Kompetenzen fördern

Lernchancen Nr. 45/2005

Bestellnummer: 59069
Medienart: Zeitschrift
Erscheinungsdatum: Juni 2005
Schulstufe / Tätigkeitsbereich: Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich: Fächerübergreifend, Pädagogik
Preis: 17,50 € *
... für Abonnenten:13,50 €
... für Referendare und
Studierende mit Abonnement:
9,45 €
Preisliste einklappen
Lieferstatus: lieferbar

Basisartikel

Mit Standards rechnen
KRISTINA REISS
"Es geht nicht um isolierte Fähigkeiten und Fertigkeiten, sondern um flexibel verfügbares und anwendbares Wissen.

Praxis

MODELLIEREN
Wie geht denn die Aufgabe?
STEFAN PIELMEIER

DYNAMISCHE MATHEMATIK
Geometrie am Bildschirm
VOLKER ULM
->Zusätzliches Material zum kostenlosen Download:

Rechteck

Kreisumfang

ARGUMENTIEREN
Pythagoras – Stück für Stück
CHRISTIAN GROSS/MARKUS

RECHNER PROBLEMLÖSEN
Vom Rechnen zum Problemlösen
JENS HOLGER LORENZ

KOMMUNIZIEREN
Prozentrechnung mit Office & Co.
SEBASTIAN KUNTZE

magazin

EDITORIAL

WISSEN SCHAFFEN
Bildungsstandards und Schulentwicklung
THOMAS ECKERT

RECHT

REZENSION

BUCHTIPPS

Aktuelles/Vorschau/Autorinnen & Autoren/Impressum

PRAXIS extra:

"Amine küsst schon fett geil..."
Goethe in der Hauptschule
RALPH OLSEN

Autor: Reiss, Kristina
Titel: Mit Standards rechnen.
Quelle: In: Lernchancen,(2005) 45, S. 4–8

Abstract: Die Autorin gibt einen kurzen Abriss zur Bedeutung von Bildungsstandards allgemein und speziell für den Mathematikunterricht der Hauptschule. Es werden allgemeine sowie inhaltsbezogene mathematische Kompetenzen dargestellt und der Kompetenzerwerb im Mathematikunterricht am Beispiel der Bildungsstandards erörtert. Am Ende des Beitrages nimmt die Autorin Stellung zu Konsequenzen und Lehr- und Lernperspektiven im Mathematikunterricht durch die Einführung von Bildungsstandards.

Schlagwörter: Bildungsstandards, Bedeutung, Lernerfolg, Kompetenzerwerb, Hauptschule, Basisartikel, Perspektive, Mathematikunterricht, Sekundarstufe I


Autor: Pielmeier, Stefan
Titel: Wie geht denn die Aufgabe?
Quelle: In: Lernchancen,(2005) 45, S. 9–15

Abstract: Wenn Schüler diese Frage stellen, dann stehen sie meist vor der Hürde Modellieren. Schematische Aufgaben werden in der Regel rasch bewältigt, aber sobald es ins unbekannte Gelände geht, treten Probleme auf. Es gibt zwar keine Patentlösung, aber mit gezielten Hilfen finden mehr Schüler die richtige Lösung. Der Autor erläutert, was unter Modellieren zu verstehen ist. Dabei wird deutlich, dass das Fundament für erfolgreiches Arbeiten im Mathematikunterricht das Begriffsverständnis ist. Es werden Arbeitsmaterialien vorgestellt zur Messung von Längen und Flächen.

