Corinna Jansen | Yvonne Stahl

Un poeta español actual

Das andalusische Granada – Geburtsstadt von Luis García Montero
Das andalusische Granada – Geburtsstadt von Luis García Montero , Foto: © e55evu/stock.adobe.com

Corinna Jansen | Yvonne Stahl

Acercándonos a Luis García Montero

Ausgehend von einem der bekanntesten Gedichte Luis García Monteros sollen Schülerinnen und Schüler einen Zugang zu dessen lebensnaher Poesie bekommen. Dabei entstehen Bilder und Ideen, die im Anschluss an die theoretische Auseinandersetzung filmisch-kreativ umgesetzt werden.

„Es una poesía muy fácil de leer, y difícil de entender.1 Dieses Zitat der spanischen Schriftstellerin Almudena Grandes beschreibt treffend den Eindruck, den man beim Lesen der Gedichte García Monteros erhält. Luis García Montero ist der zurzeit bekannteste Lyriker Spaniens, dessen Werk sich aufgrund seines – auf den ersten Blick – leichten Zugangs in der spanischsprachigen Welt einer großen Beliebtheit erfreut. García Montero steht für eine Form der zeitgenössischen Lyrik, die sich ganz bewusst sprachlich und inhaltlich am Alltag orientiert, um möglichst viele Menschen zu erreichen, jedoch ohne dabei banal zu wirken. Die Gedichte García Monteros eignen sich daher besonders, um im fortgeführten Fremdsprachenunterricht mit dem für die Schülerinnen und Schüler oftmals eher wenig vertrauten Genre der Lyrik zu arbeiten und sie an dieses heranzuführen. Im vorliegenden Artikel wird beispielhaft die Auseinandersetzung mit einem der bekanntesten Gedichte Monteros („Aunque tú no lo sepas) präsentiert, an deren Ende der Inhalt in einer filmischen Umsetzung mündet, die von den Lernenden in Gruppen realisiert wird.
La poesía de la experiencia
„Es fácil de leer, porque es una poesía que llama al lector, que pretende entablar un diálogo con el lector en vez de mirarse al ombligo.2 Der aus Granada stammende Luis García Montero (*1958) ist aktuell der bekannteste Vertreter des Genres der poesía de la experiencia. Immer wieder betont er, dass die Poesie gelebt werden müsse und dass es einen Austausch der Emotionen mit dem Leser bzw. der Leserin geben solle3. Poesie solle sich eben nicht, wie oftmals wahrgenommen, an einen kleinen intellektuellen Kreis von Menschen richten, sondern an alle. In der poesía de la experiencia steht das vermeintlich Alltägliche im Zentrum. Situationen, Gedanken, Gefühle etc., die jedem bekannt vorkommen können, evtentuell bereits erlebt wurden, schaffen so ein hohes Maß an Zugang und Verbindung. Wie im eingangs angeführten Zitat von Almudena Grandes mitschwingt, gleiten diese Gedichte jedoch niemals in die Banalität ab, und so bedürfen auch die Gedichte García Monteros einer genaueren Analyse. In vielen seiner Gedichte finden sich Verweise auf Klassiker der spanischen Lyrik wie z.B. Gustavo Adolfo Bécquer, Antonio Machado, Federico García Lorca, Rafael Alberti, Ángel González. Mit letzteren beiden verband ihn bis zu deren Tod eine tiefe Freundschaft und gegenseitige Wertschätzung. Parallelen zu den Werken dieser Dichter findet man z.B. in der Metrik, aber häufiger noch in der Übernahme und Variation von bestimmten Motiven. Das Gedicht „Aunque tú no lo sepas lehnt sich an das in der spanischen Romantik vielfach verwendete Motiv der idealen, angebeteten Frau an, aber anders als bei den Fantasiefiguren der Vorgänger, handelt es sich hier um eine reale Frau, nach der sich das yo lírico sehnt. Diese weiß allerdings nichts von seiner Liebe zu ihr.
„Aunque tú no lo sepas: eine vielfältige Rezeption
Das Gedicht entstammt dem Band Habitaciones separadas (1994)4, einem frühen Werk García Monteros. Es bietet sich aus verschiedenen Gründen für die Arbeit im Fremdsprachenunterricht an: Zum einen ist es ein gutes Beispiel für ein Gedicht der poesía de la experiencia, zum anderen hat es eine sehr vielfältige Rezeption erfahren.
Im Jahr 1996 sollte der damals noch unbekannte Musiker Quique González im Auftrag Enrique Urquijos ein Lied für dessen neues Album schreiben. González las zu diesem Zeitpunkt García Monteros Buch, und der Titel des Gedichts „Aunque tú no lo sepas diente ihm als Inspiration. Das so entstandene Lied wurde vielfach von...
Unterricht Spanisch
Sie sind bereits Abonnent?

Jetzt anmelden und sofort lesen

Weiterlesen im Heft

Ausgabe kaufen

Unterricht Spanisch abonnieren und digital lesen!
  • Exklusiver Online-Zugriff auf Ihre digitalen Ausgaben
  • Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
  • Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen

Zeitschrift abonnieren

Fakten zum Artikel
aus: Unterricht Spanisch Nr. 71 / 2020

Poemas

Premium-Artikel aus "Unterricht Spanisch" Methode & Didaktik Schuljahr 10-13