Sucht

Unterricht Biologie Nr. 281/2002

Bestellnummer: 53281
Medienart: Zeitschrift
Erscheinungsdatum: Dezember 2002
Schulstufe / Tätigkeitsbereich: Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich: Naturwissenschaften, Biologie
Preis: 16,50 € *
... für Abonnenten:12,50 €
... für Referendare und
Studierende mit Abonnement:
8,75 €
Preisliste einklappen
Lieferstatus: Vergriffen ohne Neuauflage

Basisartikel Sucht
von Karla Etschenberg Unterrichtsmodelle Primarstufe (2.?4. Schülerjahrgang)
Immer nur Computer?
von Eva Kieffer

Orientierungs-/Sekundarstufe I (6.?8. Schülerjahrgang)
Nichtraucher zu bleiben ist leicht, Nichtraucher zu werden ist schwer
von Hubert Weiglhofer

Sekundarstufe I (8./9. Schülerjahrgang)
Spaß mit und am Risiko
von Karla Etschenberg

Sekundarstufe I (7.?10. Schülerjahrgang)
Wenn die Angst vor dem Zunehmen das Leben beherrscht
von Ulrike Spörhase-Eichmann und Melanie Kuntz

Sekundarstufe II (11.?13. Schülerjahrgang)
Morphium: was ein Schmerz- zum Suchtmittel macht
von Heike Bresser

Sekundarstufe II (11.?13. Schülerjahrgang)
Sucht ohne Drogen?
von Wolfgang Ruppert Beihefter Wege in die Sucht
?Textsammlung? Magazin Kurzmeldungen

Autor: Etschenberg, Karla
Titel: Sucht.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(2003) 281, S. 4–13

Abstract: Such lässt sich als Sehn-Sucht, als verzweifelte Suche nach guten Gefühlen beschreiben. Im Allgemeinen ist der Griff nach einer Droge oder die stereotype Wiederholung eines bestimmten Verhaltensmusters mit dem Ausweichen vor einem Alltagsproblem verbunden. Süchtiges Verhalten wird erlernt. Der Weg in eine Sucht erfolgt nach dem Prinzip der Konditionierung. Zu den hervorstechenden Merkmalen einer Sucht zählen wachsende Unfreiheit und Rücksichtslosigkeit gegen sich und andere. Die moderne Suchtprävention setzt nicht mehr allein auf Abschreckung und Aufklärung, sondern auf die Stärkung des Selbstvertrauens in die eigenen Fähigkeiten. (Orig.).

Schlagwörter: Sucht, Opiat, Verhalten, Suchtprävention, Kokain, Alkohol, Droge, Drogenabhängigkeit, Unterrichtsgegenstand, Abhängigkeit , Prävention, Nikotin, Entwicklung


Autor: Kieffer, Eva
Titel: Immer nur Computer?
Quelle: In: Unterricht Biologie,(2003) 281, S. 14–17

Abstract: Computerspielen an sich ist keine schädliche Freizeitaktivität. Es kann aber zu einer werden, wenn die Flucht in fiktive Welten benutzt wird, um Problemen aus dem Weg zu gehen und sich ihnen nicht zu stellen. Nach einer Bestandsaufnahme der Computer, Computerspiele und beliebtesten Freizeitaktivitäten in der Klasse machen Fallbeispiele bewusst, dass manche Menschen sich hinter ihrem Computer vor Alltagsproblemen verstecken und dass man in solchen Fällen nach alternativen Verhaltensmöglichkeiten suchen sollte. (Orig.).

Schlagwörter: Sucht, Unterrichtseinheit, Unterrichtsprozess, Schuljahr 02, Schuljahr 03, Schuljahr 04, Computer, Biologieunterricht, Computerspiel, Unterrichtsgestaltung, Sachunterricht, Unterrichtsorganisation, Unterrichtsmaterial, Abhängigkeit , Primarbereich


Autor: Weiglhofer, Hubert
Titel: Nichtraucher zu bleiben ist leicht, Nichtraucher zu werden ist schwer.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(2003) 281, S. 18–23

Abstract: Die erste Zigarette schmeckt meist gar nicht. Dass trotzdem immer mehr Jugendliche regelmäßig zur Zigarette greifen, hat überwiegend psychisch-soziale Gründe. Deshalb kann die Feststellung, dass in der Altersgruppe der 11 – 18-Jährigen die meisten nicht rauchen, Jugendliche darin bestärken, Nichtraucher zu bleiben. Natürlich sprechen dafür auch gesundheitliche Aspekte. In einem Rollenspiél üben die Jugendlichen, nein zu sagen, wenn ihnen eine Zigarette angeboten wird. (Orig.).