Schlagwörter: Beispiel, Fläche, Aufgabe, Berechnung, Messung, Begriffslernen, Begriffsdefinition, Arbeitsmaterial, Unterrichtsmaterial, Mathematikunterricht, Länge, Sekundarstufe I, Mathematik


Autor: Ulm, Volker
Titel: Geometrie am Bildschirm.
Quelle: In: Lernchancen,(2005) 45, S. 16–21

Abstract: Der Autor zeigt ein Unterrichtsbeispiel, in dem die Schüler den Satz über die Innenwinkelsummen im Dreieck experimentell entdecken. Es werden 3 Möglichkeiten aufgezeigt: 1. Die Schüler konstruieren selbst 2. Die Schüler arbeiten mit fertigen Konstruktionen 3. Die Schüler arbeiten mit dynamischen Arbeitsblättern. Die Unterrichtssoftware für dynamische Mathematik wurde am Lehrstuhl für Mathematik der Universität Bayreuth entwickelt.

Schlagwörter: Planimetrie, Selbstständiges Lernen, Geometrie, Beispiel, Computerunterstützter Unterricht, Dreieck, Unterrichtsmaterial, Lernsoftware, Mathematikunterricht, Kreis , Sekundarstufe I, Mathematik


Autor: Groß, Christian; Rechner, Markus
Titel: Pythagoras – Stück für Stück.
Quelle: In: Lernchancen,(2005) 45, S. 22–33

Abstract: Argumentieren und Beweisen ist für die meisten Schüler besonders schwierig. So müssen sie Hypothesen bilden und eigene Schlüsse ziehen – ungewohnt für Schüler, die eher schematisches Rechnen gewöhnt sind. Der Beitrag zeigt, wie man lernt über drei Ecken nachzudenken. (Orig.).

Schlagwörter: Planimetrie, Pythagoras, Geometrie, Dreieck, Mathematischer Lehrsatz, Arbeitsmaterial, Beweis, Unterrichtsmaterial, Mathematikunterricht, Flächeninhalt, Sekundarstufe I, Mathematik


Autor: Lorenz, Jens Holger
Titel: Vom Rechnen zum Problemlösen.
Quelle: In: Lernchancen,(2005) 45, S. 34–39

Abstract: Haben die Bildungsstandards überhaupt eine Chance in der Hauptschule? Der Autor meint: ja. Was sich dafür am Unterricht ändern muss, zeigt er an interessanten Beispielaufgaben. Ein Plädoyer für mehr Offenheit. (Orig.).

Schlagwörter: Bildungsstandards, Bedeutung, Beispiel, Offener Unterricht, Aufgabe, Arbeitsmaterial, Unterrichtsmaterial, Problemlösen, Mathematikunterricht, Sekundarstufe I, Mathematik


Autor: Kuntze, Sebastian
Titel: Prozentrechnung mit Office & Co.
Quelle: In: Lernchancen,(2005) 45, S. 40–5

Abstract: Wie passen Bildungsstandards und die ganz alltägliche Unterrichtsplanung zusammen? Das Beispiel der Prozentrechnung zeigt, wie die Leitidee Zahl mit dem Fördern der Kompetenzen Kommunizieren und Argumentieren zusammengehen kann. Der Beitrag enthält Arbeitsblätter mit Aufgaben aus dem Bereich der Prozentrechnung an denen die Schüler Die Argumentation und Kommunikation üben sollen.

Schlagwörter: Schüler, Kommunikation, Beispiel, Prozentrechnung, Argumentation, Arbeitsmaterial, Unterrichtsmaterial, Mathematikunterricht, Aufgabensammlung, Sekundarstufe I, Mathematik


Autor: Eckert, Thomas
Titel: Bildungsstandards und Schulentwicklung.
Quelle: In: Lernchancen,(2005) 45, S. 52–55

Abstract: Der Autor gibt eine Definition des Begriffes Bildungsstandard und gibt Ziele von Bildungsstandards an sowie deren Bedeutung für die Hauptschule.

