Samen und Früchte

Unterricht Biologie Nr. 118/1986

Bestellnummer: 53118
Medienart: Zeitschrift
Erscheinungsdatum: August 1986
Schulstufe / Tätigkeitsbereich: Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich: Naturwissenschaften, Biologie
Preis: 16,50 € *
... für Abonnenten:12,50 €
... für Referendare und
Studierende mit Abonnement:
8,75 €
Preisliste einklappen
Lieferstatus: Vergriffen ohne Neuauflage

Früchte, Samen und junge Pflanzen

Erntezeit – Sammelzeit

Wir bauen Flugfrüchte

Unkraut verdirbt nicht!

Walnuß – hier irrt der Volksmund

Samenkeimung – Hemmung und Förderung

Inhaltsstoffe in Samen und Früchten

Das Hirtentäschelkraut-Spiel

Samen und Früchte im Brennpunkt der Kamera

Autor: Eschenhagen, Dieter
Titel: Samen und Fruechte.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1986) 118, S. 2–11

Abstract: Es werden die sachlichen Grundlagen zu verschiedenen Unterrichtsmodellen ueber Samen und Fruechte gelegt. Mit Hilfe von schematischen Abbildungen und Tabellen werden Fruchtentwicklung, Fruchttypen, Samenverbreitung, Samenkeimung und Giftwirkung verschiedener Samen und Fruechte erlaeutert.

Schlagwörter: Keimung, Frucht, Botanik, Biologieunterricht, Anatomie, Pflanze, Grafische Darstellung, Sachinformation, Giftpflanze, Samen


Autor: Dulitz, Barbara
Titel: Fruechte, Samen und junge Pflanzen.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1986) 118, S. 13–15

Schlagwörter: Schuljahr 02, Schuljahr 03, Schuljahr 04, Frucht, Sachunterricht, Biologie, Unterrichtsmaterial, Obst, Primarbereich, Unterrichtsentwurf, Samen


Autor: Brauner, Klaus
Titel: Erntezeit – Sammelzeit.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1986) 118, S. 16–19

Abstract: Den natuerlichen Sammeltrieb der Grundschueler nutzend wird ein Unterrichtsmodell vorgestellt, in dem Gartenerzeugnisse untersucht werden. In einer ersten Unterrichtsphase werden die Sammelobjekte benannt, nach verschiedenen Merkmalen geordnet, der Begriff Frucht herausgearbeitet und die Samen- und Fruchtentwicklung aus den Blueten formuliert. Im weiteren wird eine oeffentliche Schulausstellung der geordneten Gartenerzeugnisse geplant und durchgefuehrt. Eine Erweiterung des Unterrichts auf Wildfruechte hin wird vorgeschlagen. Unterrichtsgegenstand: Essbares aus dem Garten.

Schlagwörter: Blütenpflanze, Unterrichtseinheit, Gartenbau, Schuljahr 03, Schuljahr 04, Frucht, Botanik, Biologieunterricht, Pflanze, Grundschule, Unterrichtsmaterial, Arbeitsbogen, Primarbereich, Samen


Autor: Klahm, Guenther
Titel: Wir bauen Flugfruechte.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1986) 118, S. 20–22

Abstract: UNTERRICHTSGEGENSTAND: Wir bauen Flugfruechte.

Schlagwörter: Modell, Unterrichtsplanung, Schuljahr 05, Schuljahr 06, Frucht, Polytechnische Bildung, Konstruktion, Zeichnen, Pflanze, Lernen, Biologie, Unterrichtsmaterial, Bauanleitung, Arbeitsbogen, Sekundarstufe I, Handlungsorientierung, Samen


Autor: Kurtze, Wolfgang
Titel: Unkraut verdirbt nicht.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1986) 118, S. 23–34

Abstract: UNTERRICHTSGEGENSTAND: Das Hirtentaeschelkraut.

Schlagwörter: Keimung, Unterrichtseinheit, Schuljahr 05, Schuljahr 06, Schuljahr 07, Botanik, Biologieunterricht, Lernspiel, Pflanze, Morphologie, Unterrichtsmaterial, Wildkraut, Anpassung, Arbeitsbogen, Sekundarstufe I, Unkraut, Hirtentäschelkraut, Samen


Autor: Rudzinski, Hans-Georg
Titel: Walnuss – hier irrt der Volksmund.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1986) 118, S. 35–37

Abstract: Am Beispiel der Nussfruechte sollen die Differenzen zwischen Alltags- und Fachsprache und die Probleme der Einfuehrung und Benutzung biologischer Fachausdruecke dargestellt werden. Anhand frischer und konservierter Objekte von Wal-, Hasel- und Kokosnuss werden die wesentlichen Merkmale der unterschiedlichen Fruchtformen echte Nuss und Steinfrucht erarbeitet. Durch Untersuchung verschiedenster Fruechte wird der Unterschied zwischen Fruchtbecher und Fruchtschale veranschaulicht und die Zuordnung zu den Fruchttypen eingeuebt. Durch eine Zuordnungsaufgabe werden irrefuehrende Fruchtnamen aus der Umgangssprache aufgezeigt und ihre Bedeutung den biologischen Fachausdruecken gegenuebergestellt. Unterrichtsgegenstand: Biologische Fachsprache – am Beispiel Walnuss.

