Ab nach draußen

Sportunterricht im Freien

Freie Flächen draußen, besonders weicher Rasen, lässt sich sehr gut den Sportunterricht nutzen. Neben dem Klassiker Fußball sind auch viele andere Spiele zum Fangen, Laufen, Springen und Werfen im Freien einfach zu inszenieren. Im Folgenden werden Spielideen präsentiert, die mit Grundschulklassen gut umzusetzen sind und den Kindern viel Spaß an der frischen Luft bringen.

Kinder beim Sportunterricht im Freien
Sportunterricht im Freien lädt ein zum Laufen, Fangen, Springen und ist leicht umzusetzen. ©Syda Productions - stock.adobe.com

Eine schöne Einstimmung auf eine Sportstunde auf dem Rasen ist, die Kinder Barfuß den Rasen erfühlen zu lassen, das heißt: Schuhe aus und auf dem Gras gehen, schleichen, hüpfen, laufen … wer möchte, kann gern auch die Augen zumachen. Anschließend tauschen sich die Schülerinnen und Schüler in einer Reflexionsphase über die neuen Eindrücke aus. Dann geht es los!

Sportunterricht im Freien: Spielidee "Eine schnelle Geschichte"

Hier wird der Sportunterricht zu einem Mix aus Bewegung, Wahrnehmung und Kreativität. Die Lehrperson gibt ein Startsignal, auf welches sich jeder Spielende einen Gegenstand in der näheren Umgebung sucht, der ihm gefällt und den er oder sie tragen kann. Das können Steine, Zweige, Tannenzapfen oder Gräser sein.

Diesen Gegenstand bringt jeder zurück zur Lehrkraft und legt ihn auf ein dort ausgebreitetes Tuch. Anschließend dürfen die Lernenden der Reihe nach erklären, warum sie sich für ausgerechnet diesen Gegenstand entschieden haben.

War jeder dran, teilt die Lehrkraft die Schülerinnen und Schüler in Gruppen ein, deren Aufgabe es ist, sich zu den Gegenständen eine kurze Geschichte auszudenken. Wenn alle Gruppen ihre Geschichte vorgetragen haben, bestimmten die Schülerinnen und Schüler mittels Applaus, wer sich die schönste Geschichte ausgedacht hat.

Hinweis:
Je nach Klassenstufe lassen sich Länge der Geschichte und Anzahl der Gegenstände, über die eine Geschichte erzählt werden soll, variiert werden.

 

Sportunterricht im Freien: Spielidee "Komm mit, lauf weg"

Dieses Spiel für den Sportunterricht im Freien läuft folgendermaßen ab:

  • Die Spielenden stehen im Kreis und schauen sich dabei an.
  • Ein Kind, das gemeinsam oder von der Lehrperson bestimmt wird, beginnt, um den Kreis herum zu gehen.
  • Irgendwann tippt es einem anderen Kind mit der Hand auf den Rücken und ruft „Komm mit!“
  • Beide Lernenden versuchen nun, so schnell wie möglich um den Kreis herumzulaufen und als erstes in die freie Lücke zu kommen, in der das angetippte Kind vorher stand.
  • Wer als Erste oder Erster dort ankommt, darf stehenbleiben. Das andere Kind läuft weiter um den Kreis herum und tippt irgendwann ein anderes Kind an. Das Rennen beginnt von vorn.

Erweiterung

Das Kommando „Komm mit!“ kann um die Aufforderung „Lauf weg!“ ergänzt werden. In letzterem Fall geht es zwar auch darum, als Erste(r) wieder in der Lücke zu stehen. Das angetippte Kind muss aber entgegengesetzt zu dem Spielenden laufen, der oder die es angetippt hat. Achtung: nicht zusammenstoßen!

Variation

Die Kinder stehen zu zweit hintereinander im Kreis. Auf „Komm mit“ folgen beide Kinder, bei „Lauf weg“ rennen beide in die entgegengesetzte Richtung.

Zeitschrift
Sport & Spiel Nr. 2/2018 Rasensport

Diese Ausgabe hat sich dem Sporttreiben auf dem Rasen verschrieben und möchte zeigen, wie vielfältig das Bewegen auf der nahegelegenen Wiese sein kann.

18,50 EUR Preise jeweils zzgl. Versandkosten

Produkt ansehen

Sportunterricht im Freien: Spielidee „Max-und-Moritz-Trimm-dich-Lauf“

Dieses Spiel für den Sportunterricht draußen wird in Paaren gespielt: einer ist Max, der Lauftrainer, der andere Moritz, sein Athlet. Max läuft voran, Moritz hinterher. Dabei überlegt sich der Trainer Bewegungen, die der Athlet nachmachen muss. Max kann kreativ werden und zum Beispiel über einen Baumstamm springen, rückwärts laufen, auf einem Bein hüpfen, auf allen Vieren krabbeln und so weiter. Auf Kommando wechseln Max und Moritz die Rollen.

Fazit: Sportunterricht im Freien

Den Sportunterricht nach draußen zu verlagern, wenn Wetter und Temperaturen es zulassen, ermöglicht kreative Variationen altbekannter Spiele umzusetzen, neue zu erproben und damit in vielen Fällen mit geringem bis keinem Materialaufwand die Schülerinnen und Schüler zur Bewegung an der frischen Luft zu motivieren.

Mehr zum Thema:

Sport & Spiel 2/2018

Fakten zum Artikel
Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht Schuljahr 1-4
Zeitschrift
Sport & Spiel Nr. 2/2018 Rasensport

Diese Ausgabe hat sich dem Sporttreiben auf dem Rasen verschrieben und möchte zeigen, wie vielfältig das Bewegen auf der nahegelegenen Wiese sein kann.

18,50 EUR Preise jeweils zzgl. Versandkosten

Produkt ansehen