Schlagwörter: Bildungsstandards, Bedeutung, Beispiel, Definition, Hauptschule, Aufgabe, Ziel, Mathematikunterricht, Schulentwicklung


Autor: Olsen, Ralph
Titel: Amine küsst schon fett geil...
Quelle: In: Lernchancen,(2005) 45, S. 56–62

Abstract: Dieser Unterrichtsvorschlag beruht auf Erfahrungen, die mit Hauptschülern einer 9. Klasse während einer 15-stündigen Unterrichtseinheit gemacht wurden. Er soll dazu dienen, Lehrende in der Hauptschule zu ermutigen, sich Themen und Texten, die in der Regel in dieser Schulart ausgespart werden (Goethe), anzunähern. Der Beitrag enhält eine Übersicht über die Unterrichtseinheit sowie Arbeitsmaterial für Schüler.

Schlagwörter: Unterrichtseinheit, Drama, Schuljahr 09, Goethe, Johann Wolfgang von, Hauptschule, Unterrichtsmaterial, Literaturunterricht, Deutschunterricht, Unterrichtsgegenstand, Sekundarstufe I


Autor: Wenger, Otto
Titel: Vergütung teilzeitbeschäftigter Lehrkräfte bei Klassenfahrten.
Quelle: In: Lernchancen,(2005) 45, S. 63

Schlagwörter: Bezahlung, Vergütung, Teilzeitbeschäftigung, Lehrer, Rechtsprechung, Klassenreise


Archiv

Bisher erschienene Ausgaben:

