Mäuse, Money und Moneten

gruppe & spiel Nr. 1/2001

Bestellnummer: 14244
Medienart: Zeitschrift
Erscheinungsdatum: Januar 2001
Schulfach / Lernbereich: Sport & Spiel, Gruppe & Spiel, Sozialpädagogik
Preis: 14,00 € *
... für Abonnenten:10,00 €
... für Referendare und
Studierende mit Abonnement:
7,00 €
Preisliste einklappen
Lieferstatus: Vergriffen ohne Neuauflage

Das Geld, das Spiel und das Leben Kaum ein Land wird so stark mit Konsum und florierender Wirtschaft in Verbindung gebracht wie die USA. Ein Grund mehr sinnvolle, pädagogische Projekte nicht zu vernachlässigen, um so ein Gegengewicht zu schaffen. Steven Maupin

Mäuse, Money und Moneten Drei Gruppenspiele zum Thema Geld. Ulrich Baer

Beim Geld hört der Spaß auf! Jugendliche haben, wenn sie ihr erstes Geld verdienen, oft noch keinen Überblick, wie viel Geld sie tatsächlich zur Verfügung haben ? schnell sind dann die ersten Schulden gemacht. Besser, man setzt sich frühzeitig mit dem Thema auseinander. Ulrich Baer, Georg Hiller

Die Kunst zu überleben Hemmungslos Geld zu verschleudern, ohne an die Konsequenzen zu denken, kann man sich eigentlich nur im Spiel leisten. Hier kann man dann testen, wie schnell man ins ?Lodderleben? abrutschen kann. Ralf Brinkhoff

Vom Taschengeld zur Wirtschaftsprognose Ob Brett- oder Computerspiel ? das Thema Geld wird von keinem Medium ausgelassen. Ulrich Baer

Was wäre, wenn ? Ein Einschätzungsspiel zum Thema Finanzen.

Bist du Money fit? Wer wäre nicht gern Experte in Sachen Geld? Ein kurzes Quiz dient hierfür als spielerischer Test. Ulrich Baer

Spiel zum Sofortspielen Sprüche rund ums Geld Ulrich Baer

Begegnung im Park Anregungen das Thema ?Arm und Reich? darzustellen und zu diskutieren. Erich Schriever

Kein Mausoleum für Mäuse Waren Sie schon einmal im Moneymuseum? Wenn nicht, sollten Sie sich auf einen virtuellen Spaziergang begeben, um all´ die Anekdoten, Überlieferungen und Informationen rund ums Geld zu erfroschen, die dort zusammen getragen sind. Susanne Schramm

?Alles Walzer ?? Bald ist wieder Fasching. Manche finden das toll, andere weniger. Für alle, die eine Alternative suchen, beschreiben wir, wie ein stilvoller Ball ein ?normales? Faschingsfest ersetzen kann, bei dem das Verkleiden trotzdem nicht zu kurz kommt. Hannelore Winkler

Gemeinsam neue Wege gehen Für bestehende Gruppen, z. B. eine Schulklasse, ist es wichtig, Konflikte anzusprechen, nicht immer in derselben Struktur zu verharren. Hier soll das Projekt ?Soziales Lernen in der Schule? Kindern und Jugendlichen helfen, den gemeinsamen Alltag bewusster und für alle angenehmer zu gestalten. U. Nickles, R. Pakleppa

Magazin

Das kleine kooperative Spiel

Archiv

Bisher erschienene Ausgaben:

1/2020 - Spiele aus dem Ärmel
4/2019 - Schule lernt spielen
3/2019 - Abenteuer Spiel
2/2019 - Reisespiele
1/2019 - Beruf(ung) Spiel
4/2018 - (Hier ist) Kunst im Spiel
3/2018 - Sensibilisierung
2/2018 - Spiel & Technik
1/2018 - Ankommen
4/2017 - Spielen bewegt!
3/2017 - Auf die Bühne, fertig, los!
2/2017 - Geländespiele
1/2017 - Inszenieren – Arrangieren
4/2016 - Der Wert des Spiels
3/2016 - Bewegung und Sprache
2/2016 - Computerspiele digital und analog
4/2015 - grenzenlos
3/2015 - Bauen von Kinderhand
2/2015 - Land-Art Street-Art
1/2015 - Spielpädagogik. Eine Konzeption
4/2014 - Spiel. Satz. Sinn.
3/2014 - Kreativ mit Handy, Tablets und Digicam
2/2014 - Wild sein – ruhig werden
1/2014 - Neue Wege durch kreative Beratung
3/2013 - Netzwerk Spielpädagogik – Die beliebtesten Spiele
2/2013 - Inklusion
1/2013 - Schulleben – kreativ
4/2012 - Kinder haben Rechte!
3/2012 - Puppenspiel und Figurentheater
2/2012 - Spiele für die Jugendleiterschulung
1/2012 - Sprechen, Spielen, Fördern
3/2011 - Digitale Medien
2/2011 - Kennenlernen
1/2011 - Natürlich spielen
6/2010 - Spielen als Beruf
5/2010 - Erlebnisse aus erster Hand
3/4 2010 - Ferienspiele
2/2010 - Das Spiel mit "schwierigen" Themen
1/2010 - Zukunft gestalten
6/2009 - Interkulturelle Vielfalt
5/2009 - Erfahrungswelt Musik
3/2009 - Zirkus ins Spiel bringen
1/2 2009 - Spiele real & Digital
6/2008 - Experimente
5/2008 - Spiel und Kunst
4/2008 - Spiel und Gesundheit
3/2008 - Rallyes
2/2008 - Bauen und Wohnen
1/2008 - Feste und Feiern
4/2007 - Soziales Lernen
3/2007 - Sprachspiele
2/2007 - Gleich und verschieden, oder?
1/2007 - Projekte planen
6/2006 - Wahrnehmung
1/06 2005 - Aggression
2/3 2005 - Selbstmanagement

Außerdem empfehlen wir:

Spiel. Satz. Sinn.
Spiel. Satz. Sinn.

gruppe & spiel Nr. 4/2014

Zeitschrift
18,90 € *
Spielpädagogik. Eine Konzeption
Spielpädagogik. Eine Konzeption

gruppe & spiel Nr. 1/2015

Zeitschrift
18,90 € *
Wild sein – ruhig werden
Wild sein – ruhig werden

gruppe & spiel Nr. 2/2014

Zeitschrift
18,90 € *
Kreativ mit Handy, Tablets und Digicam
Kreativ mit Handy, Tablets und Digicam

gruppe & spiel Nr. 3/2014

Zeitschrift
18,90 € *
* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.