Mit Eltern zusammenarbeiten

Lernende Schule Nr. 61/2013

Bestellnummer: d537061
Medienart: Online-Dokument
Erscheinungsdatum: März 2013
Schulfach / Lernbereich: Schulentwicklung, Fächerübergreifend
Preis: 24,50 € *
Bitte beachten Sie:
Dieser Artikel zählt zu unseren Digital-Artikeln und kann aufgrund der steuerlichen Neuregelungen ab 2015 leider derzeit nicht ins EU-Ausland geliefert werden.
... für Abonnenten:18,90 €
... für Referendare und
Studierende mit Abonnement:
13,23 €
Preisliste einklappen
Lieferstatus: lieferbar

Mit Eltern zusammenarbeiten

Jüngste Untersuchungen belegen es: Der beste Weg zum Bildungserfolg von Kindern setzt bei den Eltern an. Elternbeteiligung ist in den bundesdeutschen Schulgesetzen vorgesehen; strukturell liegt noch manches im Argen. Die Posten der Elternbeiräte oder Pflegschaftsvorsitzenden sind unbeliebt. Zweimal jährlich stattfindende Elternsprechtage verlaufen für Eltern inhaltlich und kommunikativ oft enttäuschend. Für Lehrkräfte sind sie nicht selten extrem anstrengend. Und ihr Wert – bleibt es lediglich bei dieser Form der Zusammenarbeit - wird zunehmend bezweifelt.
In Ausgabe 61 der "Lernenden Schule" werden neue Perspektiven auf andere, differenzierte Formen der Zusammenarbeit mit Eltern eröffnet. Denn so differenziert wie ihre Kinder sind auch deren Eltern. Und es geht um eine Zusammenarbeit "auf Augenhöhe", eine echte Bildungs- und Erziehungspartnerschaft. Die Botschaft des Heftes ist: Gute Elternarbeit, die sich gleichzeitig auf den Bildungserfolg der Kinder auswirkt, ist möglich!

Aus dem Inhalt:

  • Elternarbeit: Lohnt der Aufwand?
  • Gegenseitige Ängste und Vorbehalte abbauen
  • Von der Elternarbeit zur Bildungs- und Erziehungspartnerschaft
  • Qualitätskriterien für eine wirkungsorientierte konstruktive Zusammenarbeit mit Eltern
  • Ein Curriculum für die Elternarbeit
  • Verbesserung der Gesprächskultur
  • Eltern als Bildungsakteure "fit" machen
  • Kindeswohlgefährdung als Anlass für sensible Elterngespräche

Archiv

Bisher erschienene Ausgaben:

89/2020 - Übergänge
88/2019 - Schulleitung 2020
87/2019 - Allgemeinbildung
86/2019 - Mehrsprachigkeit
85/2019 - Fachfremd unterrichten
84/2018 - Baustelle Leistungsbeurteilung
83/2018 - Integration
82/2018 - Vertretungsunterricht
81/2018 - Multiprofessionelle Kooperation
80/2017 - Vertieftes Lernen
78/2017 - Schulaufsicht
77/2017 - Begeisterung und Langeweile
76/2016 - Begabungen fördern
75/2016 - Extremismus
73/2016 - Guter Unterricht mit starken Fachgruppen
72/2015 - Widerstand
71/2015 - Flüchtlingskinder brauchen Schulen
70/2015 - Berufseingangsphase
69/2015 - Ganztagsschule mit Qualität
68/2014 - Lehrerfortbildung im Wandel
67/2014 - Baustelle Inklusion
66/2014 - Qualität entwickeln mit System
65/2014 - Classroom-Management: Klassenführung
64/2013 - Medienkompetenz entwickeln
63/2013 - Neubeginn als Chance
62/2013 - Profession mit Ethos
61/2013 - Mit Eltern zusammenarbeiten
60/2012 - Musterwechsel
59/2012 - Schule umbauen: Lernräume gestalten
58/2012 - Kompetenzorientiert lernen und lehren
57/2012 - Feedback
56/2011 - Neu durchstarten
55/2011 - Auf dem Weg zur inklusiven Schule
54/2011 - Unterwegs zum Schulcurriculum
53/2011 - Schule leiten lernen
53/2011 - Schule leiten lernen (vergriffen)
52/2010 - Unterrichtsstörungen
50/2010 - Nachhaltigkeit gestalten
48/2009 - Übergänge gestalten
46/47 2009 - Lernen in einer lernenden Schule
43/2008 - Schule demokratisch entwickeln
41/2008 - Gemeinsam gegen Schulversagen
40/2007 - Wenn die Schulinspektion kommt
39/2007 - Hausaufgaben
36/2006 - Wandel der Lernkulturen Naturwissenschaften
34/2006 - Schulprogramme in Aktion
28/04 2005 - Mathe ist mehr!
27/2004 - Lehrerinnen und Lehrer wertschätzen
26/2004 - Diagnostische Kompetenz
24/2003 - Bildungsstandards
23/2003 - Integration eine Schule für alle
22/2003 - Gesunde Schule
20/02 2003 - Lernträume
19/2002 - Lesen
18/2002 - Lernen in Gruppen
13/2001 - GEWALTig
* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.