• Versandkostenfrei ab € 35,00
  • Telefon: 0511 / 40 004 150

Wortschatzarbeit individuell

Unterricht Französisch Nr. 83/2006

Bestellnummer: 527083
Medienart: Zeitschrift
Erscheinungsdatum: Oktober 2006
Schulstufe / Tätigkeitsbereich: Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich: Französisch
Preis: 17,90 € *
... für Abonnenten:13,90 €
... für Referendare und
Studierende mit Abonnement:
9,73 €
Preisliste einklappen
Lieferstatus: Vergriffen ohne Neuauflage

Wie bringe ich individuelles Lernen bei der Wortschatzarbeit im Unterrichtsalltag unter? Die Beträge in diesem Heft bieten Ihnen Anregungen und Materialien, mit denen Ihre Schüler beim kreativen Notieren neuer Wörter, beim handlungsorientierten Training für die "Echtsituation", bei der Anwendung im Rollenspiel, bei der Textarbeit oder auch bei der Überprüfung im Vokabeltest eigenverantwortlich den Wortzschatz lernen.

Aus dem Inhalt:

  • Mon dico personnel: Eine persönliche Wortschatzsammlung in einem themenorientierten Vokabelheft anlegen
  • Redemittel "faire les courses" in einer Lernspirale üben
  • Kommunikationstraining mit Situationskarten
  • Die Lerner mit neuen Formen von Vokabeltests aktivieren
Bitte beachten Sie auch das neuartige Vokabelheft: Dico personnel.

Liebe Leserinnen und Leser, mittlerweile ist für den deutschen Markt eine annotierte Ausgabe von "Effroyables jardins" erschienen:

Quint, Michel: Effroyables jardins. Gallimard / folio, inkl. 23 Seiten Vokabular. Bestellnummer 3-12-597267-1. 6,50 EUR.

Aus diesem Grund haben wir an dieser Stelle auf die in Der Fremdsprachliche Unterricht Französisch 83/2006, S. 52, angekündigte Vokabelliste verzichtet.

Autor: Kolacki, Heike
Titel: Wortschatzarbeit individuell.
Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Französisch,(2006) 83, S. 2–6

Abstract: In dem Basisartikel des Themenheftes Wortschatzarbeit werden lerntheoretische Grundlagen und neueste Erkenntnisse aus den Bereichen Psycholinguistik und Fremdsprachendidaktik diskutiert, die eine individualisierte Wortschatzvermittlung zu einem wichtigen Prinzip im Fremdsprachenunterricht erheben. Damit Schüler in der Lage sind, den eigenen Wortschatz selbständig zu erweitern und zu pflegen, werden einige Lernstrategien und -techniken eingehend erläutert. Dazu gehören Mnemotechniken, Dekodierungsstrategien, der sinnvolle Umgang mit Wörterbüchern sowie das Aktivieren und Verknüpfen des Vorwissens aus anderen bekannten Sprachen. Die Individualisierung der Wortschatzarbeit kann aus Sicht der Autorin jedoch nur erfolgen, wenn bestimmte grundlegende, in einer Übersichtsliste aufgeführten Aspekte beachtet werden. Dazu gehören beispielsweise die Berücksichtigung unterschiedlicher Lerntypen, die Förderung des autonomen Lernens, Binnendifferenzierung und die regelmäßige individualisierte Abfrage der Vokabeln. Zur Festigung wird eine situationsbezogene und lebensnahe Anwendung empfohlen, die die vier Fertigkeitsbereiche, Grammatikarbeit sowie das interkulturelle Lernen einbezieht.

