• Versandkostenfrei ab € 35,00
  • Telefon: 0511 / 40 004 150

Von sprachlichen Pannen zum grammatischen Nachdenken

Beispiele – Analysen – Impulse für den Unterricht in der Sek. I und II

ISBN: 978-3-7727-1208-1
Medienart: Fachbuch
Erscheinungsdatum: September 2018
Schulstufe / Tätigkeitsbereich: Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich: Deutsch, Geschichte
Seitenzahl: 264
Bindeart: Kartoniert
Abmessungen: 16,1 cm x 23 cm
Preis: 29,95 € Unterliegt der Buchpreisbindung. Rabatte an Endkunden sind leider nicht möglich.
Preisliste einklappen
Lieferstatus: lieferbar

Entdecken und Reflektieren von sprachlichen Auffälligkeiten

Auf unsere Muttersprache werden wir vor allem dann aufmerksam, wenn sie einmal nicht glatt funktioniert. Auch in der Arbeit mit Schülerinnen und Schülern im Deutschunterricht entzündet sich Nachdenken über Sprache relativ mühelos, wenn die Sprache aus der Reihe tanzt: bei sprachlichen Pannen wie auch bei absichtsvollen sprachlichen Abweichungen in Witz, Werbung und Poesie.

Dieser Praxisband stellt eine Vielzahl vergnüglicher sprachlicher Pannen aus der Rubrik „Hohlspiegel“ im Magazin „Der Spiegel“ zusammen. Diese Pannen werden nach wachsender grammatischer Komplexität von „Wort“ und „Wortbildung“ über „Satzglied“ und „Attribut“ bis zu „Satzgefüge“ und „Satzreihe“ geordnet.

Nachdenken über Sprache muss Ihren SchülerInnen nicht als „trockener Unterrichtsstoff“ in Erinnerung bleiben. Lassen Sie sich inspirieren von:

  • vielfältigen Anregungen, wie die grammatischen Regularitäten unserer Sprache sichtbar gemacht werden können durch eine genaue Analyse der jeweiligen grammatischen Abweichung der sprachlichen Pannen,
  • unterrichtsmethodischen Hinweisen, die zeigen wie diese Pannen für die Sprachreflexion und für Übungen im Umformulieren verwendet werden können,
  • Beispielen aus Witz, Werbung und Poesie, wie auch absichtsvolle Abweichungen für grammatisches Nachdenken genutzt werden können,
  • einer kompakten Online-Grammatik im Download-Bereich, die über die in den Analysen verwendeten grammatischen Begriffe orientiert.

Der Band richtet sich an Lehramtsstudierende, Referendare und Lehrende des Faches Deutsch, die abwechslungsreiche Unterrichtsanregungen für die Sekundarstufe I ab Klassenstufe 7 und die Sekundarstufe II suchen und ihren Grammatikunterricht beleben möchten. Darüber hinaus ist der Band auch für Hochschulseminare geeignet.

Wolfgang Boettcher ist Univ.-Prof. i.R. für germanistische Linguistik und Sprachdidaktik an der Ruhr-Universität Bochum mit den Arbeitsschwerpunkten Grammatiktheorie und Grammatikunterricht, Textproduktion, Gesprächslinguistik. Er hat viele Jahre in der Deutschlehrerfortbildung mitgearbeitet sowie in Lehrplan- und Schulbuchkommissionen von NRW. Darüber hinaus hat er sich mit Forschungen und Beratungen in der Entwicklung von Deutschunterricht, Schule und Deutschlehrerausbildung engagiert.

Kaspar H. Spinner ist Univ.- Prof. em. für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der Universität Augsburg. Er war lange Jahre Mitherausgeber der Zeitschrift PRAXIS DEUTSCH und hat viele Lehrerfortbildungen durchgeführt. Für seine Verdienste in der Deutschdidaktik hat er den Erhard-Friedrich-Preis erhalten sowie die Ehrendoktorwürde der Pädagogischen Hochschule Weingarten erhalten. Seine Arbeitsschwerpunkte sind u.a. die Literaturdidaktik, die Didaktik des kreativen Schreibens und die ästhetische Bildung. 

* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.