Schlagwörter: Sucht, Verhalten, Schüler, Unterrichtseinheit, Unterrichtsprozess, Suchtprävention, Schuljahr 06, Schuljahr 07, Schuljahr 08, Rollenspiel, Biologieunterricht, Unterrichtsgestaltung, Unterrichtsorganisation, Rauchen, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Abhängigkeit , Prävention, Jugendlicher, Sekundarstufe I, Nikotin


Autor: Etschenberg, Karla
Titel: Spaß mit und am Risiko.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(2003) 281, S. 24–26, 31–34

Abstract: In der modernen Spaßgesellschaft hilft so mancher mit Drogen nach, um mit- und durchhalten zu können. Bei Verkehrskontrollen werden immer wieder FahrerInnen entdeckt, die sowohl Alkohol als auch andere Drogen im Blut haben. Von der Frage ausgehend, was sich Discobesucher vom Drogenkonsum versprechen, erfahren die SchülerInnen, dass manche Drogen gar nicht die erhofften Wirkungen zeigen, sondern bedenkliche Nebenwirkungen entfalten. Es wird diskutiert, auf welche Weise man sich den von vielen Drogenkonsumenten gesuchten Kick beschaffen kann, ohne sein Leben und/oder das Leben seiner Mitmenschen zu riskieren. (Orig.).

Schlagwörter: Unterrichtseinheit, Unterrichtsprozess, Suchtprävention, Schuljahr 08, Schuljahr 09, Unterrichtsgestaltung, Unterrichtsorganisation, Drogenabhängigkeit, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Prävention, Sekundarstufe I


Titel: Wege in die Sucht.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(2003) 281, S. 27–30

Abstract: Diese Textsammlung beleuchtet verschiedenen Formen der klassischen Drogensucht und der Verhaltenssüchte aus unterschiedlichen Perspektiven. Das Spektrum umfasst außer kurzen Auszügen aus Romanen und Fallbeispielen auch Texte, in denen Betroffene selbst und ihre Angehörigen zu Wort kommen. einen thematischen Schwerpunkt bildet die Magersucht, die heute immer mehr Jugendliche persönlich betrifft. Es werden Adressen von Institutionen genannt, die Hilfe anbieten. Außerdem wird versucht, Tipps zum Umgang mit Magersüchtigen zu geben. (Orig.).

Schlagwörter: Sucht, Verhalten, Textsammlung, Fallbeispiel, Alkohol, Droge, Magersucht, Bulimie


Autor: Kuntz, Melanie; Spörhase-Eichmann, Ulrike
Titel: Wenn die Angst vor dem Zunehmen das Leben beherrscht.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(2003) 281, S. 35–41

Abstract: Gemeinsames Kennzeichen der Magersucht und der Bulinie ist eine gesteigerte Sorge um die Figur. Im Unterricht motiviert ein Lebens- und Genussmittelsack, über die eigenen Beziehungen zum Essen nachzudenken. Anhand von Fotos der Miss Germany verschiedener Jahrgänge wird der Wandel des Schönheitsideals dokumentiert und in Bezug zur eigenen Körperwahrnehmung gesetzt. Anhand der Biographien von Magersüchtigen und Bulimiekranken werden die Wege in die Krankheit aufgezeigt und mögliche Reaktionen des sozialen Umfelds diskutiert. (Orig.).