Schlagwörter: Dekodierung, Methode, Wortschatztest, Fremdsprachenunterricht, Beziehung, Wortschatzarbeit, Pantomime, Autonomes Lernen, Akronym, Visualisieren, Computerunterstützter Unterricht, Wörterbuch, Psycholinguistik, Differenzierender Unterricht, Französischunterricht, Kollokation, Multilingualismus, Konstruktivismus, Mnemotechnik, Lernmethode, Spiel, Individualisierung, Mentales Lexikon


Autor: Hodurek, Dina
Titel: Bilder-Bingo Noël.
Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Französisch,(2006) 83, S. 8–9

Abstract: In dem Beitrag wird gezeigt, wie man mit Hilfe eines Bilder-Bingos bei Französischlernenden ab dem ersten Lernjahr zur Erweiterung des Wortschatzes zum Thema Weihnachten beitragen kann. Das Spiel ist auf die Dauer von zehn Minuten angelegt und kann je nach Wunsch ausgeweitet oder an andere Themen und Wortfelder angepasst werden. Zu dessen Vorbereitung enthält der Beitrag 24 Bilder mit weihnachtlichen Motiven. Weitere Einsatzmöglichkeiten, wie beispielsweise das Erzählen einer Geschichte mit den neu erlernten Vokabeln, werden vorgeschlagen.

Schlagwörter: Vokabellernen, Fremdsprachenunterricht, Wortfeld, Wortschatzarbeit, Unterrichtsstunde, Anfangsunterricht, Lernspiel, Semantisierung, Wortschatz, Französischunterricht, Weihnachten, Spiel, Bild


Autor: Kolacki, Heike
Titel: Mon dico personnel. Eine persönliche Wortschatzsammlung in einem themenorientierten Vokabelheft anlegen.
Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Französisch,(2006) 83, S. 10–16

Abstract: Für eine effektive Wortschatzarbeit im ersten und zweiten Lernjahr Französisch wird das Anlegen eines persönlichen, thematisch aufgebauten Wörterbuchs empfohlen, das permanent aktualisiert werden soll. Es wird davon ausgegangen, dass dieser Ansatz Raum für eine kreative Auseinandersetzung mit den zu lernenden Vokabeln bietet, da diese kognitiv und emotional verknüpft würden. Die Themen, die im Hinblick auf die Gestaltung des Wörterbuchs für die Lernstufen A1 und A2 aufgelistet und vertieft dargestellt werden, entstammen dem Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen. Die Einsatzmöglichkeiten des Dico personnel, beispielsweise als Teil der Hausaufgaben oder im laufenden Unterricht, werden erläutert. Damit der persönliche Wortschatz der einzelnen Lernenden auch individuell überprüft werden kann, wird eine thematische Abfrage der Vokabeln vorgeschlagen und deren Ablauf beschrieben. Wie die Aufgaben für die differenzierende Vokabelabfrage formuliert werden können, wird in einer Übersicht gezeigt. Ebenso ist beispielhaft eine Einheit aus dem Dico personnel zum Thema Familie abgedruckt.

Schlagwörter: Individueller Unterschied, Vokabellernen, Fremdsprachenunterricht, Hausaufgabe, Wortfeld, Freie Arbeit, Referenz, Wortschatzarbeit, Autonomes Lernen, Schriftlicher Test, Anfangsunterricht, Semantisierung, Familie, Wörterbuch, Wortschatz, Französischunterricht, Übungsphase, Individualisierung


Autor: Kolacki, Heike
Titel: Panino et biscoito. Strategietraining: den Inhalt eines portugiesischen und eines italienischen Texts erschließen.
Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Französisch,(2006) 83, S. 18–21

Abstract: Wie können Kenntnisse unterschiedlicher Sprachen für den französischen Fremdsprachenunterricht sinnvoll genutzt werden? In dem Beitrag wird erläutert, wie der Mehrsprachigkeitsansatz sprachübergreifend das Verstehen französischer Texte erleichtert. Dabei wird Sprache als Ganzes gesehen und das Sprachenlernen an sich in den Vordergrund gerückt. Zudem erhalten die zweite und die dritte Fremdsprache einen anderen Stellenwert als die erste. Das Ziel des Ansatzes ist es, die Erschließungsstrategien beim Verstehen fremdsprachiger Texte zu trainieren und die Scheu vor unbekannten Texten zu nehmen. Vorgestellt wird ein methodisches Vorgehen für den Unterricht ab dem ersten und ab dem vierten Lernjahr. Als Materialien werden eine brasilianische Keksverpackung und ein italienischer Zeitschriftenartikel mit ausgearbeiteten Fragen herangezogen; hierzu liegen zwei Arbeitsblätter vor.

