Warenkorb

Was für Schulen! (Der Deutsche Schulpreis 2014)

Leistung sichtbar machen – Beispiele guter Praxis

ISBN:
978-3-7800-4817-2
Erscheinungsdatum:
November 2014
Schulstufe / Tätigkeitsbereich:
Grundschule, Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich:
Schulentwicklung
24,95 €
Inkl. MwSt.
Lieferstatus:
Zur Zeit vergriffen, Nachdruck ist geplant

Unterliegt der Buchpreisbindung. Rabatte an Endkunden sind leider nicht möglich.

Der deutsche Schulpreis 2014 - gute Schulen in Deutschland

Schule und Leistung - ein Begriffspaar, das in der Öffentlichkeit wenig Anlass zur Diskussion gibt und unwidersprochen einen allgemeinen Erwartungshorizont an Schulen zum Ausdruck bringt. Gute Schulen stellen sich deshalb Fragen: Welches Leistungsverständnis legen wir unserer Arbeit zugrunde? Wie fördern wir die Leistungsbereitschaft unserer Schülerinnen und Schüler? Und wie gelingt es uns, verschiedene Arten von Leistung sichtbar zu machen?

Das Buch zum Schulpreis 2014 dokumentiert, dass Schulen über ein ganzes Bündel von Strategien und Maßnahmen verfügen, Leistungen zu erkennen, zu fördern und wertzuschätzen. Die Vergabe von Noten ist nur eine Form der Leistungsbewertung; ein ganzheitlicher Umgang mit Leistung vermag mehr, wie die Schulen in diesem Buch eindrucksvoll zeigen.

Das ist es, was die Robert Bosch Stiftung und die Heidehof Stiftung, die Initiatoren des Deutschen Schulpreises, erreichen wollen: den Blick der Fachleute, der Öffentlichkeit und der Politik auf die Leistung und Bedeutung guter Schulen lenken und möglichst viele andere dazu ermutigen, sich anstecken und anregen zu lassen. Der Deutsche Schulpreis hat sehr rasch große Beachtung gefunden. In diesem Jahr blickt der Preis bereits auf acht Jahre Geschichte zurück.

Gute Schulen reflektieren, was sie an ihrem konkreten Standort leisten können. Sie trauen sich zu, neue Prozesse anzustoßen, sie zu evaluieren und zu kommunizieren. Die Experten des Deutschen Schulpreises besuchten Schulen, die ihre Leistung kontinuierlich verbessert haben und zu Recht stolz darauf sind, diese sichtbar zu machen. Was für Schulen!

 

Downloads 2

pdf
(Größe: 58.2 KB)
pdf
(Größe: 39.8 KB)

Über die Herausgeber

Michael Schratz lehrt am Institut für LehrerInnenbildung und Schulforschung der Universität Innsbruck. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Bildung, Gesellschaft und Lernen, Leadership und Qualitätsentwicklung. Er ist Mitglied zahlreicher internationaler Kommissionen, darunter auch Jurymitglied des Deutschen Schulpreises.

Hans Anandt Pant ist Direktor des Instituts zur Qualitätssicherung im Bildungswesen und lehrt an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Beate Wischer ist Professorin für Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt Schultheorie und Schulforschung an der Universität Osnabrück.

Produktdetails

Medienart:
Fachbuch
Seitenzahl:
152
Bindeart:
Kartoniert
Auflage:
1. Auflage 2014
Abmessungen:
21,5 cm x 23 cm

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.