Schulverweigerung

Lernchancen Nr. 60/2007

Bestellnummer: 59084
Medienart: Zeitschrift
Erscheinungsdatum: Dezember 2007
Schulstufe / Tätigkeitsbereich: Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich: Fächerübergreifend, Pädagogik
Preis:

17,50 €

8,95 €

Preisbindung aufgehoben – Preis UVP
... für Abonnenten:13,50 €8,95 €
... für Referendare und
Studierende mit Abonnement:
9,45 €8,95 €
Preisliste einklappen
Lieferstatus: lieferbar

Jeder Lehrer kennt sie: Schüler, die nicht zur Schule kommen. Das kann die unterschiedlichsten Motive haben: manche haben Angst vor Klassenarbeiten oder Klassenkloppe, andere spielen einfach lieber schon vormittags im Kaufhaus die neuesten Videospiele und wieder andere Kinder werden von den Eltern zurückgehalten, weil die Urlaubsflüge vor den Ferien so günstig sind. Lernchancen hat sich auf die Suche nach den ganz persönlichen Geschichten von Schulverweigerern gemacht und hat dabei auch noch etwas ganz Wichtiges gefunden: engagierte Pädagogen, die Modelle entwickelt haben, um Schulverweigerern neue Bildungschancen zu geben. Nutzen Sie die vielfältigen Anregungen dieses Heftes, um auch an Ihrer Schule Schulschwänzern besser zu begegnen und Ihnen eine Bildungschancen zu geben.

Aus dem Inhalt:

  • Tim im Baumhaus
    Ein Jugendlicher findet zurück in die Schule
  • Präventionsprogramme gegen Dropout
    Classroom-Management und Check&Connect
  • Eltern als Partner?!
    11 Hinweise für die Lehrer-Eltern-Kooperation

Inkl. Material-Teil "Schulschwänzen erkennen, benennen und angehen" -
Bausteine für einen Interventionskanon "Schulverweigerung".

Autor: Heckt, Dietlinde Hedwig; Wendt, Peter
Titel: Einstieg in den Ausstieg.
Quelle: In: Lernchancen,(2007) 60, S. 4–6

Abstract: Nicht nur Schülerinnen und Schüler verweigern die Schule, auch Lehrer und Lehrerinnen bleiben dem Unterricht fern. Selbst Eltern leisten ihren Beitrag dazu, wenn sie Schule in aggressiver Grundhaltung ablehnen bzw. Entschuldigungen für Fehltage unterschreiben. Die Autoren stellen drei Fallbeispiele vor.

Schlagwörter: Ursache, Fallbeispiel, Belastung, Burnout-Syndrom, Eltern, Schule, Schulverweigerung, Lehrer, Schüler, Schulschwänzen


Autor: Ricking, Heinrich
Titel: Wenn Kinder nicht mehr zur Schule kommen.
Quelle: In: Lernchancen,(2007) 60, S. 8–12

Abstract: Der Autor beschreibt anhand eines Fallbeispiels die verschiedenen Facetten der Schulverweigerung.

Schlagwörter: Ursache, Fallbeispiel, Schulverweigerung, Schüler, Schulschwänzen


Autor: Tscheuschner, Bernd
Titel: Tim im Baumhaus.
Quelle: In: Lernchancen,(2007) 60, S. 13–15

Abstract: Eine Schulstation bietet Jugendlichen, für die es in der Regelschule keine Perspektive mehr gibt, neue Chancen. Doch auch hier müssen sie sich anstrengen! (Orig.).

Schlagwörter: Ursache, Fallbeispiel, Alternative, Schulverweigerung, Regelschule, Schüler, Schulschwänzen, Betreuung


Autor: Hinne, Katrin
Titel: Doppelbelastung für Max.
Quelle: In: Lernchancen,(2007) 60, S. 18–21

Abstract: Dieses Schulprogramm bietet Lösungen zum Thema Schulversagen an. Ab jetzt gehören Supervision, Coaching und Fallbesprechungen zum Schulalltag dazu (Orig.).

Schlagwörter: Mitschüler, Kooperation, Ursache, Fallbeispiel, Schule, Schulverweigerung, Schulprogramm, Supervision, Schüler, Schulschwänzen, Lösungsstrategie


Autor: Tabeling, Matthias; Ricking, Heinrich
Titel: Zufriedene Kunden zahlen sich aus.
Quelle: In: Lernchancen,(2007) 60, S. 22–25

Abstract: In dieser Förderschule werden die Jugendlichen gezielt auf das spätere Berufsleben vorbereitet. Das geht am besten in einer Schülerfirma (Orig.).

Schlagwörter: Benachteiligter Jugendlicher, Betrieb, Benachteiligung, Pädagogik, Motivationsförderung, Förderung, Schulbesuch, Schüler, Motivation, Berufschance, Berufsvorbereitung


Autor: Hennemann, Thomas; Hillenbrand, Clemens
Titel: Präventionsprogramme gegen Dropout.
Quelle: In: Lernchancen,(2007) 60, S. 28–31

Abstract: Classroom-Management und Check&Connect haben sich in anderen Ländern schon bewährt. Doch sie lassen sich auch in Deutschland einsetzen (Orig.).