Schlagwörter: Portugiesisch, Fremdsprachenunterricht, Leseverstehen, Beziehung, Realia, Unterrichtsstunde, Anfangsunterricht, Semantisierung, Methodik, Französischunterricht, Multilingualismus, Authentisches Lehrmaterial, Italienisch, Lernmethode


Autor: Schmidt, Antje
Titel: Faisons les courses pour la boum. Redemittel faire les courses in einer Lernspirale üben.
Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Französisch,(2006) 83, S. 22–26

Abstract: Mit der Lernspiralen-Methode aktivieren Schüler/innen ihr Vorwissen, erarbeiten und vertiefen neues Wissen und lösen komplexe Transferaufgaben. In Anlehnung an Klippert stellt der Beitrag am Beispiel einer Klassenfestorganisation die unterschiedlichen Lerninseln und die dahinter stehenden didaktischen Ziele dar. So beginnt die Organisation mit dem Sammeln von wichtigen Formulierungen zum Themenbereich boire et manger, dem Zusammentragen von Wendungen beim Einkaufen und einem Dialogentwurf. Die Wortschatzerarbeitung und die Einübung von Dialogen kann mit Hilfe von vier in dem Beitrag enthaltenen Arbeitsblättern durchgeführt werden. Nach einer gemeinsamen Aufstellung der Einkaufslisten sollen die erlernten Ausdrücke praktisch angewendet werden. Hierzu werden Tagesausflüge nach Frankreich oder Einkaufssimulationen vorgeschlagen. Die Präsentation erfolgt im Rahmen eines Klassenfestes.

Schlagwörter: Vokabellernen, Fremdsprachenunterricht, Transfer, Wortfeld, Unterrichtseinheit, Wortschatzarbeit, Klassenfahrt, Schüleraustausch, Kommunikationssituation, Rollenspiel, Kochrezept, Redemittel, Verkaufsgespräch, Küche, Französischunterricht, Internet, Interkulturelle Kommunikation, Dialog


Autor: Kolacki, Heike
Titel: Kommunikationstraining mit Situationskarten.
Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Französisch,(2006) 83, S. 28

Abstract: Mit Hilfe von sogenannten Situationskarten hat die Autorin des Beitrags ein Konzept für ein Kommunikationstraining entwickelt, das zwischen den Lernjahren 1–3 differenziert und drei verschiedene Methoden berücksichtigt. Es wurden Karten für Dolmetsch-, Pantomime- und Rollenspielübungen konzipiert, die auf fünf bis maximal 30 Minuten ausgelegt sind. Die beidseitig bedruckten, farbig unterlegten Situationskärtchen sind dem Beitrag – mit Kommentaren zu ihrem Einsatz – beigefügt.

Schlagwörter: Kommunikative Kompetenz, Konversation, Fremdsprachenunterricht, Wortfeld, Wortschatzarbeit, Pantomime, Kommunikationssituation, Rollenspiel, Unterrichtsstunde, Anfangsunterricht, Verkaufsgespräch, Lernspiel, Mittleres Niveau, Dolmetschen, Kommunikationsstörung, Französischunterricht, Alltagssprache, Kommunikationsstrategie, Dialog


Autor: Garmer, Beate
Titel: Voyage surprise. Redemittel zur Wegbeschreibung spielerisch üben.
Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Französisch,(2006) 83, S. 29–31

