• Versandkostenfrei ab € 35,00
  • Telefon: 0511 / 40 004 150

Schattenspiele & Schwarzlicht

gruppe & spiel Nr. 4/2000

Bestellnummer: 14243
Medienart: Zeitschrift
Erscheinungsdatum: November 2000
Schulfach / Lernbereich: Sport & Spiel, Gruppe & Spiel, Sozialpädagogik
Preis: 14,00 € *
... für Abonnenten:10,00 €
... für Referendare und
Studierende mit Abonnement:
7,00 €
Preisliste einklappen
Lieferstatus: Vergriffen ohne Neuauflage

Schwarzes Theater aus der Traumfabrik Wer Schwarzes Theater auf die Bühne bringen möchte, muss zunächst ein paar einfache, aber wichtige Techniken beherrschen ? Genauigkeit, aber auch Lust am Experimentieren sind nötig. Rainer Pawelke

Im Dunkeln ist gut munkeln Im Schwarzlichttheater ist es u. a. wichtig, in der Gruppe gut aufeinander eingestimmt zu sein. Hier können Einstiegsspiele und Warm-ups für eine angenehme Gruppensituation sorgen. Rainer Dettner

Von den Proben bis zum fertigen Stück Die Lieblingsgeschichte im Schwarzlichttheater aufführen? Das kann ein schöner Anlass gerade für jüngere Kinder sein, eigene Ideen zu entwickeln und darzustellen. Christine Felder

Altes bewahren ? Neues erfahren Fadenspiele kennen wir vor allem als Abnehmspiele, aber wer hat diese schon mal im Schwarzlicht als Großfigur gesehen, bei der die Funktion der Finger von Personen übernommen werden? Aboinudi

Eisbaukunst aus Milchtüten Wir alle benutzen TetraPaks mehr oder weniger häufig und danach landen sie im Recycle-Müll. Sie können mit ihnen aber auch ein winterliches Bauprojekt realisieren! Susanne Brunninger

Das Spiel zum Sofortspielen Das Winter-Quiz

Das Spiel mit den eigenen Schatten Um mit den eigenen Schatten zu spielen, braucht es nicht viel, vor allem Fantasie und viel Spaß. Ein Überblick. Gerd Haehnel

Gewusst wie! Das Schattenspiel steckt voller faszinierender Tricks und Effekte, damit sie auch besonders gut wirken, haben wir fünf Grundregeln zusammengefasst, die das Spiel erheblich erleichtern. Ulrich Baer

Wer spukt hinter der Schattenwand? Schattenspiel im Kindergarten: Da wimmelt´s nur so von Feen, Hexen, Rittern und Gespenstern! Wibke vom Orde

Mit den eigenen Erfahrungen spielen Wo es keine festen Szenenabläufe gibt, das Experimentieren im Vordergrund steht und man sich selbst nicht ständig mit der ganzen Person präsentieren muss, entsteht eine gute Plattform für geistig Behinderte die eigenen Möglichkeiten auszuprobieren ? das Schattentheater bietet so eine Plattform. Thomas Wodzicki

Schattenzauber, Fata Morgana und Unterwasserwelten Wer Schattenspiel nicht nur selbst spielen, sondern auch anderen vermitteln möchte, findet hierzu einige Anregungen mit Szenenbeispiele. Andrea Puke

Magazin

Das kleine kooperative Spiel

Autor: Wodzicki, Thomas
Titel: Mit den eigenen Erfahrungen spielen. Schattentheater mit geistig behinderten Jugendlichen.
Quelle: In: Gruppe & Spiel,(2000) 4, S. 38–41

Abstract: Kurze, fantasievolle Szenen, wie sie das Menschenschattentheater ermöglicht, eignen sich für geistig behinderte Menschen besonders, um ihre Kreativität und Erfahrungen auszudrücken. (Orig.).

Schlagwörter: Schattenspiel, Freispiel, Geistig Behinderter, Übung, Jugendlicher


Archiv

Bisher erschienene Ausgaben:

3/2018 - Sensibilisierung
2/2018 - Spiel & Technik
1/2018 - Ankommen
4/2017 - Spielen bewegt!
3/2017 - Auf die Bühne, fertig, los!
2/2017 - Geländespiele
1/2017 - Inszenieren – Arrangieren
4/2016 - Der Wert des Spiels
3/2016 - Bewegung und Sprache
2/2016 - Computerspiele digital und analog
1/2016 - Spiele auf engem Raum (vergriffen)
4/2015 - grenzenlos
3/2015 - Bauen von Kinderhand
2/2015 - Land-Art Street-Art
1/2015 - Spielpädagogik. Eine Konzeption
4/2014 - Spiel. Satz. Sinn.
3/2014 - Kreativ mit Handy, Tablets und Digicam
2/2014 - Wild sein – ruhig werden
1/2014 - Neue Wege durch kreative Beratung
4/2013 - Spiele erfinden (vergriffen)
3/2013 - Netzwerk Spielpädagogik – Die beliebtesten Spiele
2/2013 - Inklusion
1/2013 - Schulleben – kreativ
4/2012 - Kinder haben Rechte!
3/2012 - Puppenspiel und Figurentheater
2/2012 - Spiele für die Jugendleiterschulung
1/2012 - Sprechen, Spielen, Fördern
4/2011 - Mit Spiel die Welt verstehen (vergriffen)
3/2011 - Digitale Medien
2/2011 - Kennenlernen
1/2011 - Natürlich spielen
6/2010 - Spielen als Beruf
5/2010 - Erlebnisse aus erster Hand
3/4 2010 - Ferienspiele
2/2010 - Das Spiel mit "schwierigen" Themen
1/2010 - Zukunft gestalten
6/2009 - Interkulturelle Vielfalt
5/2009 - Erfahrungswelt Musik
4/2009 - Spielen bildet (vergriffen)
3/2009 - Zirkus ins Spiel bringen
1/2 2009 - Spiele real & Digital
6/2008 - Experimente
5/2008 - Spiel und Kunst
4/2008 - Spiel und Gesundheit
3/2008 - Rallyes
2/2008 - Bauen und Wohnen
1/2008 - Feste und Feiern
5/6 2007 - Spielpraxis (vergriffen)
4/2007 - Soziales Lernen
3/2007 - Sprachspiele
2/2007 - Gleich und verschieden, oder?
1/2007 - Projekte planen
6/2006 - Wahrnehmung
5/2006 - Frühförderung (vergriffen)
4/2006 - Spiel – & Lernräume selbst gestalten (vergriffen)
3/2006 - Spielketten (vergriffen)
2/2006 - Wir erforschen unseren Stadtteil (vergriffen)
1/06 2005 - Aggression
6/2005 - Brettspiele (vergriffen)
5/2005 - Räume gestalten (vergriffen)
4/2005 - Draußen spielen (vergriffen)
2/3 2005 - Selbstmanagement
1/2005 - Digitalfotografie (vergriffen)
6/2004 - Zauberhaftes (vergriffen)
5/2004 - Darstellendes Spiel (vergriffen)
3/4 2004 - Schule & Jugendarbeit (vergriffen)
2/2004 - Musik, Spiel und Bewegung (vergriffen)
1/2004 - 30 Jahre guppe & spiel/ 25 Jahre Spielmarkt (vergriffen)
6/2003 - Winterspiele (vergriffen)
5/2003 - Feste feiern (vergriffen)
4/2003 - Schlicht und einfach – alltägliche Materialien (vergriffen)
2/3 2003 - Lesen, schreiben, spielen (vergriffen)
1/2003 - Es bewegt sich was (vergriffen)
6/2002 - Kreativität (vergriffen)
5/2002 - Kulturelle Vielfalt (vergriffen)
4/2002 - Spiel mit den Elementen (vergriffen)
3/2002 - Spiel und Abenteuer (vergriffen)
2/2002 - Ferienaktionen (vergriffen)
1/2002 - Spielen und Lernen (vergriffen)
6/2001 - Brettspiele (vergriffen)
5/2001 - Neue Medien (vergriffen)
3/2001 - Gesundheit und Entspannung (vergriffen)
4/2001 - Mädchen- und Jungenarbeit (vergriffen)
2/2001 - Circus, Circus (vergriffen)
1/2001 - Mäuse, Money und Moneten (vergriffen)
4/2000 - Schattenspiele & Schwarzlicht (vergriffen)
/2000 - Kinder mischen mit (vergriffen)
3/2000 - Kennlernspiele (vergriffen)
2/2000 - Ferien – Spiel – Aktionen (vergriffen)
1/2000 - Schminken,Verkleiden u Maskier (vergriffen)
4/1999 - Spiele der Zukunft – Zukunft d (vergriffen)
3/1999 - Rund um die Musik (vergriffen)
2/1999 - Umwelt und Natur (vergriffen)
/1999 - Geschichten erzählen, erfinden (vergriffen)
1/1999 - Spielen überall u. jederzeit (vergriffen)
4/1998 - Spielaktionen – Spielketten (vergriffen)
/1998 - Spiele im öffentlichen Raum (vergriffen)
3/1998 - Aktuelle Gefahren f.Kultur u. (vergriffen)
2/1998 - YesterdayŽs Reality goes Fanta (vergriffen)
1/1998 - Kunst und Krempel (vergriffen)
/1997 - Spiele zur Suchtprävention (vergriffen)
3/1997 - gruppe & spiel Nr. 3/1997 (vergriffen)
1/1997 - Realtität braucht Spiel (vergriffen)
4/1997 - Kinder als Stadtteilforscher (vergriffen)
2/1997 - Wasser – Spiel – Spaß (vergriffen)
2/1996 - Kultur macht Sinn (vergriffen)
1/1996 - Neue Spiellandschaften (vergriffen)
3/1996 - gruppe & spiel Nr. 3/1996 (vergriffen)
4/1995 - Randale (vergriffen)
4/1993 - Null Bock im Amt (vergriffen)
2/1993 - gruppe & spiel Nr. 2/1993 (vergriffen)
3/1993 - Das Null-Bock-Spiel (vergriffen)
4/1992 - gruppe & spiel Nr. 4/1992 (vergriffen)

Außerdem empfehlen wir:

Spiel. Satz. Sinn.
Spiel. Satz. Sinn.

gruppe & spiel Nr. 4/2014

Zeitschrift
17,90 € *
Spielpädagogik. Eine Konzeption
Spielpädagogik. Eine Konzeption

gruppe & spiel Nr. 1/2015

Zeitschrift
17,90 € *
Wild sein – ruhig werden
Wild sein – ruhig werden

gruppe & spiel Nr. 2/2014

Zeitschrift
17,90 € *
Kreativ mit Handy, Tablets und Digicam
Kreativ mit Handy, Tablets und Digicam

gruppe & spiel Nr. 3/2014

Zeitschrift
17,90 € *
* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.