Schlagwörter: Körperwahrnehmung, Verhalten, Unterrichtseinheit, Unterrichtsprozess, Essstörung, Schuljahr 07, Schuljahr 08, Schuljahr 09, Schuljahr 10, Ursache, Biologieunterricht, Unterrichtsgestaltung, Unterrichtsorganisation, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Krankheit, Unterrichtsgegenstand, Magersucht, Bulimie, Sekundarstufe I


Autor: Bresser, Heike
Titel: Morphium: was ein Schmerz- zum Suchtmittel macht.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(2003) 281, S. 42–46

Abstract: In der Medizin wird Morphium zur Schmerzstillung eingesetzt. In der Drogenszene schätzt man Opiate wegen ihrer euphorisierenden Wirkung. die SchülerInnen überlegen, ob die Wirkung der Opiate an den Synapsen auf dem Prinzip der kompetitiven Hemmung beruht. Diese Annahme wird jedoch durch ein Fallbeispiel widerlegt, das die Existenz körpereigener Opiatrezeptoren nahelegt. Nach Bestätigung dieser Hypothese diskutieren die SchülerInnen, warum der Opiatentzug nach medizinischer Indikation leichter fällt als nach Drogenmissbrauch durch einen Junkie: Es besteht keine psychisch-soziale Abhängikeit. (Orig.).

Schlagwörter: Unterrichtseinheit, Unterrichtsprozess, Opium, Schmerz, Naturwissenschaften, Verminderung, Biologieunterricht, Unterrichtsgestaltung, Arzneimittel, Sekundarstufe II, Droge, Unterrichtsorganisation, Wirkung, Biologie, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Medizin, Organismus


Autor: Ruppert, Wolfgang
Titel: Sucht ohne Drogen?
Quelle: In: Unterricht Biologie,(2003) 281, S. 47–52

Abstract: Die Diskussion um stoffungebundene Süchte begann vor rund 20 Jahren. Inzwischen weiß man, dass bei Verhaltenssüchten dieselbe Region im Gehirn angeregt wird wie bei stoffgebundenen Süchten: nämlich das so genannte Belohnungssystem. Der Unterricht beginnt mit einem Brainstorming zu der Frage, wovon man süchtig werden kann. Anhand der sogenannten Süchte werden diagnostische Kriterien für klassische Drogensüchte und Verhaltenssüchte entwickelt. Anschließend werden die den beiden Suchtformen zugrundeliegenden neurologischen Prozesse erörtert und ein neuartiges Behandlungskonzept vorgestellt. (Orig.).

Schlagwörter: Bedeutung, Sucht, Verhaltensänderung, Verhalten, Vergleich, Unterrichtseinheit, Unterrichtsprozess, Opium, Hormon, Biologieunterricht, Endorphin, Unterrichtsgestaltung, Veränderung, Sekundarstufe II, Droge, Unterrichtsorganisation, Wirkung, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Organismus, Diagnostik, Morphium


Archiv

Bisher erschienene Ausgaben:

452/2020 - Im Rhythmus leben
451/2020 - Chronobiologie
450/2019 - Biologische Rätsel
449/2019 - Wissen vernetzen
448/2019 - Sinne der Mikroben
447/2019 - Stickstoff-Kreislauf
446/2019 - Säugetiere im Wasser
445/2019 - Säugetiere
444/2019 - Erbse, Bohne & Co.
443/2019 - Symbiosen mit Mikroben
442/2019 - Neuro-Ethik
441/2019 - Neurobiologie
440/2018 - Wie werden wir in Zukunft satt?
439/2018 - Welternährung
438/2018 - Biologie kommunikativ
437/2018 - Sprachsensibel unterrichten
436/2018 - Evolution & Medizin
435/2018 - Variabilität und Angepasstheit
434/2018 - Verdauen und verwerten
433/2018 - Verdauung
432/2018 - Gerüchte, Märchen und Mythen entlarven
430/2017 - Virale Krankheitserreger
428/2017 - Biodiversität in der Stadt
427/2017 - Artenschutz
425/2017 - Saumbiotope – Grenzen und Übergänge
424/2017 - Mathe – ein Werkzeug für Biologen
423/2017 - Mathematik im Biologieunterricht
422/2017 - Evolution spielerisch erkunden
421/2017 - Geschichte und Verwandtschaft
420/2016 - Fit in Sportbio!
417/2016 - Diagnose und Rückmeldung
418/2016 - Diagnose
416/2016 - Ein Kraut für alle Fälle
415/2016 - Pflanzen helfen und heilen
419/2016 - Sportbiologie
414/2016 - Genregulation bei Eukaryoten
413/2016 - Hollywood-Biologie
412/2016 - Pflanzen für Energie
410/2015 - Kriminalfälle biologisch lösen
408/2015 - Zelluläre Krankheitserreger
407/2015 - Globale Erwärmung
406/2015 - Ab in die Pilze
405/2015 - Pilze
404/2015 - Populationsbiologie
402/403 2015 - Computergestütztes Lernen im Biologieunterricht
400/2014 - Epigenetik (vergriffen)
400/2014 - Epigenetik
399/2014 - Lernprozesse in Fokus: Atmung
397/398 2014 - Modelle
396/2014 - Survival im Wald
394/2014 - Pflanzen unter Stress
391/2014 - Bakterien
390/2013 - Forschend lernen: Low Cost
389/2013 - Blut
386/2013 - Mobiles Digitales Lernen
385/2013 - Küchenbiologie
384/2013 - Leben & Meer
383/2013 - Körper-Sensationen
382/2013 - Gesundheit & Wohlbefinden
381/2013 - Biologie in Geschichten und Berichten
376/2012 - Gespielte Biologie
375/2012 - Wiesen & Weiden
374/2012 - Dinosaurier
371/2012 - Humanevolution
370/2011 - Alltagsgestaltung mit Zukunft
369/2011 - Destruenten & Aasfresser
365/2011 - Algen
364/2011 - Straßenbäume & Alleen
363/2011 - Modellorganismen
362/2011 - Wie Forschung funktioniert
361/2011 - Verhalten des Menschen
360/2010 - Biologische Systeme
359/2010 - Hygiene
357/358 2010 - Wildtiere als Heimtiere
352/2010 - Gesundheit & Kleidung
351/2010 - Wasser
350/2009 - Biomedizin
349/2009 - Stoffkreisläufe
346/2009 - Vielfalt im Schulgelände erkennen & fördern
345/2009 - Schulgelände – Ort der Vielfalt
344/2009 - Neobiota
343/2009 - Menschen – Gene – Mutationen
342/2009 - Vielfalt der Menschen
341/2009 - Ernährung
340/2008 - Basiskonzept Kompartimentierung
339/2008 - Krebse sind überall
337/338 2008 - Lernen an Stationen: Tier & Mensch
336/2008 - Fächerübergreifend unterrichten
335/2008 - Klimawandel
333/2008 - Evolution & Schöpfung
331/2008 - Signalstoffe
330/2007 - Gesundheit
327/2007 - Forscherheft 2 – Daten erfassen & interpretieren
324/2007 - Arten
323/2007 - Ordnen & Bestimmen . Einheiten in der Vielfalt
322/2007 - Insekten
320/2006 - Licht & Leben
319/2006 - Biologie der Geschlechter
316/2006 - Vielfalt unter Wasser: Fische
315/2006 - Fische – angepasst & vielfältig
314/2006 - Bewegung
311/312 2006 - Science Fiction
305/2005 - Klassenfahrten
304/2005 - Extreme Lebensräume
303/2005 - Vernunft & Wille
301/2004 - Biologische Gefahren & Risiken
299/2004 - Bioplanet Erde
285/2003 - Lernen an Umweltstationen
282/2003 - Wildtiere in der Stadt
280/2002 - Miteinander
274/2002 - Pflanzen züchten und vermehren
269/2001 - Nager
268/2001 - Wissenschaft entdecken & begreifen
267/2001 - Vom Fliegen
262/2001 - Alternative Wege in d Medizin
255/2000 - Käfer
252/2000 - Herausforderung Stress
249/1999 - Energetik
248/1999 - Lebensraum Vivarium (vergriffen)
208/1995 - Instinkt & Intelligenz

Außerdem empfehlen wir:

Stehsammler-Paket
Stehsammler-Paket

"Bambus" Unterricht Biologie

Schuber
7,80 € *
Stehsammler-Paket
Stehsammler-Paket

"Gecko" Unterricht Biologie

Schuber
7,80 € *
* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.