Abstract: Die in dem Beitrag vorgestellte Unterrichtseinheit für Französischlernende ab dem zweiten Lernjahr ist für ca. zwei Unterrichtsstunden angelegt. In ihrem Rahmen wird zunächst das rezeptive Verständnis von Wegbeschreibungen trainiert. Dies geschieht anhand einer von der Lehrperson vorgetragenen, beispielhaft abgedruckten Beschreibung (hierzu liegt ein Arbeitsblatt mit einem Ausschnitt aus dem Stadtplan von Paris vor). Dabei werden die (gesondert aufgeführten) Redemittel geliefert, die von den Schülern in einer mündlichen Nacherzählung verwendet werden sollen. Nach der gemeinsamen Erarbeitung des Wortschatzes werden die Schüler aufgefordert, selbst einen Weg zu beschreiben. Auch dieser Schritt kann mit Hilfe des abgebildeten Stadtplans erfolgen.

Schlagwörter: Kommunikative Kompetenz, Kommunikation, Fremdsprachenunterricht, Wortfeld, Unterrichtseinheit, Paris, Wortschatzarbeit, Kommunikationssituation, Präposition, Rollenspiel, Fantasiereise, Redemittel, Lernspiel, Französischunterricht, Nacherzählung, Beschreibung


Autor: Knospe, Silvia
Titel: Wortgleichungen, nein danke! Die Lerner mit neuen Formen von Vokabeltests aktivieren.
Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Französisch,(2006) 83, S. 32–37

Abstract: Um dem Konzept der individualisierten Wortschatzarbeit im Fremdsprachenunterricht gerecht zu werden, fordert die Autorin eine Veränderung der Vokabeltests sowie neue Bewertungsschemata. Vor diesem Hintergrund werden auf der Basis eines kommunikationsorientierten Unterrichtsansatzes Testtypen vorgestellt und einige Vorschläge zur Korrektur und Bewertung gemacht. Auf der Grundlage von theoretischen Erläuterungen entwickelt die Autorin Testmodelle für unterschiedliche Lernstufen: für den Anfangsunterricht, für den Unterricht ab dem dritten Lernjahr und für die Sekundarstufe II. Am Ende des Beitrags werden drei Testbeispiele in Form von Kopiervorlagen zur Veranschaulichung geliefert.

Schlagwörter: Kommunikativer Ansatz, Korrektur, Wortfamilie, Aufgabenstellung, Wortschatztest, Fremdsprachenunterricht, Bewertung, Progression, Wortschatzarbeit, Fehler, Unterrichtsstunde, Test, Anfangsunterricht, Sekundarstufe II, Französischunterricht, Kollokation, Testkritik, Leistungsbeurteilung, Sekundarstufe I, Bewertungsskala, Fehlerbewertung, Schwierigkeitsgrad, Individualisierung


Autor: Vignaud, Marie-Françoise
Titel: Que de mots pour une histoire de piscine. Goûter après la baignade de Philippe Delerm.
Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Französisch,(2006) 83, S. 38–43

Abstract: Die Erarbeitung neuer Wörter im Französischunterricht der Sekundarstufe II erfolgt in dem vorgestellten Beispiel anhand eines Kurztextes Goûter après la baignade von Philippe Delerme. Die Unterrichtseinheit teilt sich in drei Phasen auf: Sensibilisierung, Phase der Textlektüre und Vertiefungsphase. Zu den einzelnen Phasen, die näher erläutert werden, liegen Arbeitsblätter mit u.a. folgenden Inhalten vor: Einstiegsübungen, der verwendete Kurztext mit Vokabelübersetzungen, Fragen zum Text, Lückentexte, Aufgaben zu Synonymen und Antonymen der neu erlernten Vokabeln. In einer Terminologieliste werden in leicht verständlicher Sprache Begriffe aus der Morphologie erklärt.

