ANNE-CHRISTIN ROTH

Im LeseFlow – es läuft wie von selbst

Aufgeschlagenes Buch
Rezensionen, Jonas Jacobsson / unsplash

ANNE-CHRISTIN ROTH

Neuerscheinungen und Bücher zum Flow

„Es fühlt sich dann so an, als könnte ich für immer laufen.” – Die Vorstellung, dass große körperliche Belastung in einem rauschähnlichen Zustand „durch einen hindurchfließt, man dabei jegliches Zeitgefühl verliert, keinerlei Schmerzen spürt und die Bewegung rundherum genießt, erscheint nahezu magisch. Vielleicht ist das der Grund, warum „Flow-Erleben im und außerhalb des Sports zu einem Thema von großem medialem Interesse geworden ist. Daher überrascht es nicht, dass es in den letzten Jahren auch einige Neuerscheinungen zum Thema Flow und Extremsport gab. Und das, obwohl die längsten Phasen extremer körperlicher Belastungen doch deutlich stärker von hartem Kampf als von der Leichtigkeit des Flows geprägt zu sein scheinen. So resümiert Florian Reus, Welt- und Europameister im 24-Stunden-Lauf im Interview mit einem der vorgestellten Autoren Michele Ufer: „Soweit ich das einschätzen kann, wird das Thema Flow-Zustände im Kontext von Ultramarathon, vor allem durch die populärwissenschaftlichen Medien, oftmals deutlich überhöht dargestellt. (Flowjäger, S. 43) Dem Reiz des Flow-Themas scheint dies jedoch keinen Abbruch zu tun. Die folgenden Bücher stellen nur eine kleine Auswahl dar, die das Phänomen Flow im Sport aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet wissenschaftlich fundiert wie autobiografisch, der Übergang erscheint dabei manches Mal durchaus fließend.

Mihaly Csikszentmihalyi
Flow. Das Geheimnis des Glücks
Klett-Cotta Verlag, 2019
ISBN: 978-3-608-96148-5
456 Seiten, 12,95 €
Wer sich mit dem Thema Flow intensiv und unter Berücksichtigung wissenschaftlicher Erkenntnisse be-schäftigen möchte, kommt um den Klassiker „Flow. Das Geheimnis des Glücks von Mihaly Csikszentmiha-lyi aus dem Jahr 1990, der aktuell in einer Neuauflage erschienen ist, nicht herum.
Michele Ufer
Flowjäger. Motivation, Erfolg und Zufriedenheit beim Laufen
Delius Klasing Verlag, 2017
ISBN: 978-3-667-11051-0
159 Seiten, 24,90 €
Der Sportpsychologe und Mental-Coach Michele Ufer geht, oder besser gesagt läuft, im Rahmen der Forschung für seine Doktorarbeit zum Flow-Erleben beim Laufen, einen ungewöhnlichen Weg: Er läuft mit. Als Mitglied der Ultramarathon-Community und Teilnehmer einiger Extremmarathonläufe in genauso extremen Regionen wie der 40 Grad heißen Kalahari-Wüste und dem – 40 Grad kalten Lappland, führt er knapp 600 Athletenbefragungen über das Flow-Erleben durch. Die Erlebnisse und Ergebnisse seines Projekts fasst er, gespickt mit knappen Grundlagen der Flow-Forschung, in „Flowjäger allgemeinverständlich zusammen.
Der einprägsame Titel, die optische Aufmachung mit den vielen großformatigen Bildern und das quadratische, broschierte Format lassen Flowjäger im Stil eines populären Ratgebers erscheinen. Dieses Gefühl wird auch von mystisch anmutenden Kapitelüberschriften wie „Kapitel 1: Wie ich zum Flow-Jäger wurde. Die sagenumwobenen Lung-Gom-Pa-Mönchen. Auf den Spuren tibetischer Wunderläufer (S. 13) gefördert. Doch auch wenn die bildhafte Sprache des Motivations-Coaches, die an der einen oder anderen Stelle durchaus „dick aufgetragen erscheint, sich durch das gesamte Buch zieht, merkt der Leser schnell, dass es sich bei Michele Ufer nicht um einen abgedrehten Esoteriker handelt, sondern um einen analytischen Menschen. Natürlich ist das ganze Buch von der Überzeugung getragen, dass seine persönlichen Erfolge im Wettkampf auf den von ihm praktizierten und vermarkteten Techniken des Mentaltrainings fußen. Aber er reflektiert seine Aussagen und Erkenntnisse vor dem aktuellen Stand der Wissenschaft und verschweigt oder beschönigt dabei auch die Schattenseiten des extremen Ultramarathons nicht.
Im ersten Kapitel berichtet Michele Ufer in autobiografischer Form und unterhaltsamer Sprache von seinem ganz persönlichen Weg zum Flow-Jäger: Davon, wie er sich mit nur dreieinhalb Monaten Vorbereitungszeit ausgerechnet für das...

Friedrich+ Sport

Sie sind bereits Abonnent?

Jetzt anmelden und sofort lesen

Jetzt ganz einfach mit F+ weiterlesen

  • 30 Tage kostenloser Vollzugriff
  • 5 Downloads gratis enthalten

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Sport

Fakten zum Artikel
aus: Sport und Spiel Nr. 4 / 2019

"Hallen-Zauber"

Friedrich+ Kennzeichnung Hintergrund Schuljahr 1-13