Schlagwörter: Unterrichtseinheit, Nuss, Schuljahr 07, Schuljahr 08, Frucht, Botanik, Fachsprache, Biologieunterricht, Pflanze, Morphologie, Unterrichtsmaterial, Umgangssprache, Arbeitsbogen, Sekundarstufe I, Tafelbild, Samen


Autor: Schuermann, Erika
Titel: Samenkeimung – Foerderung und Hemmung.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1986) 118, S. 38–44

Abstract: Nach Klaerung des Samenbegriffes und des Vorgangs der Samenkeimung wird in Schuelerversuchen die Bedeutung von exogenen Faktoren wie Licht, Temperatur, Wasser und Sauerstoff auf die Keimung nachgewiesen sowie die Erscheinung der Samenruhe charakterisiert und ihre endogenen Faktoren experimentell ueberprueft. Der Einfluss von Keimhemmstoffen wird ebenso in Experimenten untersucht und die Verwendung keimungsfoerdernder und keimungshemmender Massnahmen in der Praxis diskutiert. Die Anwendung des Herbizids Simazin als Beispiel eines kuenstlich hergestellten Keimungshemmstoffes wird in seiner Wirkung aufgezeigt und problematisiert. Unterrichtsgegenstand: Samenkeimung – Foerderung und Hemmung.

Schlagwörter: Keimung, Unterrichtseinheit, Schuljahr 09, Schuljahr 10, Entwicklungsphysiologie, Botanik, Biologieunterricht, Herbizid, Pflanze, Unterrichtsmaterial, Experimentieranleitung, Arbeitsbogen, Sekundarstufe I, Samen


Autor: Stascheit, Margarete; Hesse, Manfred
Titel: Inhaltsstoffe in Samen und Fruechten.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1986) 118, S. 45–52

Abstract: Die Bedeutsamkeit der in Samen und Fruechten gespeicherten Inhaltsstoffe sowohl fuer den Menschen als auch im urspruenglichen Sinn fuer die Pflanze soll den Schuelern aufgezeigt werden. Es werden Experimente herangezogen, die prinzipielle Verfahren der qualitativen und quantitativen Bestimmung von Inhaltsstoffen verdeutlichen. Im arbeitsteiligen Gruppenunterricht werden anhand verschiedener Getreidearten und Leguminosen die Stoffe Staerke, Fett und Eiweiss nachgewiesen, die Speicherorte auf zellulaerer Ebene mikroskopisch untersucht und die Methode der Oelextraktion und der Staerke/Klebergewinnung nachvollzogen. Die Bedeutung der Pflanzen als Kohlenhydrat-, Eiweiss- und Oellieferanten wird mit Hilfe von Weltproduktionstabellen erarbeitet. Die Erfolge und Ziele der Nutzpflanzenzuechtung werden aufgezeigt und als weitere essentielle Inhaltsstoffe die Vitamine und Mineralstoffe angesprochen. Die Mobilisierung der Inhaltsstoffe Staerke und Protein waehrend der Keimung durch die Amylaseaktivitaet wird experimentell verfolgt. Unterrichtsgegenstand: Inhaltsstoffe in Samen und Fruechten.

Schlagwörter: Schüler, Vitamin, Unterrichtseinheit, Schuljahr 11, Schuljahr 12, Nutzpflanze, Nahrungsmittel, Botanik, Experiment, Biologieunterricht, Pflanzenzucht, Zytologie, Getreide, Pflanze, Sekundarstufe II, Fett, Nährstoff, Protein, Unterrichtsmaterial, Kohlenhydrat


Autor: Westrich, Hans Georg
Titel: Samen und Fruechte im Brennpunkt der Kamera.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(1986) 118, S. 53–55

Schlagwörter: Anschauungsunterricht, Frucht, Fotografieren, Biologie, Arbeitsmaterial, Unterrichtsmaterial, Herstellung, Samen


Archiv

Bisher erschienene Ausgaben:

452/2020 - Im Rhythmus leben
451/2020 - Chronobiologie
450/2019 - Biologische Rätsel
449/2019 - Wissen vernetzen
448/2019 - Sinne der Mikroben
447/2019 - Stickstoff-Kreislauf
446/2019 - Säugetiere im Wasser
445/2019 - Säugetiere
444/2019 - Erbse, Bohne & Co.
443/2019 - Symbiosen mit Mikroben
442/2019 - Neuro-Ethik
441/2019 - Neurobiologie
440/2018 - Wie werden wir in Zukunft satt?
439/2018 - Welternährung
438/2018 - Biologie kommunikativ
437/2018 - Sprachsensibel unterrichten
436/2018 - Evolution & Medizin
435/2018 - Variabilität und Angepasstheit
434/2018 - Verdauen und verwerten
433/2018 - Verdauung
432/2018 - Gerüchte, Märchen und Mythen entlarven
430/2017 - Virale Krankheitserreger
428/2017 - Biodiversität in der Stadt
427/2017 - Artenschutz
425/2017 - Saumbiotope – Grenzen und Übergänge
424/2017 - Mathe – ein Werkzeug für Biologen
423/2017 - Mathematik im Biologieunterricht
422/2017 - Evolution spielerisch erkunden
421/2017 - Geschichte und Verwandtschaft
420/2016 - Fit in Sportbio!
417/2016 - Diagnose und Rückmeldung
418/2016 - Diagnose
416/2016 - Ein Kraut für alle Fälle
415/2016 - Pflanzen helfen und heilen
419/2016 - Sportbiologie
414/2016 - Genregulation bei Eukaryoten
413/2016 - Hollywood-Biologie
412/2016 - Pflanzen für Energie
410/2015 - Kriminalfälle biologisch lösen
408/2015 - Zelluläre Krankheitserreger
407/2015 - Globale Erwärmung
406/2015 - Ab in die Pilze
405/2015 - Pilze
404/2015 - Populationsbiologie
402/403 2015 - Computergestütztes Lernen im Biologieunterricht
400/2014 - Epigenetik (vergriffen)
400/2014 - Epigenetik
399/2014 - Lernprozesse in Fokus: Atmung
397/398 2014 - Modelle
396/2014 - Survival im Wald
394/2014 - Pflanzen unter Stress
391/2014 - Bakterien
390/2013 - Forschend lernen: Low Cost
389/2013 - Blut
386/2013 - Mobiles Digitales Lernen
385/2013 - Küchenbiologie
384/2013 - Leben & Meer
383/2013 - Körper-Sensationen
382/2013 - Gesundheit & Wohlbefinden
381/2013 - Biologie in Geschichten und Berichten
376/2012 - Gespielte Biologie
375/2012 - Wiesen & Weiden
374/2012 - Dinosaurier
371/2012 - Humanevolution
370/2011 - Alltagsgestaltung mit Zukunft
369/2011 - Destruenten & Aasfresser
365/2011 - Algen
364/2011 - Straßenbäume & Alleen
363/2011 - Modellorganismen
362/2011 - Wie Forschung funktioniert
361/2011 - Verhalten des Menschen
360/2010 - Biologische Systeme
359/2010 - Hygiene
357/358 2010 - Wildtiere als Heimtiere
352/2010 - Gesundheit & Kleidung
351/2010 - Wasser
350/2009 - Biomedizin
349/2009 - Stoffkreisläufe
346/2009 - Vielfalt im Schulgelände erkennen & fördern
345/2009 - Schulgelände – Ort der Vielfalt
344/2009 - Neobiota
343/2009 - Menschen – Gene – Mutationen
342/2009 - Vielfalt der Menschen
341/2009 - Ernährung
340/2008 - Basiskonzept Kompartimentierung
339/2008 - Krebse sind überall
337/338 2008 - Lernen an Stationen: Tier & Mensch
336/2008 - Fächerübergreifend unterrichten
335/2008 - Klimawandel
333/2008 - Evolution & Schöpfung
331/2008 - Signalstoffe
330/2007 - Gesundheit
327/2007 - Forscherheft 2 – Daten erfassen & interpretieren
324/2007 - Arten
323/2007 - Ordnen & Bestimmen . Einheiten in der Vielfalt
322/2007 - Insekten
320/2006 - Licht & Leben
319/2006 - Biologie der Geschlechter
316/2006 - Vielfalt unter Wasser: Fische
315/2006 - Fische – angepasst & vielfältig
314/2006 - Bewegung
311/312 2006 - Science Fiction
305/2005 - Klassenfahrten
304/2005 - Extreme Lebensräume
303/2005 - Vernunft & Wille
301/2004 - Biologische Gefahren & Risiken
299/2004 - Bioplanet Erde
285/2003 - Lernen an Umweltstationen
282/2003 - Wildtiere in der Stadt
280/2002 - Miteinander
274/2002 - Pflanzen züchten und vermehren
269/2001 - Nager
268/2001 - Wissenschaft entdecken & begreifen
267/2001 - Vom Fliegen
262/2001 - Alternative Wege in d Medizin
255/2000 - Käfer
252/2000 - Herausforderung Stress
249/1999 - Energetik
248/1999 - Lebensraum Vivarium (vergriffen)
208/1995 - Instinkt & Intelligenz

Außerdem empfehlen wir:

Stehsammler-Paket
Stehsammler-Paket

"Bambus" Unterricht Biologie

Schuber
7,80 € *
Stehsammler-Paket
Stehsammler-Paket

"Gecko" Unterricht Biologie

Schuber
7,80 € *
* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren. Aktionsangebote gelten nicht für Händler und Wiederverkäufer. Rabatte sind nicht kombinierbar. Bitte beachten Sie, dass auch der Studentenrabatt nicht auf Aktionspreise angerechnet werden kann. Auf bereits reduzierte Artikel kann kein Rabatt-Gutschein angewendet werden.