Schlagwörter: Bedeutung, Wortfamilie, Fremdsprachenunterricht, Festigung, Leseverstehen, Wortfeld, Unterrichtseinheit, Antonymie, Kurzgeschichte, Wortschatzarbeit, Paraphrase, Text, Semantisierung, Wortschatz, Sekundarstufe II, Synonymie, Französischunterricht, Schriftliche Übung


Autor: De Florio-Hansen, Inez
Titel: Wortschatzlernen: Positivez! Mit Formulierung und Wirkung spielen.
Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Französisch,(2006) 83, S. 44–48

Abstract: Auf der Basis von handlungsorientiertem und ganzheitlichem Lernen werden in dem Beitrag einige Aktivitäten (mit vier Arbeitsblättern) vorgestellt, die auf ein effektiveres Wortschatzlernen abzielen. Dabei soll nicht nur auf den Einsatz aller Sinne geachtet werden, sondern auch auf die Interaktion unter den Schülern und die Integration individueller Erfahrungen. Zu den präsentierten Aktivitäten gehören Autrement dit – ein Spiel, bei dem Phrasen mit veränderter Stimmlage erarbeitet werden -, und Autrement formulé – eine Aktivität, bei der die Schüler/innen vorgegebene Textausschnitte umformulieren. Im Rahmen von Métamorphoses müssen Synonyme und Umschreibungen für bestimmte Ausdrücke gefunden werden. Schließlich soll die schriftliche Sprachproduktion durch die Aktivität Sécrire une lettre gefördert werden.

Schlagwörter: Individueller Unterschied, Brief, Fremdsprachenunterricht, Effizienz, Interaktion, Wortschatzarbeit, Holistischer Ansatz, Paraphrase, Unterrichtsstunde, Methodik, Sekundarstufe II, Lernen, Synonymie, Französischunterricht, Schriftlicher Ausdruck, Mündlicher Ausdruck, Handlungsorientierung, Individualisierung


Autor: Schlingloff, Gunda
Titel: Effroyables jardins. Ein Roman zum Thema les rapports franco-allemands für die Oberstufe.
Quelle: In: Der Fremdsprachliche Unterricht. Französisch,(2006) 83, S. 52–54

Abstract: Der Roman Effroyables jardins von Michel Quint, der sich für den Einsatz in der Oberstufe eignet, beschäftigt sich inhaltlich mit dem zweiten Weltkrieg und den deutsch-französischen Beziehungen. In dem Beitrag wird ein didaktisches, mehrschrittiges Unterrichtskonzept vorgestellt, das vorentlastende Aktivitäten vor der Romanlektüre, einige Arbeitsschritte während der Lektüre und die Sichtung der Romanverfilmung vorsieht. Die Unterrichtseinheit besteht aus insgesamt sieben Arbeitsphasen mit Assoziationsarbeit, Bildbeschreibung, Präsentation des Inhalts, Perspektivwechsel, Erarbeitung des Begriffs mémoire u.a. Die Filmanalyse kann entlang eines Vergleichs zwischen der Darstellung im Buch und im Film gestaltet werden. Der Beitrag enthält eine Kurzzusammenfassung des Romans.

Schlagwörter: Fremdsprachenunterricht, Leseverstehen, Unterrichtseinheit, Roman, Frankreich, Interkultureller Vergleich, Landeskunde, Wortschatzarbeit, Bildbeschreibung, Zusammenfassung, Assoziation, Geschichte , Gegenwartsliteratur, Weltkrieg, Filmanalyse, Sekundarstufe II, Krieg, Film, Französischunterricht, Deutschland


Archiv

Bisher erschienene Ausgaben:

