GISELA WEBER | WOLFGANG STEVEKER

Micro listening zur Schulung der Laut- und Worterkennung

Mädchen mit Hand am Ohr
Die Schülerinnen und Schüler üben sich im Dekodieren gesprochener Sprache., Foto: © Africa Studio/stock.adobe.com

GISELA WEBER | WOLFGANG STEVEKER

Hörverstehensübungen, bei denen es darum geht, über geschlossene und halboffene Aufgaben-formate Informationen aus einem Text herauszuhören, sind inzwischen im modernen FSU etabliert. Im vorliegenden Praxisbeitrag werden als Ergänzung dieser Formate Micro-listening-Übungen vorgestellt, die den Fremdsprachenlernern beim Hörverstehen auf der Ebene der Spracherkennung und der Dekodierung der Lautformen gezielt helfen.

Viele der Schwierigkeiten, die Schülerinnen und Schüler beim Hörverstehen im Unterricht haben, treten bereits auf der Ebene der Spracherkennung und -verarbeitung auf, denn es fällt ihnen oft schwer, im „Brei des Gehörten Wortgrenzen zu identifizieren und bekanntes Vokabular wiederzuerkennen. Positiv gesehen lässt sich daraus ableiten, dass eine effektive Schulung der Hörverstehenskompetenz auch von Übungen abhängig ist, die von den Schülern verlangen, gesprochene Sprache zu dekodieren, d.h. häufig vorkommende Signale, Wörter und Phrasen in ihrer Lautform zu erkennen und präzise zu unterscheiden. In der neueren fachdidaktischen Forschung zum Thema „Hörverstehen werden solche Übungen unter dem Begriff micro listening geführt (vgl. Cutler 2012).
Micro-listening-Übungen
Micro-listening-Übungen sind eher kurze, aber intensive Schulungseinheiten, die gezielt auf die Verbesserung der Spracherkennung im Elementarbereich ausgerichtet sind. Dabei wird der Fokus insbesondere auf die lautliche Substanz von Hörtexten – also auch auf kleine und kleinste Passagen – gelegt. Auf dem hoja de información 1 finden Sie eine umfassende Übersicht über die gängigen Trainingsformate. Hier nur exemplarisch drei Beispiele für diese Art von Dekodierübungen:
Lautdiskriminierung
  • Laute erkennen und unterscheiden
  • Laute in Schrift umsetzen
Worterkennung
  • Wortgrenzen in zusammenhängender Rede wahrnehmen; Einzelwörter identifizieren
  • Betonungen und Äußerungsakzente erkennen („Schlüsselwörter identifizieren)
Syntaktische Erkennung
  • syntaktische Erwartungen ausbilden bzw. Satzfortsetzungen benennen („voraushören, „intelligent raten)
Im Folgenden möchten wir aus jedem dieser drei Bereiche ein probates Format vorstellen und erläutern.
Lautdiskriminierung: Laute unterscheiden
Bei diesem Übungsformat (hoja de trabajo 1, Aufgabe 1 und 2) hören die Lernenden – ganz ähnlich wie früher im Sprachlabor – ein Einzelwort oder einen Satz, in dem ein bestimmtes Wort vorkommt. Sie müssen dieses Wort in einem Wortpaar oder in einer Reihe ähnlich anmutender Wörter identifizieren, z.B. ['karro] im Paar caro/carro oder ['sweɲo] in der Reihe bueno/dueño/sueno/sueño/trueno. Da es das explizite Ziel des micro listening ist, die Erkennung häufiger Elemente im Elementarbereich zu verbessern, sollten die zu bestimmenden Wörter eine hohe oder sehr hohe Frequenz aufweisen. Die Distraktoren können natürlich auch seltener vorkommende Wörter sein. Die gesuchten Wörter in den Beispielen auf hoja de trabajo 1 sind daher allesamt Teil des Minimal- bzw. Grundwortschatzes der ersten Lehrwerklektionen. Die zugehörigen Hörbeispiele finden Sie auf der dem Heft beiliegenden CD.
Die Hörtexte für diesen Übungsytp sind relativ leicht zu erstellen, z.B. indem die Lehrkraft sie auf ihrem Handy von einem Muttersprachler einsprechen lässt oder den Schülern ganz einfach selbst vorträgt. Vereinzelt finden sich geeignete Hörtexte auch schon in den gängigen Lehrwerken.
Worterkennung: Wörter heraushören
Für dieses Übungsformat (hoja de trabajo 1, Aufgabe 3) ist es wichtig, dass es sich bei den Hörbeispielen um möglichst authentische oder zumindest authentisch wirkende mündliche Kommunikation handelt, denn es geht darum, bereits erlernte Wörter und Floskeln in ihrer Lautform in genuinen Hörsituationen, also in der „lautlichen Realität (bei hoher Sprechgeschwindigkeit, undeutlicher Aussprache usw.), wiederzuerkennen. Daher sollte die Lehrkraft im Vorfeld das Lehrwerk gezielt nach authentischen...
Unterricht Spanisch
Sie sind bereits Abonnent?

Jetzt anmelden und sofort lesen

Weiterlesen im Heft

Ausgabe kaufen

Unterricht Spanisch abonnieren und digital lesen!
  • Exklusiver Online-Zugriff auf Ihre digitalen Ausgaben
  • Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
  • Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen

Zeitschrift abonnieren

Fakten zum Artikel
aus: Unterricht Spanisch Nr. 62 / 2018

Hörverstehen

Premium-Artikel aus "Unterricht Spanisch" Methode & Didaktik Schuljahr 6-9