Leonie Pagnotta/Till Pagnotta

Turnen einmal anders!

Turnender Schüler
Umrunden des Pferdes: Wie ist es, das eigene Körpergewicht zu tragen?, Foto: Leonie Pagnotta, Till Pagnotta

Leonie Pagnotta/Till Pagnotta

Lösen von Bewegungsproblemen im Bouldern mithilfe klassischer Turngeräte

„Turnen?! Oh nein ... nicht schon wieder!, ertönen Schülerkommentare, wenn Turnen als nächstes Vorhaben angekündigt wird. Aber auch die Sportart „Bouldern ist Teil des Bewegungsfeldes „Bewegen an Geräten Turnen und genießt in der Bevölkerung aktuell große Beliebtheit.
Trotzdem herrscht in unserem Sportunterricht oft zunächst Verwirrung, da viele den Begriff des Boulderns nicht kennen. Im Bouldern (d. h. Klettern in Absprunghöhe) können Bewegungsprobleme auf geringer Höhe erprobt und Techniken schneller und besser erlernt werden als beim Seilklettern. „Für den Sportunterricht ist Bouldern gegenüber dem Seilklettern deutlich besser geeignet, da der Materialaufwand minimiert, die Bewegungszeit der Schüler erhöht und durch geringe Kletterhöhen die Verletzungsgefahr verringert ist (Kittel, Hupe, Höhne & Mühlbauer, 2014, S. 9).
Einige Lernende können bereits über Erfahrungen berichten. Trotzdem bietet es sich an, ihnen eine kurze Videosequenz über das Bouldern zu zeigen.
Bouldern in der Sporthalle
Neben staunenden Reaktionen auf das zu Unterrichtsbeginn gezeigte Video fragen sich manche Schülerinnen und Schüler aber auch, wie das in der Halle umsetzbar ist. Diese Frage stellten wir uns im Vorfeld auch: Ist das Unterrichtsvorhaben Bouldern (K1) auch ohne Boulderwand möglich? Verlieren die Schülerinnen und Schüler dann schnell das Interesse? Können Techniken trotzdem vermittelt werden? Natürlich wäre es optimal, wenn die Sporthalle eine Kletter- oder sogar Boulderwand installiert hätte, aber auch ohne Wand können durch Turngeräte unterschiedliche Erfahrungen gesammelt werden. Ein Ausflug in eine Boulderhalle wäre am Ende des Vorhabens jedoch wünschenswert.
K1 | Das Vorhaben im Überblick
K1 | Das Vorhaben im Überblick
1. DS: Bouldern was ist das?
Wir sammeln erste Bewegungserfahrungen mithilfe von Hindernissen.
2. DS: Sportartspezifische Techniken
Wir erlernen sportartspezifische Techniken zum Lösen von Bewegungsproblemen.
3. DS: Aktive Fußarbeit
Wir erarbeiten die Technik des Heel Hooks.
4. DS: Dynamisch weit nach oben!
Wir verbessern unsere Reichweite mithilfe dynamischer Züge.
5. DS: Flashgefahr
Wir wenden die erlernten Techniken in einer Boulderhalle an.
Aufbau der Unterrichtseinheit
In der ersten Doppelstunde sammeln die Schülerinnen und Schüler erste Bewegungserfahrungen an verschiedenen Turngeräten. Dazu bauen sie eine umgedrehte Bank, einen Parallelbarren, eine Sprossenwand und ein Pferd auf. An den Stationen stellen sie sich unterschiedlichen Bewegungsproblemen:
  • Bank: Balanciere über die Bank. Gehe seitlich über die Bank. Versuche, nur den Rand der Bank zu belasten. Stelle dich mit dem linken Fuß auf den Rand der Fläche und versuche, den rechten Fuß auf die Stelle zu platzieren usw.
  • Parallelbarren: Hangle dich unter dem Barren von einer Seite auf die andere. Benutze im nächsten Schritt nur eine Seite des Barrens. Stelle dir vor, auf einer Seite wäre eine Wand. Wie kommst du jetzt von A nach B?
  • Sprossenwand (mit Kreppband vorbereitet): Positioniere Hände und Füße an die Startmarkierungen und versuche, die verschiedenen Stufen statisch zu erreichen. (Dabei können die Fuß-Startmarkierungen auf einer Höhe (Variante A) und auf unterschiedlichen Höhen (Variante B) beginnen.)
  • Pferd: Umrunde einmal das Pferd in seiner Längsachse, ohne den Boden zu berühren.
Durch die Gerätestationen stellen sich die Schülerinnen und Schüler unterschiedlichen Bewegungsproblemen im Bouldern: Wie belaste ich die Füße? Wie kann ich von einem Fuß auf den anderen wechseln? Wie ist es, mein eigenes Gewicht zu tragen? Wie benutze ich meine Füße im Überhang? Wie erreiche ich weit entfernte Griffe? Welche Aufgabe haben dabei meine Beine? Um den Lernenden den Bezug zum Bouldern zu veranschaulichen, liegen an jeder Station Bilder aus der Boulderhalle. Wichtig ist es, an diesem Punkt noch...

Friedrich+ Sport

Sie sind bereits Abonnent?

Mein Konto

Jetzt weiterlesen mit Friedrich+ Sport!

  • Digitaler Vollzugriff auf die Inhalte der Zeitschriften sportpädagogik und Sport & Spiel
  • Umfassendes Archiv mit über 250 Beiträgen, Unterrichtseinheiten, Stundenentwürfen, Bildreihen, Aufbauplänen, Spielideen u. v. m.
  • Jährlich über 100 neue Beiträge mit Unterrichtseinheiten zu lehrplanrelevanten Themen

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Sport

Fakten zum Artikel
aus: Sportpädagogik Nr. 1 / 2020

Bewegen an Geräten

Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 9-9