154/2018 - Oser le féminisme?!
153/2018 - Neue Aufgabenformate
152/2018 - Mündlichkeit stärken
151/2018 - Text- und Medienkompetenz fördern mit BD
150/2017 - La France d'aujourd'hui
149/2017 - Hindernisse überwinden
148/2017 - Wörter lernen
147/2017 - École
146/2017 - La Bretagne
145/2017 - Hörverstehen
144/2016 - Théâtre contemporain
143/2016 - L'Alsace
142/2016 - Lesen und Verstehen
141/2016 - Projektarbeit interkulturell
140/2016 - À la rencontre
139/2016 - Chansons de la francophonie
138/2015 - Partir: migration et mouvement
137/2015 - De la guerre à la paix
136/2015 - Donner un feedback
135/2015 - Grammatik umdenken
134/2015 - Entrer dans le monde du travail
133/2015 - Lernen mit Musik
132/2014 - Les classiques
131/2014 - Le roman graphique
130/2014 - Découvrir le Nord
129/2014 - Anna Gavalda
128/2014 - Individualisiertes Lernen
127/2014 - Mit Bildern arbeiten
126/2013 - Standardsituationen
125/2013 - Fêtes et traditions
124/2013 - crimes et délits
123/2013 - Poésie
122/2013 - Jungen fördern
121/2013 - Mit dem interaktiven Whiteboard arbeiten
120/2012 - Sachtexte
119/2012 - Kompetenzorientiert unterrichten mit Filmen
118/2012 - La publicité
117/2012 - Mündliche Klassenarbeiten und Prüfungen
116/2012 - Kooperatives Lernen
115/2012 - Paris: ville de contrastes
114/2011 - Ideen für zwischendurch
113/2011 - Bernard Friot
112/2011 - la tâche: von der Übung zur Aufgabe
111/2011 - Theaterpraktische Methoden
110/2011 - Impulse aus dem bilingualen Unterricht (vergriffen)
109/2011 - La grammaire en chansons (vergriffen)
108/2010 - Sprachmittlung
107/2010 - Planète jeunes (vergriffen)
106/2010 - Le français en ligne (vergriffen)
105/2010 - Regards franco-allemands
104/2010 - Evaluieren und Testen
103/2010 - Camus
102/2009 - Littérature de jeunesse
101/2009 - Le Sénégal (vergriffen)
100/2009 - Viv(r)e le français (vergriffen)
99/2009 - Literatur: Wendepunkte (vergriffen)
98/2009 - Diagnostizieren und Fördern
97/2009 - BD-la vie en bulles (vergriffen)
96/2008 - Lernaufgaben konkret
95/2008 - Hören (vergriffen)
94/2008 - Französisch ab Klasse 6 (vergriffen)
93/2008 - Schreibprozesse fördern: préparer-rédiger-corriger (vergriffen)
92/2008 - Projektlernen: le Midi (vergriffen)
91/2008 - Le cinéma (vergriffen)
90/2007 - Lernstrategie: Wörternetze (vergriffen)
89/2007 - Mort de rire (vergriffen)
88/2007 - Bildungsstandards anwenden (vergriffen)
87/2007 - Austausch: reell – virtuell – interkulturell
86/2007 - le Maghreb Interkulturelle Landeskunde (vergriffen)
85/2007 - A l'écoute de la littérature
84/2006 - faire parler – Sprechen fördern (vergriffen)
84/2006 - faire parler – Sprechen fördern
83/2006 - Wortschatzarbeit individuell (vergriffen)
81/82 2006 - La nouvelle chanson française (vergriffen)
80/2006 - Vive le sport! (vergriffen)
79/2006 - Les temps
78/2005 - Berichtigen (vergriffen)
77/2005 - Situations authentiques d'écoute (vergriffen)
76/2005 - Umgang mit neuen Medien (vergriffen)
74/75 2005 - BD + Spracharbeit (vergriffen)
73/2005 - La Tour Eiffel (vergriffen)
72/2004 - Schreiben (vergriffen)
71/2004 - Poésies (vergriffen)
69/70 2004 - Stationenlernen Wege zur Differenzierung (vergriffen)
