Mathe ist nützlich / Schultheater

Lernchancen Nr. 68/2009

Bestellnummer: 59092
Medienart: Zeitschrift
Erscheinungsdatum: April 2009
Schulstufe / Tätigkeitsbereich: Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich: Fächerübergreifend, Pädagogik
Seitenzahl: 56
Preis: 17,50 € *
... für Abonnenten:13,50 €
... für Referendare und
Studierende mit Abonnement:
9,45 €
Preisliste einklappen
Lieferstatus: lieferbar

Themenschwerpunkt I: Mathe ist nützlich
Im ersten Schwerpunkt "Mathe ist nützlich" stellen wir Ihnen Unterrichtsmodelle vor, bei denen Motivation und Nützlichkeit im Vordergrund stehen. Dabei definieren die Schülerinnen und Schüler im Übrigen den Nutzen ganz individuell: "Ohne Zahlen gäbe es keine Telefonnummern, und wie soll ich da meine Freunde anrufen?" Manchmal kann, und das sei als Warnhinweis gedacht, die Motivation durch den Lebensweltbezug in Demotivation umschlagen: Wenn Jugendliche feststellen müssen, dass Arbeit sich nicht lohnt, weil ihr zu erwartender Nettolohn kaum über dem Hartz IV-Satz liegt. Haben Sie als Mathematiklehrer je damit gerechnet, mit dieser Art von Problemen umzugehen?

Themenschwerpunkt II: Schultheater
Gerade nach PISA haben es die weichen Themen besonders schwer, denn die Priorität liegt auf den Kernfächern. Schließlich sollen deutsche Schüler bald wieder vorne dran sein bei Mathe, Naturwissenschaften oder im Lesen. Schultheater ist demzufolge nicht nützlich für eine bessere PISA-Platzierung. Aber ist nicht die Lesekompetenz eine zentrale Voraussetzung, um überhaupt Theater spielen zu können? Steigt nicht viel mehr z.B. in einer Schauspiel-AG die Motivation, sich zu engagieren und die eigenen Lesefähigkeiten zu verbessern? Außerdem schult das Theater spielen viel mehr als nur die Lese- und Sprachkompetenzen, wie das Theaterprojekt der Wiesbadener Helene-Lange-Schule zeigt. Gerade nach PISA muss also, so unsere Botschaft, das Theaterspielen an Haupt- und Förderschulen eine zentrale Stellung im Schulprofil einnehmen. Diese Ausgabe liefert Ihnen Ideen und Hinweise für das Darstellende Spiel in der Schule. Setzen Sie die Anregungen und Übungen zur Arbeit in der Theater-AG gleich um! 

Aus dem Inhalt:

  • Mathe ist nützlich
    Eine Geschichte von Risiken und Nebenwirkungen des Nützlichkeitsarguments beim Mathematiklernen – nicht nur für Mathematiklehrkräfte!
  • "...weil ich sonst gar nicht gemerkt hätte, wie viel ich verbrauche"
    Eine Unterrichtseinheit zum Wasserverbrauch
  • Macht mehr Theater!
    Nicht trotz – sondern wegen PISA
  • Vorhang auf
    Wie alle Schülerinnen und Schüler eine Theater-AG produktiv zusmamenarbeiten können und die Aufführung bestimmt gelingt.
  • English Theatre
    Wie eine deutsche Schule mit irischen Schaupsielern Theater macht. So entsteht ein bilingualer "Unterricht", bei dem alle begeistert mitmachen.

Archiv

Bisher erschienene Ausgaben:

112/2016 - Unterrichtsentwicklung / Schulentwicklung
110/111 2016 - Inklusion: eine Zwischenbilanz
109/2016 - Wortschatzarbeit / Migrationsbiografien
108/2015 - Comics und Graphic Novels / Lernen selbst steuern
107/2015 - Verhaltensauffälligkeiten / Bildung für nachhaltige Entwicklung
105/106 2015 - Anfänge, Übergänge, Abschlüsse
104/2015 - Sprache in Mathematik / Extremismus
103/2015 - Schulabsentismus / Hörverstehen
102/2014 - Kultur in der Schule/Werteerziehung (vergriffen)
101/2014 - Gendersensibel Schule machen / Medien in Schülerhand
99/100 2014 - Reiche Lernumgebungen
98/2014 - Mobbing / Entdeckendes Lernen im Nawi-Unterricht
97/2014 - Lerncoaching / Grammatik selbstgesteuert
96/2013 - Lehrerkooperation / Prozentrechnung
95/2013 - Schülerfirmen / DaZ als Querschnittsaufgabe
93/94 2013 - Vielfalt gestalten
92/2013 - Sexualerziehung/ Englisch selbstgesteuert sprechen (vergriffen)
91/2013 - Lehrerkommunikation / Gespräche im Unterricht
90/2012 - Algebra in selbstgesteuerten Lernformen Demokratie in der Schule (vergriffen)
89/2012 - Netzwerk Schule / Außerschulische Lernorte
87/88 2012 - Gesundheit in der Schule (vergriffen)
86/2012 - Mediation / Feedback nutzen
85/2012 - Religion heterogen / Lernangebote in den Ferien
84/2011 - Lernkommentare / Lehrerentlastung
83/2011 - Klimawandel / Eltern beteiligen
81/82 2011 - Spracharmut überwinden
80/2011 - Schreibkompetenz / Portfolio
79/2011 - JÜL / Mathematik kompetenzorientiert unterrichten
78/2010 - Inklusion / English goes Media
77/2010 - Ganzschriften / Lehrerkooperation
75/76 2010 - Soziales Lernen fördern
74/2010 - Übergang: Schule – Beruf / Zensieren und bewerten
73/2010 - Krisen managen / Stochastik ist nützlich (vergriffen)
72/2009 - English for everyone / Gewalt von Rechts
71/2009 - Lernlandkarten / Eltern gewinnen (vergriffen)
71/2009 - Lernlandkarten / Eltern gewinnen
69/70 2009 - Diagnose und was dann?
68/2009 - Mathe ist nützlich / Schultheater
67/2009 - Lerngruppe werden / Selbstgesteuert Lernen
66/2008 - Man spricht (nicht nur) Deutsch / Schülerfirmen
65/2008 - Basiskompetenz Lesen / Gut Beraten?! (vergriffen)
64/2008 - Präsentieren
63/2008 - Klassenlehrer – klasse Lehrer
61/62 2008 - Mathematik: Üben (vergriffen)
60/2007 - Schulverweigerung
59/2007 - Fachtexte verstehen
58/2007 - Hirnforschung & Lernförderung
57/2007 - Naturwissenschaftlicher Anfangsunterricht
56/2007 - Kooperatives Lernen
55/2007 - Mindeststandards Mathematik
54/2006 - Besser Kommunizieren (vergriffen)
53/2006 - Teaching Vocabulary
52/2006 - Werte
50/51 2006 - Kopfmathematik
49/2006 - Wenn Schüler stören
48/2005 - Deutsch als Zweitsprache
47/2005 - Experimente im naturwissenschaftlichen Unterricht
46/2005 - Rechtschreibung
45/2005 - Kompetenzen fördern
44/2005 - Literatur in der Hauptschule
43/2005 - Schüler beobachten (vergriffen)
42/04 2005 - Naturwissenschaften verstehen! (vergriffen)
41/2004 - Englisch: Lernstrategien
40/2004 - Außerschulische Lernorte (vergriffen)
39/2004 - Aus Fehlern lernen
38/2004 - Schulreform konkret (vergriffen)
37/2004 - Aufgaben (vergriffen)
36/2003 - Surf-Kompetenz (vergriffen)
35/2003 - Leseverstehen
33/34 2003 - Gewaltprävention in der Klasse
32/2003 - Spiegel (vergriffen)
31/2003 - Guter Unterricht
30/2002 - Diagnose: Zappelphillipp?
29/2002 - Classroom Englisch
28/2002 - Mathe mit Spaß (vergriffen)
26/2002 - Matrial Kompakt Das Spiel H.25 (vergriffen)
27/2002 - Demokratie lernen (vergriffen)
25/2002 - Planungskompetenz
24/01 2002 - Licht und Schatten
23/2001 - Erlebnis lernen
22/2001 - Sexualität
21/2001 - Suchen, sammeln, bewerten (vergriffen)
20/2001 - Gewalt (vergriffen)
19/2001 - Leistung fördern
18/2000 - Geld oder Leben (vergriffen)
17/2000 - Bruch- und Prozentrechnung (vergriffen)
16/2000 - Beobachten und Fördern
15/2000 - Methoden sind Wege
14/2000 - Medien verstehen lernen (vergriffen)
13/2000 - Sachtexte lesen und verstehen (vergriffen)
12/1999 - Berufswahl im 21. Jahrhundert (vergriffen)
11/1999 - Rechtschreibung (vergriffen)
9/1999 - Diagnose: Legasthenie (vergriffen)
8/1999 - Anders lernen mit dem Computer (vergriffen)
7/1999 - Grundrechenarten – ein Handwer (vergriffen)
10/1999 - Das ABC der interkulturellen A (vergriffen)
6/1998 - Besser konzentrieren (vergriffen)
5/1998 - Learning English (vergriffen)
4/1998 - Disziplin entwickeln (vergriffen)
3/1998 - Rechenschwäche (vergriffen)
2/1998 - Sprechen fördern (vergriffen)

Außerdem empfehlen wir:

Präsentieren
Präsentieren

Lernchancen Nr. 64/2008

Zeitschrift
17,50 € *
Lerngruppe werden / Selbstgesteuert Lernen
Zeitschrift
17,50 € *
Basiskompetenz Lesen / Gut Beraten?!
Basiskompetenz Lesen / Gut Beraten?!

Lernchancen Nr. 65/2008

Zeitschrift
17,50 € *
Man spricht (nicht nur) Deutsch / Schülerfirmen
Zeitschrift
17,50 € *
* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.