Schlagwörter: Prävention, Schulverweigerung, Schulschwänzen, Internationaler Vergleich


Autor: Heckner, Thomas
Titel: Dennis in der Fernschule.
Quelle: In: Lernchancen,(2007) 60, S. 32–33

Abstract: Fernlernlehrgänge gib es nicht nur als berufsbegleitende Fortbildungsmaßnahme. Auch für Schulverweigerer bietet das Lernen zuhause neue Chancen (Orig.).

Schlagwörter: Fallbeispiel, Bildungschance, Schulverweigerung, Schulschwänzen, Schulversagen, Fernschule


Autor: Kiy, Matthias; Schultz, Ann-Kathrin
Titel: Eltern als Partner?
Quelle: In: Lernchancen,(2007) 60, S. 36–39

Abstract: Gerade mit Problemfamilien kommen Schulen schwer ins Gespräch. Mit diesen elf Hinweisen klappt die Lehrer-Eltern-Kooperation aber bestimmt (Orig.).

Schlagwörter: Kooperation, Fallbeispiel, Eltern, Schule, Schulverweigerung, Schulschwänzen


Autor: Thimm, Karlheinz
Titel: Von Anfang an gemeinsam.
Quelle: In: Lernchancen,(2007) 60, S. 40–41

Abstract: Schule und Jugendhilfe berühren sich nur im Einzelfall, wenn Schüler Schwierigkeiten haben und machen. Doch der Kontakt zwischen Jugendamt und Schule ist schwer, oft genug scheitert er schon im Ansatz (Orig.).

Schlagwörter: Jugendamt, Kooperation, Fallbeispiel, Schule, Schulverweigerung, Schulschwänzen, Jugendhilfe


Autor: Menges, Jochen; Mohr, Jürgen
Titel: Verlässliche Strukturen.
Quelle: In: Lernchancen,(2007) 60, S. 44–48

Abstract: Wie muss das Schulleben an einer Förderschule gestaltet sein, damit professionell mit Schulverweigerung umgegangen werden kann? Eindeutige Regeln, die nicht nur Schüler, sondern auch Eltern kennen und akzeptieren, sind dafür eine unbedingte Voraussetzung (Orig.).

Schlagwörter: Regel, Gestaltung, Prävention, Vermeiden, Eltern, Schulverweigerung, Schulleben, Schüler, Schulschwänzen, Förderschule


Autor: Plasse, Gertrud
Titel: Schulverweigerer.
Quelle: In: Lernchancen,(2007) 60, S. 49–63

Abstract: In dem vorliegenden Materialteil sind Bausteine für Lehrer enthalten, um mit dem Problem Schulverweigerung umgehen zu können. Die Materialien gliedern sich in die Teile Schulschwänzen erkennen, Schulschwänzen benennen und Schulschwänzen angehen.

Schlagwörter: Kooperation, Orientierungshilfe, Prävention, Eltern, Schulverweigerung, Lehrer, Schulschwänzen, Gesprächsführung, Arbeitsmaterial


Archiv

Bisher erschienene Ausgaben:

112/2016 - Unterrichtsentwicklung / Schulentwicklung
110/111 2016 - Inklusion: eine Zwischenbilanz
109/2016 - Wortschatzarbeit / Migrationsbiografien
108/2015 - Comics und Graphic Novels / Lernen selbst steuern
107/2015 - Verhaltensauffälligkeiten / Bildung für nachhaltige Entwicklung
105/106 2015 - Anfänge, Übergänge, Abschlüsse
104/2015 - Sprache in Mathematik / Extremismus
103/2015 - Schulabsentismus / Hörverstehen
102/2014 - Kultur in der Schule/Werteerziehung (vergriffen)
101/2014 - Gendersensibel Schule machen / Medien in Schülerhand
99/100 2014 - Reiche Lernumgebungen
98/2014 - Mobbing / Entdeckendes Lernen im Nawi-Unterricht
97/2014 - Lerncoaching / Grammatik selbstgesteuert
96/2013 - Lehrerkooperation / Prozentrechnung
95/2013 - Schülerfirmen / DaZ als Querschnittsaufgabe
93/94 2013 - Vielfalt gestalten
92/2013 - Sexualerziehung/ Englisch selbstgesteuert sprechen (vergriffen)
91/2013 - Lehrerkommunikation / Gespräche im Unterricht
90/2012 - Algebra in selbstgesteuerten Lernformen Demokratie in der Schule (vergriffen)
89/2012 - Netzwerk Schule / Außerschulische Lernorte
87/88 2012 - Gesundheit in der Schule (vergriffen)
86/2012 - Mediation / Feedback nutzen
85/2012 - Religion heterogen / Lernangebote in den Ferien
84/2011 - Lernkommentare / Lehrerentlastung
83/2011 - Klimawandel / Eltern beteiligen
81/82 2011 - Spracharmut überwinden
80/2011 - Schreibkompetenz / Portfolio
79/2011 - JÜL / Mathematik kompetenzorientiert unterrichten
78/2010 - Inklusion / English goes Media
77/2010 - Ganzschriften / Lehrerkooperation
75/76 2010 - Soziales Lernen fördern
74/2010 - Übergang: Schule – Beruf / Zensieren und bewerten
73/2010 - Krisen managen / Stochastik ist nützlich (vergriffen)
72/2009 - English for everyone / Gewalt von Rechts
71/2009 - Lernlandkarten / Eltern gewinnen (vergriffen)
71/2009 - Lernlandkarten / Eltern gewinnen
69/70 2009 - Diagnose und was dann?
68/2009 - Mathe ist nützlich / Schultheater
67/2009 - Lerngruppe werden / Selbstgesteuert Lernen
66/2008 - Man spricht (nicht nur) Deutsch / Schülerfirmen
65/2008 - Basiskompetenz Lesen / Gut Beraten?! (vergriffen)
64/2008 - Präsentieren
63/2008 - Klassenlehrer – klasse Lehrer
61/62 2008 - Mathematik: Üben (vergriffen)
60/2007 - Schulverweigerung
59/2007 - Fachtexte verstehen
58/2007 - Hirnforschung & Lernförderung
57/2007 - Naturwissenschaftlicher Anfangsunterricht
56/2007 - Kooperatives Lernen
55/2007 - Mindeststandards Mathematik
54/2006 - Besser Kommunizieren (vergriffen)
53/2006 - Teaching Vocabulary
52/2006 - Werte
50/51 2006 - Kopfmathematik
49/2006 - Wenn Schüler stören
48/2005 - Deutsch als Zweitsprache
47/2005 - Experimente im naturwissenschaftlichen Unterricht
46/2005 - Rechtschreibung
45/2005 - Kompetenzen fördern
44/2005 - Literatur in der Hauptschule
43/2005 - Schüler beobachten (vergriffen)
42/04 2005 - Naturwissenschaften verstehen! (vergriffen)
41/2004 - Englisch: Lernstrategien
40/2004 - Außerschulische Lernorte (vergriffen)
39/2004 - Aus Fehlern lernen
38/2004 - Schulreform konkret (vergriffen)
37/2004 - Aufgaben (vergriffen)
36/2003 - Surf-Kompetenz (vergriffen)
35/2003 - Leseverstehen
33/34 2003 - Gewaltprävention in der Klasse
32/2003 - Spiegel (vergriffen)
31/2003 - Guter Unterricht
30/2002 - Diagnose: Zappelphillipp?
29/2002 - Classroom Englisch
28/2002 - Mathe mit Spaß (vergriffen)
26/2002 - Matrial Kompakt Das Spiel H.25 (vergriffen)
27/2002 - Demokratie lernen (vergriffen)
25/2002 - Planungskompetenz
24/01 2002 - Licht und Schatten
23/2001 - Erlebnis lernen
22/2001 - Sexualität
21/2001 - Suchen, sammeln, bewerten (vergriffen)
20/2001 - Gewalt (vergriffen)
19/2001 - Leistung fördern
18/2000 - Geld oder Leben (vergriffen)
17/2000 - Bruch- und Prozentrechnung (vergriffen)
16/2000 - Beobachten und Fördern
15/2000 - Methoden sind Wege
14/2000 - Medien verstehen lernen (vergriffen)
13/2000 - Sachtexte lesen und verstehen (vergriffen)
12/1999 - Berufswahl im 21. Jahrhundert (vergriffen)
11/1999 - Rechtschreibung (vergriffen)
9/1999 - Diagnose: Legasthenie (vergriffen)
8/1999 - Anders lernen mit dem Computer (vergriffen)
7/1999 - Grundrechenarten – ein Handwer (vergriffen)
10/1999 - Das ABC der interkulturellen A (vergriffen)
6/1998 - Besser konzentrieren (vergriffen)
5/1998 - Learning English (vergriffen)
4/1998 - Disziplin entwickeln (vergriffen)
3/1998 - Rechenschwäche (vergriffen)
2/1998 - Sprechen fördern (vergriffen)

Außerdem empfehlen wir:

Kooperatives Lernen
Kooperatives Lernen

Lernchancen Nr. 56/2007

Zeitschrift
Preis:

17,50 €

8,95 €

Preisbindung aufgehoben – Preis UVP
Fachtexte verstehen
Fachtexte verstehen

Lernchancen Nr. 59/2007

Zeitschrift
Preis:

17,50 €

8,95 €

Preisbindung aufgehoben – Preis UVP
Naturwissenschaftlicher Anfangsunterricht
Zeitschrift
Preis:

17,50 €

8,95 €

Preisbindung aufgehoben – Preis UVP
Hirnforschung & Lernförderung
Hirnforschung & Lernförderung

Lernchancen Nr. 58/2007

Zeitschrift
Preis:

17,50 €

8,95 €

Preisbindung aufgehoben – Preis UVP
* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.