schlacht um die Piratenbucht kämpfen drei Piratengruppen darum, die jeweils anderen beiden Mannschaften auf ihre Schiffe zu verbannen und die Bucht allein in Besitz zu nehmen. Dieses bewegungsreiche Mannschaftsspiel lässt sich ohne großen Aufwand organisieren. Langeweile? Gibt es nicht. Denn alle Schülerinnen und Schüler sind gleichzeitig aktiv an diesem Aufwärmspiel für den Sportunterricht beteiligt – das sich übrigens auch gut zum Abschluss einer Sportstunde einsetzen lässt.

Noch mehr Spiele für den Sportunterricht

Aufwärmspiele und weitere Aktivitäten direkt im Sportunterricht umsetzen mit folgenden Beiträgen, die über unser Angebot Friedrich+ Sport abrufbar sind:

Aufwärmspiele für den Sportunterricht: vom Zombie zum Pirat

Das Aufwärmspiel Piratenball ist ein Abwurfspiel und ähnelt dem Zombieball (Merkball), bei dem es darum geht, sich gegenseitig abzuwerfen. Die Besonderheit von Piratenball als Aufwärmspiel für den Sportunterricht liegt darin, dass nicht jeder gegen jeden spielt, sondern drei Mannschaften gleichzeitig miteinander konkurrieren. Ziel ist es, möglichst viele Piraten der anderen Teams mit dem Soft- oder Elefantenhautball abzuwerfen und damit auf ihr „Schiff”, eine Weichbodenmatte, zu verbannen.

Dieses Spiel ist nicht nur actionreich und bezieht die gesamte Klasse mit ein. Es bietet darüber hinaus die Möglichkeit, etwa im Rahmen eines Unterrichtvorhabens zu Ballsportarten, mit den Lernenden über mannschaftsdienliches Verhalten und Zusammenspiel innerhalb des Teams zu reflektieren.

Und so geht das Aufwärmspiel Piratenball

  • Das „Meer“ für die Piratenschlacht kann die gesamte Sporthalle sein oder ein Drittel einer Dreifachhalle. Jedes Piratenteam eine Weichbodenmatte, ihr „Schiff“, das es irgendwo im Spielfeld ablegen darf. 
  • Alle Piraten begeben sich jeweils auf ihre Matte. Wenn der Spielleiter oder die Spielleiterin das Signal zum Beginn dieses Aufwärmspiels für den Sportunterricht gibt und den Ball einwirft, versucht jeder, den Ball zu ergattern. Wer ihn hat, darf noch drei Schritte machen, bevor er ihn zu einem Mitspielenden passen oder einen Gegner abwerfen muss.
  • Wer ohne Ball unterwegs ist, darf sich frei in der Halle bewegen. Getroffene müssen zurück auf ihr Schiff, kön-nen sich aber befreien, indem sie sich von einem Mitspielenden den Ball zuspielen lassen, ihn aus der Luft fangen und von der Matte aus einen gegnerischen Piraten abwerfen.

Varianten für Piratenball

Je nach Spielfähigkeit und Leistungsstand der Klasse ist es möglich, dieses Auf-wärmspiel für den Sportunterricht schwerer oder leichter zu machen. So lässt es sich zum Beispiel auf eine bestimmte Zeit begrenzen, es können mehr Bälle ins Spiel gebracht werden oder die Regeln für schwächere Werferinnen und Werfer erweitert werden. Wie? Das verrät Ihnen die unten stehende Ausgabe der Sport & Spiel.

Fazit

Mit der einfachen und schnell organisierten Spielstruktur dieses Aufwärmspiels für den Sportunterricht lässt sich „Piratenball“ ideal an unterschiedlich spielstarke Klassen anpassen und bietet eine bewegungsintensive und freudvolle Alternative zu den klassischen Abwurfspielen wie Zombieball oder Völkerball.

Mehr zum Thema: 
Spiele spielen (BSS 71)

Fakten zum Artikel
Unterricht (< 45 Min) Schuljahr 5-13
  • Thema: Spielen
  • Autor/in: Carola Felchner

Noch mehr Spiele für den Sportunterricht

Aufwärmspiele und weitere Aktivitäten direkt im Sportunterricht umsetzen mit folgenden Beiträgen, die über unser Angebot Friedrich+ Sport abrufbar sind:

Affentennis: In kleinen Spielen erwerben Lernende grundlegende Fähigkeiten für Rückschlagspiele.

10 Ball-Kunststücke für den Sportunterricht, die wirklich Spaß machen.

Einen Schweifball basteln und die verschiedene Wurf-Möglichkeiten erkunden.

 

Sport & Spiel Nr. 3/2018 Schule in Bewegung

Bewegung in der Schule sollte sich nicht nur auf den Sportunterricht beschränken – Schulen sollten insgesamt bewegungsfreundliche Räume sein. Dieses Heft gibt hierfür praktische Beispiele.

18,50 EUR Preise jeweils zzgl. Versandkosten

Produkt ansehen
Sport & Spiel Nr. 4/2018 Ball-Spiele

Ob kleine Ball-Spiele oder auch Varianten der großen Sportspiele – ­viele Schülerinnen und Schüler spielen gern. In diesem Heft finden Sie unter anderem Ideen aus anderen Kulturen, die sich schnell organisieren lassen und neue Impulse setzen.

18,50 EUR Preise jeweils zzgl. Versandkosten

Produkt ansehen