68/2004 - Wörter (er)klären (vergriffen)
67/2004 - Le Petit Prince (vergriffen)
66/2003 - La Corse (vergriffen)
65/2003 - Voyages (vergriffen)
63/64 2003 - Lesen (vergriffen)
62/2003 - Spielfilme (vergriffen)
61/2003 - Gefühl für Grammatik (vergriffen)
60/2002 - Le Québec (vergriffen)
58/59 2002 - Vertretungsstunden (vergriffen)
57/2002 - Sprache und Musik (vergriffen)
56/2002 - Mosaique de textes littéraires (vergriffen)
55/2002 - Sprechen (vergriffen)
54/2001 - Fremdverstehen: Afrika (vergriffen)
53/2001 - Les ados (vergriffen)
52/2001 - Mit Fehlern umgehen – Fehler (vergriffen)
51/2001 - Jacques Prévert incl. 4 Folien (vergriffen)
50/2001 - Lernen an Stationen (vergriffen)
49/2001 - Sprachübergreifend unterrichten
48/2000 - Hörverstehen
47/2000 - Les médias – mise en pratique (vergriffen)
46/2000 - Text und Bild im Dialog (vergriffen)
45/2000 - Vokabelarbeit (vergriffen)
44/2000 - La nouvelle (vergriffen)
43/2000 - Internet (vergriffen)
42/1999 - Les Antilles (vergriffen)
41/1999 - Projektorientiertes Arbeiten (vergriffen)
40/1999 - La grammaire est dans le pré (vergriffen)
38/39 1999 - Polars (vergriffen)
37/1999 - Paris entdecken (vergriffen)
36/1998 - Le rideau se lève (vergriffen)
35/1998 - Noël (vergriffen)
34/1998 - Lernstrategien
33/1998 - La presse à l'école (vergriffen)
32/1998 - Konstruktiv Lernen und Lehren (vergriffen)
31/1998 - Lisez Jeunesse! (vergriffen)
30/1997 - Grammatik (vergriffen)
29/1997 - Kinder- und Jugendliteratur (vergriffen)
28/1997 - Individualisierung
27/1997 - Découvrir la Poésie (vergriffen)
26/1997 - Klassenarbeit und Klausuren (vergriffen)
25/1997 - Motivieren durch Bilder (vergriffen)
24/1996 - Längere Texte – Langeweile?
23/1996 - Wortschatz lernen (vergriffen)
22/1996 - Bandes Dessinées (vergriffen)
21/1996 - Moderne Chansons
20/1995 - Jouer en français
19/1995 - La montagne (vergriffen)
18/1995 - Sprachliche Varietäten (vergriffen)
17/1995 - Grammatik ja – aber wie? (vergriffen)
16/1994 - Literatur in der Lehrbuchphase (vergriffen)
15/1994 - La ville (vergriffen)
14/1994 - Simulations (vergriffen)
13/1994 - Französisch für den Beruf (vergriffen)
12/1993 - Les contes (vergriffen)
11/1993 - Les fêtes (vergriffen)
10/1993 - Video (vergriffen)
9/1993 - Bilingualer Unterricht (vergriffen)
8/1992 - Cinéma et littérature beur (vergriffen)
7/1992 - Du jeu de rôle au théâtre (vergriffen)
6/1992 - Les jeunes (vergriffen)
5/1992 - Code Oral – code écrit (vergriffen)
4/1991 - Humor (vergriffen)
3/1991 - Kreatives Schreiben (vergriffen)
2/1991 - Les Français et la mer (vergriffen)
1/1991 - Anfangsunterricht (vergriffen)

Außerdem empfehlen wir:

Les Antilles
Les Antilles

Audio-CD Unterricht Französisch Nr. 42

Audio CD
5,90 € *
Entrer dans le monde du travail
Entrer dans le monde du travail

Unterricht Französisch Nr. 134/2015

Zeitschrift
Preis:

17,90 €

9,90 €

Aktion gültig bis 10.10.2018

Rabatt gilt nicht für Händler und Wiederverkäufer.
Für Studierende/Referendare/Auszubildende gilt: Rabatte sind nicht kombinierbar – es gilt der höchste Rabatt.
Stehsammler-Paket
Stehsammler-Paket

"Lavendel" Unterricht Französisch

Schuber
7,80 € *
* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann.