Philip Böhm | Julien Ziert

Outdoor-Fitness-Teamseries

Liegestütz als Training im Freien
Hochintensives Outdoor-Training ist für Jugendliche motivierend, Foto: Julien Ziert

Philip Böhm | Julien Ziert

Miteinander im Wettbewerb hochintensiv trainieren

Fitnesstrends mit hochintensiven Belastungen sowie das Trainieren im Freien erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Dieser Beitrag zeigt nach dem Prinzip der Outdoor-Fitness-Teamseries Möglichkeiten, diese beiden Trends für ein motivierendes und hochintensives Outdoor-Programm im Sportunterricht der Sekundarstufe II zu kombinieren.

Die Outdoor-Fitness Teamseries verbindet Elemente der besonders beliebten Programme Freeletics und CrossFit zu einem attraktiven Workout auf dem Rasen (zu den Begriffen siehe Glossar).
Glossar
Glossar
  • Freeletics ist ein hochintensiver Fitnesstrend, bei dem ausschließlich mit dem eigenen Körpergewicht und mit einfachsten Hilfsmitteln trainiert wird. Viele Sportlerinnen und Sportler absolvieren ihre Workouts deshalb gern im Freien (Outdoor), in Parks oder auf Sportplätzen. Typisch für Freeletics sind ein geringer Materialaufwand und die relativ einfache Ausführung der Übungen.
  • CrossFit zeichnet sich vor allem durch den Wettkampfcharakter im Training aus. Im Rahmen der „CrossFit-Teamseries absolvieren je vier Sportlerinnen und Sportler in gemischten Teams ein Workout und befinden sich gleichzeitig im Wettkampf mit einem weiteren Team.
  • Benchmarkworkouts sind normierte Workouts aus Freeletics (jeweils benannt nach griechischen Göttern) und CrossFit (jeweils benannt mit zumeist weiblichen Vornamen). Sie sind besonders bekannt und werden von den Trainierenden als Bezugsnorm genutzt, um die eigene körperliche Leistungsfähigkeit im Vergleich zu anderen einschätzen zu können. Beim CrossFit-Workout „Angie absolvieren die Sportlerinnen und Sportler beispielsweise jeweils 100 Wiederholungen pro Übung. Beim Freeletics-Workout „Aphrodite absolvieren sie zunächst nur 50 Wiederholungen pro Übung, es folgen jedoch weitere Runden mit 40, 30, 20 und zehn Wiederholungen. Die Leistung wird bemessen in der benötigten Zeit pro Workout.
Während ein herkömmliches Fitnesstraining meist allein durchgeführt wird und an spezifische Räumlichkeiten gebunden ist, findet bei der Outdoor-Fitness-Teamseries ein Perspektivwechsel statt: Das Miteinander und der Wettkampf stehen im Vordergrund, das Training im Freien ermöglicht dabei neue Bewegungseindrücke. Die Schülerinnen und Schüler bekommen Möglichkeiten gezeigt, ihre Fitness auch außerhalb des Unterrichts gemeinsam und ohne nennenswerten materiellen Aufwand zu verbessern. Durch die spezielle Organisationsform in Kleingruppen eignet sich die Outdoor-Fitness-Teamseries in besonderer Weise für leistungsheterogene und koedukative Lerngruppen. Denn jedes Teammitglied bringt individuell so viele Wiederholungen ein, wie es schafft.
Derartige Fitnesstrends sollten nach unserer Meinung ihren festen Platz im Sportunterricht haben. Zum einen gelingt es Sportlehrkräften mit der Teamseries, Schülerinnen und Schülern den Bereich Fitness in einem hochintensiven Training motivierend näher zu bringen, zum anderen bietet die Behandlung des Themas im Sportunterricht die Chance, Jugendliche für die korrekte Bewegungsausführung von Grundübungen des Fitnesstrainings zu sensibilisieren. Aufgrund der hohen Belastungsintensität im anaeroben Bereich eignet sich dieses Format erst ab der 10. Jahrgangsstufe. Hier kann das Programm nach einer einführenden Doppelstunde auch flexibel unterrichtsbegleitend eingesetzt werden, um den Schülerinnen und Schülern intensive Bewegungszeit zu bieten und Fitness als lernfeldübergreifendes Vorhaben langfristig in den laufenden Fachunterricht zu implementieren.
Darüber hinaus soll das Vorhaben Schülerinnen und Schüler im besten Fall dazu motivieren, gemeinsam in ihrer Freizeit attraktive und zielorientierte Trainingssituationen zu gestalten.
Teams und Wettkampfmodus
Ideal ist eine Gruppengröße von drei Lernenden, in der je einer aktiv ist, einer die absolvierten Wiederholungen zählt und einer sich erholen kann. Zweier- oder Vierergruppen sind...

Friedrich+ Sport

Sie sind bereits Abonnent?

Jetzt anmelden und sofort lesen

Jetzt ganz einfach mit F+ weiterlesen

  • 30 Tage kostenloser Vollzugriff
  • 5 Downloads gratis enthalten

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Sport

Fakten zum Artikel
aus: Sport und Spiel Nr. 2 / 2018

Rasensport

Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht (45-90 Min) Schuljahr 1-13