112/2016 - Unterrichtsentwicklung / Schulentwicklung
110/111 2016 - Inklusion: eine Zwischenbilanz
109/2016 - Wortschatzarbeit / Migrationsbiografien
108/2015 - Comics und Graphic Novels / Lernen selbst steuern
107/2015 - Verhaltensauffälligkeiten / Bildung für nachhaltige Entwicklung
105/106 2015 - Anfänge, Übergänge, Abschlüsse
104/2015 - Sprache in Mathematik / Extremismus
103/2015 - Schulabsentismus / Hörverstehen
102/2014 - Kultur in der Schule/Werteerziehung (vergriffen)
101/2014 - Gendersensibel Schule machen / Medien in Schülerhand
99/100 2014 - Reiche Lernumgebungen
98/2014 - Mobbing / Entdeckendes Lernen im Nawi-Unterricht
97/2014 - Lerncoaching / Grammatik selbstgesteuert
96/2013 - Lehrerkooperation / Prozentrechnung
95/2013 - Schülerfirmen / DaZ als Querschnittsaufgabe
93/94 2013 - Vielfalt gestalten
92/2013 - Sexualerziehung/ Englisch selbstgesteuert sprechen (vergriffen)
91/2013 - Lehrerkommunikation / Gespräche im Unterricht
90/2012 - Algebra in selbstgesteuerten Lernformen Demokratie in der Schule (vergriffen)
89/2012 - Netzwerk Schule / Außerschulische Lernorte
87/88 2012 - Gesundheit in der Schule (vergriffen)
86/2012 - Mediation / Feedback nutzen
85/2012 - Religion heterogen / Lernangebote in den Ferien
84/2011 - Lernkommentare / Lehrerentlastung
83/2011 - Klimawandel / Eltern beteiligen
81/82 2011 - Spracharmut überwinden
80/2011 - Schreibkompetenz / Portfolio
79/2011 - JÜL / Mathematik kompetenzorientiert unterrichten
78/2010 - Inklusion / English goes Media
77/2010 - Ganzschriften / Lehrerkooperation
75/76 2010 - Soziales Lernen fördern
74/2010 - Übergang: Schule – Beruf / Zensieren und bewerten
73/2010 - Krisen managen / Stochastik ist nützlich (vergriffen)
72/2009 - English for everyone / Gewalt von Rechts
71/2009 - Lernlandkarten / Eltern gewinnen (vergriffen)
71/2009 - Lernlandkarten / Eltern gewinnen
69/70 2009 - Diagnose und was dann?
68/2009 - Mathe ist nützlich / Schultheater
67/2009 - Lerngruppe werden / Selbstgesteuert Lernen
66/2008 - Man spricht (nicht nur) Deutsch / Schülerfirmen
65/2008 - Basiskompetenz Lesen / Gut Beraten?! (vergriffen)
64/2008 - Präsentieren
63/2008 - Klassenlehrer – klasse Lehrer
61/62 2008 - Mathematik: Üben (vergriffen)
60/2007 - Schulverweigerung
59/2007 - Fachtexte verstehen
58/2007 - Hirnforschung & Lernförderung
57/2007 - Naturwissenschaftlicher Anfangsunterricht
56/2007 - Kooperatives Lernen
55/2007 - Mindeststandards Mathematik
54/2006 - Besser Kommunizieren (vergriffen)
53/2006 - Teaching Vocabulary
52/2006 - Werte
50/51 2006 - Kopfmathematik
49/2006 - Wenn Schüler stören
48/2005 - Deutsch als Zweitsprache
47/2005 - Experimente im naturwissenschaftlichen Unterricht
46/2005 - Rechtschreibung
45/2005 - Kompetenzen fördern
44/2005 - Literatur in der Hauptschule
43/2005 - Schüler beobachten
42/04 2005 - Naturwissenschaften verstehen! (vergriffen)
41/2004 - Englisch: Lernstrategien
40/2004 - Außerschulische Lernorte (vergriffen)
39/2004 - Aus Fehlern lernen
38/2004 - Schulreform konkret (vergriffen)
37/2004 - Aufgaben (vergriffen)
36/2003 - Surf-Kompetenz (vergriffen)
35/2003 - Leseverstehen
33/34 2003 - Gewaltprävention in der Klasse
32/2003 - Spiegel (vergriffen)
31/2003 - Guter Unterricht
30/2002 - Diagnose: Zappelphillipp?
29/2002 - Classroom Englisch
28/2002 - Mathe mit Spaß (vergriffen)
26/2002 - Matrial Kompakt Das Spiel H.25 (vergriffen)
27/2002 - Demokratie lernen (vergriffen)
25/2002 - Planungskompetenz
24/01 2002 - Licht und Schatten
23/2001 - Erlebnis lernen
22/2001 - Sexualität
21/2001 - Suchen, sammeln, bewerten (vergriffen)
20/2001 - Gewalt (vergriffen)
19/2001 - Leistung fördern
18/2000 - Geld oder Leben (vergriffen)
17/2000 - Bruch- und Prozentrechnung (vergriffen)
16/2000 - Beobachten und Fördern
15/2000 - Methoden sind Wege
14/2000 - Medien verstehen lernen (vergriffen)
13/2000 - Sachtexte lesen und verstehen (vergriffen)
12/1999 - Berufswahl im 21. Jahrhundert (vergriffen)
11/1999 - Rechtschreibung (vergriffen)
9/1999 - Diagnose: Legasthenie (vergriffen)
8/1999 - Anders lernen mit dem Computer (vergriffen)
7/1999 - Grundrechenarten – ein Handwer (vergriffen)
10/1999 - Das ABC der interkulturellen A (vergriffen)
6/1998 - Besser konzentrieren (vergriffen)
5/1998 - Learning English (vergriffen)
4/1998 - Disziplin entwickeln (vergriffen)
3/1998 - Rechenschwäche (vergriffen)
2/1998 - Sprechen fördern (vergriffen)

Außerdem empfehlen wir:

Außerschulische Lernorte
Außerschulische Lernorte

Lernchancen Nr. 40/2004

Zeitschrift
17,50 € *
Literatur in der Hauptschule
Literatur in der Hauptschule

Lernchancen Nr. 44/2005

Zeitschrift
17,50 € *
Englisch: Lernstrategien
Englisch: Lernstrategien

Lernchancen Nr. 41/2004

Zeitschrift
17,50 € *
Schüler beobachten
Schüler beobachten

Lernchancen Nr. 43/2005

Zeitschrift
17,50 € *
* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.