Spielpädagogik. Eine Konzeption

gruppe & spiel Nr. 1/2015

Bestellnummer: 19671
Medienart: Zeitschrift
Erscheinungsdatum: Februar 2015
Schulfach / Lernbereich: Sport & Spiel, Gruppe & Spiel, Sozialpädagogik
Seitenzahl: 56
Preis: 18,90 € *
... für Abonnenten:15,50 €
... für Referendare und
Studierende mit Abonnement:
10,85 €
Preisliste einklappen
Lieferstatus: lieferbar

40 Jahre gruppe & spiel: Das heißt 40 Jahre nachdenken über Konzepte, vorstellen von Projekten, Spielanregungen bieten für die Praxis. Mit diesem Heft verabschiedet sich der Gründer und unser langjähriger Herausgeber von gruppe & spiel, Ulrich Baer, und liefert noch einmal einen Überblick über wesentliche Themen der Spielpädagogik.

Die Sammlung von Beiträgen aus vier Jahrzehnten gruppe & spiel ist eine Rückschau und ein Ausblick zugleich. Was hat sich über eine so lange Zeit verändert, was ist gleich geblieben, welche Themen sind hinzugekommen? Es werden Fragen nach kultureller Teilhabe Jugendlicher gestellt sowie ob und wenn ja, welche Werte das Spiel vermitteln kann. Ganz aktuelle Fragen - noch heute. Praxisbeiträge zeigen, wovon es abhängt, ob ein Spiel gelingt, wie man ein Seminar leitet oder mit geschickter Gesprächsführung ein Spiel auswertet. Nicht zuletzt kommt auch die neue Generation von Spielpädagogen mit ihren Ideen, Hoffnungen und Wünschen zu Wort.

Aus dem Inhalt:

  • Ist Spiel moralisch?
  • Wie Rollenspiele die soziale Kreativität fördern
  • Warum kooperative Spiele?
  • Spekulationen über die Zukunft des Spiels
  • Expertentipps für kreatives und flexibles Leiten von Seminaren

Das Heft enthält 16 Spielkarteikarten zum Schwerpunktthema sowie ein Spiel in der Heftmitte.

Archiv

Bisher erschienene Ausgaben:

1/2020 - Spiele aus dem Ärmel
4/2019 - Schule lernt spielen
3/2019 - Abenteuer Spiel
2/2019 - Reisespiele
1/2019 - Beruf(ung) Spiel
4/2018 - (Hier ist) Kunst im Spiel
3/2018 - Sensibilisierung
2/2018 - Spiel & Technik
1/2018 - Ankommen
4/2017 - Spielen bewegt!
3/2017 - Auf die Bühne, fertig, los!
2/2017 - Geländespiele
1/2017 - Inszenieren – Arrangieren
4/2016 - Der Wert des Spiels
3/2016 - Bewegung und Sprache
2/2016 - Computerspiele digital und analog
4/2015 - grenzenlos
3/2015 - Bauen von Kinderhand
2/2015 - Land-Art Street-Art
1/2015 - Spielpädagogik. Eine Konzeption
4/2014 - Spiel. Satz. Sinn.
3/2014 - Kreativ mit Handy, Tablets und Digicam
2/2014 - Wild sein – ruhig werden
1/2014 - Neue Wege durch kreative Beratung
3/2013 - Netzwerk Spielpädagogik – Die beliebtesten Spiele
2/2013 - Inklusion
1/2013 - Schulleben – kreativ
4/2012 - Kinder haben Rechte!
3/2012 - Puppenspiel und Figurentheater
2/2012 - Spiele für die Jugendleiterschulung
1/2012 - Sprechen, Spielen, Fördern
3/2011 - Digitale Medien
2/2011 - Kennenlernen
1/2011 - Natürlich spielen
6/2010 - Spielen als Beruf
5/2010 - Erlebnisse aus erster Hand
3/4 2010 - Ferienspiele
2/2010 - Das Spiel mit "schwierigen" Themen
1/2010 - Zukunft gestalten
6/2009 - Interkulturelle Vielfalt
5/2009 - Erfahrungswelt Musik
3/2009 - Zirkus ins Spiel bringen
1/2 2009 - Spiele real & Digital
6/2008 - Experimente
5/2008 - Spiel und Kunst
4/2008 - Spiel und Gesundheit
3/2008 - Rallyes
2/2008 - Bauen und Wohnen
1/2008 - Feste und Feiern
4/2007 - Soziales Lernen
3/2007 - Sprachspiele
2/2007 - Gleich und verschieden, oder?
1/2007 - Projekte planen
6/2006 - Wahrnehmung
1/06 2005 - Aggression
2/3 2005 - Selbstmanagement

Außerdem empfehlen wir:

Spiel. Satz. Sinn.
Spiel. Satz. Sinn.

gruppe & spiel Nr. 4/2014

Zeitschrift
18,90 € *
Kreativ mit Handy, Tablets und Digicam
Kreativ mit Handy, Tablets und Digicam

gruppe & spiel Nr. 3/2014

Zeitschrift
18,90 € *
Neue Wege durch kreative Beratung
Neue Wege durch kreative Beratung

gruppe & spiel Nr. 1/2014

Zeitschrift
18,90 € *
Wild sein – ruhig werden
Wild sein – ruhig werden

gruppe & spiel Nr. 2/2014

Zeitschrift
18,90 € *
* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.